window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-16709009-2', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'pageVisibilityTracker'); ga('require', 'urlChangeTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); Unterschied elektrischer Rollstuhl zu Elektromobil? | MC Seniorenprodukte
Kauf auf Rechnung & Ratenzahlung möglich
Schnelle Lieferung
Erfahrung seit nunmehr 31 Jahren!
Beratung & Bestellung 03301 - 501 85 85
 

Was ist der Unterschied zwischen einem elektrischen Rollstuhl und einem Elektromobil?

Ein elektrischer Rollstuhl erinnert optisch an einen normalen Rollstuhl. Er wird allerdings elektrisch angetrieben. Ein Elektromobil ist mit einem komfortablen Sitz und drei bzw. vier Rädern ausgestattet.

Vor- und Nachteile der Mobilitätshilfen abwägen

Wenn Sie sich mit dem Thema Mobilitätshilfe erst seit Neuestem beschäftigen, stehen Sie vor der Grundsatzfrage, ob sich ein Elektrorollstuhl oder ein Elektromobil besser für Sie eignet. Hierbei gilt es verschiedene Vor- und Nachteile abzuwägen. Eine besondere Rolle spielen Ihre persönlichen Bedürfnisse. Zum Beispiel ist es von Bedeutung, wie stark Sie eingeschränkt sind und in welcher Umgebung Sie die Mobilitätshilfe benötigen. Wir möchten Ihnen heute gerne die Vorzüge, aber auch Nachteile der beiden Varianten vorstellen. So gelingt es Ihnen einfacher, einzuschätzen, ob ein Elektrorollstuhl oder Seniorenmobil Ihren Alltag besser bereichert.

Elektrorollstuhl: Vorzüge und Nachteile

Grundsätzlich kann ein Elektrorollstuhl draußen und drinnen gefahren werden. Dadurch, dass er im Vergleich zu einem Elektromobil kleiner und wendiger ist, wird er häufig in den Wohnräumen eingesetzt. So können vor allem Personen, die in ihrer Mobilität stark eingeschränkt sind, komfortabel zwischen den Räumen navigieren. Elektrisch betriebene Rollstühle können recht zielgenau auf Ihre Bedürfnisse angepasst werden. Wenn Sie nur noch selten bis gar nicht zu Fuß unterwegs sind, ist Ihnen der Elektrorollstuhl eine gute Hilfe. Mit ihm kann präzise an Schränke oder Tische herangefahren werden. Ausgestattet mit Joystick und einer Möglichkeit zur Höhenverstellung kann er Sie im Alltag tatkräftig unterstützen. Elektrorollstühle sind in der Regel mit einer Höchstgeschwindigkeit von 6 km/h ausgestattet. Das können Sie mit einem schnellen Schritttempo vergleichen. Bei MC Seniorenprodukte können Sie zudem den INVACARE Kite Elektrorollstuhl in der Version mit 10 km/h erwerben. Wenn Sie mit dem Elektrorollstuhl auch auf Spazierfahrt gehen möchten, ist eine gute Ausstattung empfehlenswert. Ein gefedertes Fahrwerk sorgt beispielsweise für einen guten Komfort.

Vorteile Elektrorollstuhl:

  • leichter zu transportieren
  • problemlos im Auto unterzubringen
  • sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich geeignet
  • individuell anpassbar
  • im Vergleich zum Seniorenmobil günstiger in der Anschaffung

Nachteile Elektrorollstuhl:

  • draußen nur begrenzt einsetzbar
  • für unwegsame Strecken ungeeignet
  • Einkäufe können nicht untergebracht werden

 

Gut zu wissen!

Legen Sie Wert darauf, dass Ihr Modell mit Reflektoren und Lichtern ausgestattet ist. Auf diese Weise können Sie sicher überall dort unterwegs sein, wo auch Fußgänger aktiv sind. Das regelt der § 24 Straßenverkehrsordnung (StVO). Die Schrittgeschwindigkeit dürfen Sie allerdings auf dem Gehweg nicht überschreiten.

Elektromobil: Vorzüge und Nachteile

Elektromobile gibt es in einer Ausführung mit drei oder vier Rädern. Modelle, die mit vier Rädern ausgestattet sind, eignen sich grundsätzlich besser auf holprigen Flächen. Somit können Sie auch „querfeldein“ mit Ihrem Elektromobil fahren und auf Erkundungstour gehen. Zudem gibt es die Vorgabe, dass Seniorenmobile derzeit vier Räder haben müssen, um im Bus mitgenommen werden zu können. Während sich ein Elektrorollstuhl insbesondere für Personen eignet, die in ihrer Mobilität sehr eingeschränkt sind, unterstützt Sie ein Seniorenmobil, wenn Sie auf kurzen Strecken noch mobil sind. Ein Elektromobil kann Ihnen eine große Hilfe beim Einkauf sein. Der Transport ist mit angebrachten Körben und Taschen kein Problem. Um mehr Eigenständigkeit zu erlangen, eignet sich das Seniorenmobil besonders gut. Es sieht seinen Schwerpunkt vor allem im Außenbereich. Eine Navigation in Wohnräumen gelingt nur schwer, da es nicht wendig genug ist. Allerdings gibt es auch zerlegbare Mini-Elektromobile, die platzsparend und leicht sind. Sie können ganz komfortabel auch im Auto transportiert werden.

Elektromobil Vorteile:

  • Geschwindigkeiten bis 25 km/h möglich
  • auch auf unwegsamem Gelände anwendbar
  • mit Zubehör individuell anpassbar
  • Mitnahme von Einkäufen möglich
  • selbst weite Strecken können bewältigt werden
  • komfortables Sitzen

Elektromobil Nachteile:

  • nicht jedes Modell eignet sich für einen einfachen Transport
  • Einsatz auf den Außenbereich begrenzt
  • höhere Anschaffungskosten
  • eine gewisse Mobilität des Fahrers wird vorausgesetzt

Entscheidungshilfe: Elektrorollstuhl oder Elektromobil

Wie Sie sehen, haben beide Varianten ihre Vor- und Nachteile. Vor dem Kauf ist es wichtig, dass Sie Ihre Möglichkeiten und Ihre Bedürfnisse ausloten. Gerne helfen wir Ihnen dabei. Das freundliche Serviceteam von MC Seniorenprodukte berät Sie ganz individuell und nimmt dabei Rücksicht auf Ihr Budget. Folgende Punkte helfen Ihnen dabei, eine erste Einschätzung zu erhalten, welche Variante sich besser für Sie eignet.

  • Sie sind körperlich stark eingeschränkt.
  • Sie möchten die Mobilitätshilfe vor allem in der Wohnung nutzen.
  • Draußen reicht es Ihnen, kurze Strecken zurückzulegen.
  • Ihnen ist es wichtig, das Gefährt im Auto transportieren zu können.

 

In dem Fall eignet sich ein Elektrorollstuhl am besten für Sie.

  • Sie sind in der Lage, kurze Strecken noch alleine zurückzulegen.
  • Während Sie in der Wohnung noch gut zurechtkommen, benötigen Sie draußen eine elektrische Mobilitätshilfe.
  • Sie bringen die körperlichen und geistigen Voraussetzungen mit, um sich sicher im Straßenverkehr bewegen zu können.
  • Sie möchten das Gefährt nutzen, um einzukaufen, spazieren zu fahren oder sich mit Freunden zu treffen.
  • Ein Transport im Auto ist wünschenswert, aber kein Muss.

 

In dem Fall eignet sich ein Seniorenmobil am besten für Sie.

Gut zu wissen!

Scheuen Sie sich nicht vor den Anschaffungskosten. In vielen Fällen übernimmt ein Kostenträger den finanziellen Aufwand. Erkundigen Sie sich dafür bei Ihrer Krankenkasse oder Ihrem behandelnden Arzt.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Nur 1 auf Lager!
- 291,22 €
TIPP!
- 910,68 €
TIPP!
AUSGEZEICHNET.ORG
Ausgezeichnet.org