Kauf auf Rechnung & Ratenzahlung möglich
Schnelle Lieferung
Erfahrung seit nunmehr 30 Jahren!
Beratung & Bestellung 03301 - 501 85 85
 

Pflegerollstühle, Multifunktionsrollstühle, Sitzschalensysteme & Liegerollstühle kaufen

Pflegerollstuhl - Ratgeber & Produktübersicht

Multifunktions- Pflegerollstühle & Sitzschalenstühle kaufen - inklusive großem Ratgeber ✔️ Ratenzahlung oder Rechnung ✔️ Aufbauservice ✔️ 0€ Versand ✔️ Tel. Beratung.

Pflegerollstühle, Liegerollstühle & MultifunktionsrollstühleEin Pflegerollstuhl kann den Alltag für Senioren, Patienten und Pflegekräfte deutlich vereinfachen. Der Pflegerollstuhl bzw. Multifunktionsrollstuhl ist so konzipiert, dass er viele Bedürfnisse und Pflegemaßnahmen ermöglicht.

Wir verraten Ihnen heute, für wen sich ein Pflegerollstuhl mit Liegefunktion eignet und worauf Sie beim Kauf achten sollten. Zudem klären wir auf, ob die Krankenkasse den Therapierollstuhl finanziert.

Was ist ein Pflegerollstuhl?

Ein Pflegerollstuhl wird auch als Lagerungsrollstuhl oder multifunktionaler Rollstuhl bezeichnet. Das liegt daran, dass Sie Multifunktionsrollstühle auf vielfache Weise im Alltag unterstützen können.

Flexibilität schreiben die Pflegerollstühle-Hersteller groß. So gelingt es in der Regel, die Rückenlehne und die Beinstützen zu verstellen. Den Namen Liegerollstuhl verdient der Pflegestuhl deshalb, weil er sich durch wenige Handgriffe in eine fast liegende Position begeben kann.

Auch der Sitz, die Seitenteile und die Rückenverlängerung können zumeist verändert werden. Natürlich spielt auch der Komfort eine Rolle. Viele Pflegerollstühle zeichnen sich dadurch aus, dass sie mit Ergopolstern versehen sind. Auch eine hohe Belastbarkeit ist bei einem Multifunktionsstuhl gegeben. So können Menschen mit 120 kg Körpergewicht und mehr auf einen Rollstuhl mit Liegeposition Platz nehmen.

Schon gewusst?

Besonders häufig ist ein Pflegestuhl mit Rollen auch mit einer Kopfstütze ausgestattet. So werden alle Körperbereiche ausreichend gestützt.

Für wen eignet sich ein Pflege-Rollstuhl?

Ein Pflegerollstuhl ist mit vielen Einstellmöglichkeiten versehen. Menschen, die selbst stark in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, können so eine bequeme Sitzhaltung oder Liegeposition einnehmen. Grundsätzlich wird ein Pflege-/Liegerollstuhl für Personen empfohlen, die in einem gesonderten Maße auf die Hilfe von anderen Menschen angewiesen sind - im Alltag und in der Pflege.

Spezielle Sitzsysteme können den Rumpf oder den Kopf stabilisieren. Ein Multifunktionsrollstuhl mit Tisch kann die Essensaufnahme vereinfachen. Der Pflegerollstuhl mit Liegefunktion ermöglicht es, auch über längere Zeit im Rollstuhl zu verbleiben.

Kurzum: Multifunktionsrollstühle eignen sich für Menschen, die über eine unzureichende Körperstabilität und Haltekraft verfügen.

Gerne möchten wir Ihnen die Einsatzmöglichkeiten im Alltag skizzieren.

Multifunktionsstuhl: Pflege lässt sich vereinfachen

Durch eine angeborene oder erworbene Pflegebedürftigkeit steht das Leben zunächst still. Wenn die Mobilität stark eingeschränkt ist, können Hilfsmittel dafür sorgen, dass der Patient trotzdem mit Freude am Leben teilnimmt. Bei manchen Pflegebedürftigen reicht ein normaler Rollstuhl aus.

Allerdings bietet er nicht, so wie der Lagerungsrollstuhl, diverse Einstellmöglichkeiten. In der Pflege ist ein Rollstuhl mit Liegefunktion eine gute Anschaffung. Dadurch, dass der Multifunktionsrollstuhl genau an die Bedürfnisse des Patienten angepasst werden kann, wird er als sehr bequem wahrgenommen. So kann unterschiedlichen Körperpartien mehr Halt gegeben werden. Besonders beliebt ist auch ein Rollstuhl mit Kopfstütze.

Pflegerollstühle können in der Pflege folgendes ermöglichen:

  • Bewegungsradius erweitern
  • vereinfachtes Aufstehen
  • bequemes Sitzen, selbst über längere Zeit
  • Unterstützung der Essensaufnahme
  • Realisierbarkeit einfacher Pflegemaßnahmen
  • Nutzung als Therapierollstuhl

Pflegerollstuhl: Altenpflege profitiert ebenfalls

Eine körperliche Einschränkung kann auch mit dem Alter erworben werden. Wenn selbst einfache Bewegungen schwerfallen, ist ein Multifunktions-Pflegerollstuhl zur Stelle. Ein Rollstuhl mit verstellbarer Rückenlehne wird in der Altenpflege sowohl vom Pflegepersonal als auch von den Senioren gleichermaßen geschätzt. Ein Liegerollstuhl kann den Bewegungsradius erweitern, sodass ältere Menschen wieder an der Gesellschaft teilnehmen können. Wer längere Zeit sitzt, für den ist ein Pflege- Rollstuhl mit Tisch oder ein Rollstuhl zum Liegen besonders empfehlenswert.

So unterstützt ein Multifunktionsstuhl die Pflege bzw. Altenpflege:

  • aufrechte Einnahme von Mahlzeiten
  • einfacher Transport zu Arztbesuchen oder Therapiesitzungen
  • Teilnahme am Gesellschaftsleben, zum Beispiel in Gruppenräumen
  • Aufstehen mit weniger Mühe

Was ist der Unterschied zwischen Pflegerollstuhl und Rollstuhl?

Ein Pflegerollstuhl (Multifunktionsrollstuhl) besitzt, wie der Name schon sagt, viele Einstellmöglichkeiten. In der Regel werden sie genutzt, um Menschen zu unterstützen, die sich nur sehr eingeschränkt bewegen können. Personen, die eine angeborene oder erworbene Pflegebedürftigkeit besitzen, können von einem Therapie-Rollstuhl oder einem Pflegerollstuhl mit Schiebehilfe besonders profitieren.

Das Stichwort Schiebehilfe ist hier besonders wichtig. Schließlich wird ein Pflegerollstuhl (elektrisch oder nicht) in der Regel durch eine Begleit- oder Betreuungsperson in Bewegung gebracht.

Das ist auch der wesentliche Unterschied zu herkömmlichen Rollstühlen. Während ein normaler Rollstuhl auch durch Eigenantrieb in Bewegung gesetzt wird, ist ein Pflegerollstuhl/Multifunktionsrollstuhl dafür ausgelegt, geschoben zu werden. Der Patient oder Senior setzt einen Pflegerollstuhl also normalerweise nicht selbst in Gang.

Sitzschalenstuhl mit Lenkrollen: höchster Komfort auf 4 Rädern

Haben Sie schon einmal von einem Sitzschalenstuhl gehört? Mit Sicherheit haben Sie nun das Bild von einem klassischen Stuhl im Kopf. Allerdings meint ein Sitzschalenstuhl mit Lenkrollen etwas völlig anderes.

Hier stehen Ergonomie und Komfort im Mittelpunkt. Die Sitzschale ist mit einer angenehmen Polsterung versehen und erhöht so den Sitzkomfort entscheidend. Wenn Sie länger sitzen, werden Sie das als deutlichen Vorteil empfinden.

Natürlich gibt es auch bei einem Sitzschalenstuhl mit Lenkrollen viele Einstellmöglichkeiten. Mit der Verstellbarkeit der Winkel werden unter anderem Rücken, Beine und Kopf entlastet.

Die Lenkrollen vereinfachen das Schieben maßgeblich.

Wie schwer ist ein Pflegerollstuhl / Multufunktionsrollstuhl?

Diese Frage beschäftigt viele Interessierte. Deshalb möchten wir sie an dieser Stelle direkt beantworten. Ein Multifunktionsrollstuhl ist mit vielen Einstellmöglichkeiten und Ausstattungsmerkmalen versehen. Daher bringt er in der Regel auch ein ordentliches Gewicht auf die Waage. Zwar kann ein Lagerungsrollstuhl durchaus transportiert werden, allerdings ist das mit Mühe und Kraft verbunden.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Leichtgewicht sind, könnte ein Sitzschalenstuhl mit Lenkrollen das richtige für Sie sein. Ausgewählte Modelle wiegen nicht mehr als 25 kg, was die Handhabe deutlich einfacher gestaltet.

Pflegerollstuhl kaufen: Darauf sollten Sie achten

Wie bei allen anderen „Pflegeunterstützern“ auch, ist Qualität entscheidend. Diese erhalten Sie, wenn Sie sich ausreichend über den Hersteller bzw. Anbieter informieren. Seriöse Verkäufer geizen nicht mit Informationen. Ein Lagerungsrollstuhl/Multifunktionsrollstuhl ist eine größere Ausgabe. Das gilt vor allem für einen Multifunktionsrollstuhl, der elektrisch betrieben wird. Daher geben wir Ihnen den Rat: Achten Sie darauf, was Sie für Ihr Geld bekommen.

Wenn Sie unsere Tipps beherzigen, können Sie nicht nur Geld, sondern auch Nerven sparen.

1. Die Funktionen vom Pflegestuhl überprüfen

Der Lagerungsrollstuhl ist dafür bekannt, dass er mit vielen Funktionen auftrumpft. Auf diese Weise lässt er sich an die Bedürfnisse des Patienten anpassen. Natürlich spielt es eine Rolle, über welche Einschränkung Sie verfügen. Machen Sie sich am besten eine Liste, mit Dingen, die Ihnen im Alltag schwerfallen. Dabei kann Ihnen natürlich auch ein Angehöriger helfen. Im Anschluss schauen Sie sich die Funktionen des Pflegestuhls an und entscheiden, ob ihnen diese hilfreich erscheinen. Wenn Sie lange Zeit in dem Pflegestuhl sitzen, ist eine Verstellbarkeit der Rückenlehne, der Beinteile und der Kopfstütze empfehlenswert. Sinnvoll ist auch ein angebrachter Tisch.

2. Sicherheit geht vor: Legen Sie Ihr Augenmerk darauf

Egal, ob Sie den Multifunktionsrollstuhl für sich selbst kaufen oder in der Angehörigenpflege tätig sind: Beim Kauf sollten Sicherheitsmerkmale nie zu kurz kommen. Ein Kippschutz ist wichtig, damit es nicht zu Stürzen kommt, wenn eine Liegeposition eingenommen wird. Eine Feststellbremse verhindert, dass sich der Lagerungsrollstuhl unabsichtlich in Bewegung setzt. Bremsen sind ein wichtiges Thema. Eine Trommelbremse ist besonders empfehlenswert. Sie kann, wie beim Fahrrad auch, einfach mit einem Hebel betätigt werden.

3. Preise vergleichen und clever sparen

Sparen Sie nicht am falschen Ende. Geben Sie aber auch nicht zu viel Geld aus. Mit einem Preisvergleich können Sie einiges sparen und trotzdem von den Vorzügen des Pflegerollstuhls profitieren. Online-Anbieter wie MC-Seniorenprodukte bieten einen angenehmen Service und erstklassige Preise.

Multifunktionsrollstühle: Preise

Natürlich interessieren Sie sich dafür, wie viel ein Pflegestuhl kostet. Gerne geben wir Ihnen einen Einblick. Ein günstiger Lagerungsstuhl ist bereits für wenige hundert Euro zu erhalten. Allerdings müssen Sie hier nicht selten Zubehör wie eine Kopfstütze extra bezahlen. Daher sollten Sie unbedingt vor dem Kauf prüfen, ob das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Wer etwas tiefer in die Tasche greift, bekommt nicht nur eine größere Portion Komfort, sondern auch hilfreiche Extras, wie einen Tisch oder zusätzliche Einstellmöglichkeiten. Für ein gutes Modell lohnt es sich, mindestens 500 Euro einzuplanen. Bei einem Sitzschalenstuhl mit Lenkrollen können Sie mit etwa 800 Euro rechnen.

Produkttipps von MC-Seniorenprodukte

Wenn Sie sich neu in das Thema Lagerungsrollstühle oder Sitzschalenstuhl mit Lenkrollen einarbeiten, kann es anfangs schwierig sein, durch die Angebote zu navigieren. Auch hier gibt es zahlreiche Modelle, die um Beachtung werben.

Einen Pflegerollstuhl-Test von Stiftung Warentest gibt es nicht. Allerdings haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, unsere Produkte stets selbst auf Herz und Nieren zu prüfen. Deshalb können wir Ihnen mit gutem Gewissen folgende Produkte empfehlen.

  • Bischoff & Bischoff Protego: Hierbei handelt es sich um einen klassischen Multifunktionsrollstuhl, der wahlweise mit Trommelbremse ausgestattet ist. Der Pflegestuhl zeichnet sich durch seine hervorragende Ergonomie aus. So können die Rückenlehne und die Beinstützen verstellt werden. Eine gute Polsterung sorgt für angenehmes Sitzen, selbst über längere Zeit. Die Standardausführung trumpft mit zahlreichen Ausstattungsmerkmalen auf.

https://www.mc-seniorenprodukte.de/bischoff-bischoff-protego-multifunktionsrollstuhl-pflegerollstuhl#ad44e881200873056d5dd57f787c4ef9

  • Bischoff & Bischoff Triton: Ein wahrer Allrounder ist der Triton Multifunktionsrollstuhl. Er lässt sich angenehm im Pflegebereich und privat nutzen. Funktionalität und Komfort werden hier großgeschrieben. Eine bequeme Rückenschale, die obendrein noch ergonomisch ist, lässt sich stufenlos verstellen. Natürlich sind auch die Beinstützen anpassbar. Das Gleiche gilt für den Winkel der Fußrasten. Die Kopfstütze ist inklusive, die Trommelbremse kann zusätzlich gewählt werden. Zudem ist eine pannensichere Bereifung mit an Bord.

https://www.mc-seniorenprodukte.de/bischoff-bischoff-triton-multifunktionsrollstuhl-pflegerollstuhl#ce2767c4ad91b036702484c86abb781b

  • Vermeiren Altitude: Natürlich haben wir auch einen Sitzschalenstuhl mit Lenkrollen für Sie im Angebot. Der Vermeiren Altitude überzeugt durch ein sehr bequemes Polster, das mit ihrer Lieblingsfarbe ausgestattet werden kann. Auch hier sind die Beinauflagen und die Sitzhöhe einstellbar. Die 4 Laufrollen sind bremsbar und navigieren sicher an ihr Ziel. Besonderer Vorteil: Der Pflegestuhl ist mit 25 kg ein Leichtgewicht.

https://www.mc-seniorenprodukte.de/vermeiren-altitude-multifunktionsrollstuhl-pflegerollstuhl#dac4b2751bbe41cfb22f41e707aefa90

Pflegestuhl gebraucht kaufen?

Einen Pflegerollstuhl gebraucht zu kaufen, liegt nahe. Schließlich können die Multifunktionsrollstuhl-Kosten zu Anfang recht hoch erscheinen. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle jedoch zur Vorsicht raten. Einen Multifunktionsrollstuhl gebraucht zu kaufen, kann zu Ärger führen. Wenn Sie ein entsprechendes Produkt auf einer Kleinanzeigen-Plattform von einem Privatanbieter erwerben, haben Sie nicht die Sicherheit, dass der Pflegestuhl reibungslos funktioniert.

Im Nachhinein kann der Kauf mit viel Ärger und hohen Reparaturkosten verbunden sein. Im besten Fall beziehen Sie einen gebrauchten Pflegestuhl von einem Anbieter Ihres Vertrauens. Manchmal ermöglichen auch Sanitätshäuser die Nutzung von Gebrauchtware.

Pflegerollstuhl: Krankenkasse kann sich beteiligen

Ihr Krankenversicherer setzt sich dafür ein, dass Sie am Leben teilnehmen können. Dazu gehört natürlich auch Mobilität. Der Leistungsträger, das ist in der Regel die Krankenkasse, übernimmt die Kosten für einen Rollstuhl.

Hierfür ist eine festgelegte Kostenpauschale vorgesehen. Der Grad der Einschränkung bzw. die Pflegebedürftigkeit bestimmen maßgeblich, mit wie viel finanziellem Aufwand sich die Krankenkasse beteiligt.

Dabei gilt es jedoch einiges zu beachten:

  • Sie haben keinen Anspruch auf einen neuen Rollstuhl. So können auch gebrauchte Produkte zum Einsatz kommen.
  • Der Rollstuhl muss Ihre Bedürfnisse erfüllen. Das bedeutet aber auch, dass Sie keinen Multifunktionsrollstuhl erhalten, wenn Sie selbst noch über genügend Mobilität verfügen.
  • Sie haben die Möglichkeit, sich Ihren Rollstuhl selbst zu beschaffen. Ihre Krankenkasse wird sich dann, falls die Voraussetzungen erfüllt sind, bis zur Höhe des Anspruches beteiligen.
  • Zubehör wird nur dann übernommen, wenn in der Verordnung die Notwendigkeit hinreichend begründet wurde. Ansonsten müssen Sie auch hier selbst in die Tasche greifen.

Schon gewusst?

Ihre Krankenkasse beteiligt sich nur dann an den Kosten, wenn ein Rezept vom Arzt vorliegt. Ein Mediziner kann den Grad Ihrer Einschränkung feststellen und hat damit Einfluss auf die Kostenübernahme. Natürlich steht es Ihnen frei, ein moderneres oder besser ausgestattetes Modell selbst zu bezahlen.

MC-Seniorenprodukte hilft Ihnen bei der Auswahl

Wir wissen, dass die Welt der Pflegehilfsmittel unübersichtlich sein kann. Wir verfügen über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich der Pflege. Daher können wir unseren Kunden beratend zur Seite stehen. Sollten Sie Fragen zu einem Pflegerollstuhl haben oder eine Beratung wünschen, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns, Ihnen bei der Suche nach einem Lagerungsrollstuhl zu helfen.

FAQ- Fragen und Antworten rund um den Pflegerollstuhl

1. Was ist ein Pflegerollstuhl?

Ein Pflegerollstuhl wird auch als Multifunktionsrollstuhl bezeichnet. Als Allrounder kann er in der Pflege und ganz allgemein im Alltag viel Unterstützung leisten. Er zeichnet sich durch viel Komfort und Flexibilität aus. So kann er beispielsweise stufenlos in eine Liegeposition verstellt werden.

2. Was kostet ein Pflegerollstuhl?

Die Preisspanne für einen Pflegerollstuhl ist sehr groß. Ein gut ausgestatteter Lagerungsrollstuhl kann 500-2000 Euro kosten. Im besten Fall führen Sie einen Preis-Leistungs-Vergleich durch, um ein geeignetes Produkt zu finden.

3. Ist ein Rollstuhl ein Pflegehilfsmittel?

Rollstühle und damit auch Pflegerollstühle gehören zu den technischen Pflegehilfsmitteln. Sie sollen die Mobilität von Patienten erhöhen.

4. Kann man sich einen Pflegerollstuhl ausleihen?

Nicht immer ist die Pflegebedürftigkeit von Dauer. Pflegerollstühle können daher ausgeliehen werden, um eine zeitlich befristete körperliche Einschränkung zu überbrücken.

Pflegerollstuhl - Ratgeber & Produktübersicht Multifunktions- Pflegerollstühle & Sitzschalenstühle kaufen - inklusive großem Ratgeber  ✔️ Ratenzahlung oder Rechnung  ✔️ Aufbauservice  ✔️ 0€... mehr erfahren »
Fenster schließen
Pflegerollstühle, Multifunktionsrollstühle, Sitzschalensysteme & Liegerollstühle kaufen

Pflegerollstuhl - Ratgeber & Produktübersicht

Multifunktions- Pflegerollstühle & Sitzschalenstühle kaufen - inklusive großem Ratgeber ✔️ Ratenzahlung oder Rechnung ✔️ Aufbauservice ✔️ 0€ Versand ✔️ Tel. Beratung.

Pflegerollstühle, Liegerollstühle & MultifunktionsrollstühleEin Pflegerollstuhl kann den Alltag für Senioren, Patienten und Pflegekräfte deutlich vereinfachen. Der Pflegerollstuhl bzw. Multifunktionsrollstuhl ist so konzipiert, dass er viele Bedürfnisse und Pflegemaßnahmen ermöglicht.

Wir verraten Ihnen heute, für wen sich ein Pflegerollstuhl mit Liegefunktion eignet und worauf Sie beim Kauf achten sollten. Zudem klären wir auf, ob die Krankenkasse den Therapierollstuhl finanziert.

Was ist ein Pflegerollstuhl?

Ein Pflegerollstuhl wird auch als Lagerungsrollstuhl oder multifunktionaler Rollstuhl bezeichnet. Das liegt daran, dass Sie Multifunktionsrollstühle auf vielfache Weise im Alltag unterstützen können.

Flexibilität schreiben die Pflegerollstühle-Hersteller groß. So gelingt es in der Regel, die Rückenlehne und die Beinstützen zu verstellen. Den Namen Liegerollstuhl verdient der Pflegestuhl deshalb, weil er sich durch wenige Handgriffe in eine fast liegende Position begeben kann.

Auch der Sitz, die Seitenteile und die Rückenverlängerung können zumeist verändert werden. Natürlich spielt auch der Komfort eine Rolle. Viele Pflegerollstühle zeichnen sich dadurch aus, dass sie mit Ergopolstern versehen sind. Auch eine hohe Belastbarkeit ist bei einem Multifunktionsstuhl gegeben. So können Menschen mit 120 kg Körpergewicht und mehr auf einen Rollstuhl mit Liegeposition Platz nehmen.

Schon gewusst?

Besonders häufig ist ein Pflegestuhl mit Rollen auch mit einer Kopfstütze ausgestattet. So werden alle Körperbereiche ausreichend gestützt.

Für wen eignet sich ein Pflege-Rollstuhl?

Ein Pflegerollstuhl ist mit vielen Einstellmöglichkeiten versehen. Menschen, die selbst stark in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, können so eine bequeme Sitzhaltung oder Liegeposition einnehmen. Grundsätzlich wird ein Pflege-/Liegerollstuhl für Personen empfohlen, die in einem gesonderten Maße auf die Hilfe von anderen Menschen angewiesen sind - im Alltag und in der Pflege.

Spezielle Sitzsysteme können den Rumpf oder den Kopf stabilisieren. Ein Multifunktionsrollstuhl mit Tisch kann die Essensaufnahme vereinfachen. Der Pflegerollstuhl mit Liegefunktion ermöglicht es, auch über längere Zeit im Rollstuhl zu verbleiben.

Kurzum: Multifunktionsrollstühle eignen sich für Menschen, die über eine unzureichende Körperstabilität und Haltekraft verfügen.

Gerne möchten wir Ihnen die Einsatzmöglichkeiten im Alltag skizzieren.

Multifunktionsstuhl: Pflege lässt sich vereinfachen

Durch eine angeborene oder erworbene Pflegebedürftigkeit steht das Leben zunächst still. Wenn die Mobilität stark eingeschränkt ist, können Hilfsmittel dafür sorgen, dass der Patient trotzdem mit Freude am Leben teilnimmt. Bei manchen Pflegebedürftigen reicht ein normaler Rollstuhl aus.

Allerdings bietet er nicht, so wie der Lagerungsrollstuhl, diverse Einstellmöglichkeiten. In der Pflege ist ein Rollstuhl mit Liegefunktion eine gute Anschaffung. Dadurch, dass der Multifunktionsrollstuhl genau an die Bedürfnisse des Patienten angepasst werden kann, wird er als sehr bequem wahrgenommen. So kann unterschiedlichen Körperpartien mehr Halt gegeben werden. Besonders beliebt ist auch ein Rollstuhl mit Kopfstütze.

Pflegerollstühle können in der Pflege folgendes ermöglichen:

  • Bewegungsradius erweitern
  • vereinfachtes Aufstehen
  • bequemes Sitzen, selbst über längere Zeit
  • Unterstützung der Essensaufnahme
  • Realisierbarkeit einfacher Pflegemaßnahmen
  • Nutzung als Therapierollstuhl

Pflegerollstuhl: Altenpflege profitiert ebenfalls

Eine körperliche Einschränkung kann auch mit dem Alter erworben werden. Wenn selbst einfache Bewegungen schwerfallen, ist ein Multifunktions-Pflegerollstuhl zur Stelle. Ein Rollstuhl mit verstellbarer Rückenlehne wird in der Altenpflege sowohl vom Pflegepersonal als auch von den Senioren gleichermaßen geschätzt. Ein Liegerollstuhl kann den Bewegungsradius erweitern, sodass ältere Menschen wieder an der Gesellschaft teilnehmen können. Wer längere Zeit sitzt, für den ist ein Pflege- Rollstuhl mit Tisch oder ein Rollstuhl zum Liegen besonders empfehlenswert.

So unterstützt ein Multifunktionsstuhl die Pflege bzw. Altenpflege:

  • aufrechte Einnahme von Mahlzeiten
  • einfacher Transport zu Arztbesuchen oder Therapiesitzungen
  • Teilnahme am Gesellschaftsleben, zum Beispiel in Gruppenräumen
  • Aufstehen mit weniger Mühe

Was ist der Unterschied zwischen Pflegerollstuhl und Rollstuhl?

Ein Pflegerollstuhl (Multifunktionsrollstuhl) besitzt, wie der Name schon sagt, viele Einstellmöglichkeiten. In der Regel werden sie genutzt, um Menschen zu unterstützen, die sich nur sehr eingeschränkt bewegen können. Personen, die eine angeborene oder erworbene Pflegebedürftigkeit besitzen, können von einem Therapie-Rollstuhl oder einem Pflegerollstuhl mit Schiebehilfe besonders profitieren.

Das Stichwort Schiebehilfe ist hier besonders wichtig. Schließlich wird ein Pflegerollstuhl (elektrisch oder nicht) in der Regel durch eine Begleit- oder Betreuungsperson in Bewegung gebracht.

Das ist auch der wesentliche Unterschied zu herkömmlichen Rollstühlen. Während ein normaler Rollstuhl auch durch Eigenantrieb in Bewegung gesetzt wird, ist ein Pflegerollstuhl/Multifunktionsrollstuhl dafür ausgelegt, geschoben zu werden. Der Patient oder Senior setzt einen Pflegerollstuhl also normalerweise nicht selbst in Gang.

Sitzschalenstuhl mit Lenkrollen: höchster Komfort auf 4 Rädern

Haben Sie schon einmal von einem Sitzschalenstuhl gehört? Mit Sicherheit haben Sie nun das Bild von einem klassischen Stuhl im Kopf. Allerdings meint ein Sitzschalenstuhl mit Lenkrollen etwas völlig anderes.

Hier stehen Ergonomie und Komfort im Mittelpunkt. Die Sitzschale ist mit einer angenehmen Polsterung versehen und erhöht so den Sitzkomfort entscheidend. Wenn Sie länger sitzen, werden Sie das als deutlichen Vorteil empfinden.

Natürlich gibt es auch bei einem Sitzschalenstuhl mit Lenkrollen viele Einstellmöglichkeiten. Mit der Verstellbarkeit der Winkel werden unter anderem Rücken, Beine und Kopf entlastet.

Die Lenkrollen vereinfachen das Schieben maßgeblich.

Wie schwer ist ein Pflegerollstuhl / Multufunktionsrollstuhl?

Diese Frage beschäftigt viele Interessierte. Deshalb möchten wir sie an dieser Stelle direkt beantworten. Ein Multifunktionsrollstuhl ist mit vielen Einstellmöglichkeiten und Ausstattungsmerkmalen versehen. Daher bringt er in der Regel auch ein ordentliches Gewicht auf die Waage. Zwar kann ein Lagerungsrollstuhl durchaus transportiert werden, allerdings ist das mit Mühe und Kraft verbunden.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Leichtgewicht sind, könnte ein Sitzschalenstuhl mit Lenkrollen das richtige für Sie sein. Ausgewählte Modelle wiegen nicht mehr als 25 kg, was die Handhabe deutlich einfacher gestaltet.

Pflegerollstuhl kaufen: Darauf sollten Sie achten

Wie bei allen anderen „Pflegeunterstützern“ auch, ist Qualität entscheidend. Diese erhalten Sie, wenn Sie sich ausreichend über den Hersteller bzw. Anbieter informieren. Seriöse Verkäufer geizen nicht mit Informationen. Ein Lagerungsrollstuhl/Multifunktionsrollstuhl ist eine größere Ausgabe. Das gilt vor allem für einen Multifunktionsrollstuhl, der elektrisch betrieben wird. Daher geben wir Ihnen den Rat: Achten Sie darauf, was Sie für Ihr Geld bekommen.

Wenn Sie unsere Tipps beherzigen, können Sie nicht nur Geld, sondern auch Nerven sparen.

1. Die Funktionen vom Pflegestuhl überprüfen

Der Lagerungsrollstuhl ist dafür bekannt, dass er mit vielen Funktionen auftrumpft. Auf diese Weise lässt er sich an die Bedürfnisse des Patienten anpassen. Natürlich spielt es eine Rolle, über welche Einschränkung Sie verfügen. Machen Sie sich am besten eine Liste, mit Dingen, die Ihnen im Alltag schwerfallen. Dabei kann Ihnen natürlich auch ein Angehöriger helfen. Im Anschluss schauen Sie sich die Funktionen des Pflegestuhls an und entscheiden, ob ihnen diese hilfreich erscheinen. Wenn Sie lange Zeit in dem Pflegestuhl sitzen, ist eine Verstellbarkeit der Rückenlehne, der Beinteile und der Kopfstütze empfehlenswert. Sinnvoll ist auch ein angebrachter Tisch.

2. Sicherheit geht vor: Legen Sie Ihr Augenmerk darauf

Egal, ob Sie den Multifunktionsrollstuhl für sich selbst kaufen oder in der Angehörigenpflege tätig sind: Beim Kauf sollten Sicherheitsmerkmale nie zu kurz kommen. Ein Kippschutz ist wichtig, damit es nicht zu Stürzen kommt, wenn eine Liegeposition eingenommen wird. Eine Feststellbremse verhindert, dass sich der Lagerungsrollstuhl unabsichtlich in Bewegung setzt. Bremsen sind ein wichtiges Thema. Eine Trommelbremse ist besonders empfehlenswert. Sie kann, wie beim Fahrrad auch, einfach mit einem Hebel betätigt werden.

3. Preise vergleichen und clever sparen

Sparen Sie nicht am falschen Ende. Geben Sie aber auch nicht zu viel Geld aus. Mit einem Preisvergleich können Sie einiges sparen und trotzdem von den Vorzügen des Pflegerollstuhls profitieren. Online-Anbieter wie MC-Seniorenprodukte bieten einen angenehmen Service und erstklassige Preise.

Multifunktionsrollstühle: Preise

Natürlich interessieren Sie sich dafür, wie viel ein Pflegestuhl kostet. Gerne geben wir Ihnen einen Einblick. Ein günstiger Lagerungsstuhl ist bereits für wenige hundert Euro zu erhalten. Allerdings müssen Sie hier nicht selten Zubehör wie eine Kopfstütze extra bezahlen. Daher sollten Sie unbedingt vor dem Kauf prüfen, ob das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Wer etwas tiefer in die Tasche greift, bekommt nicht nur eine größere Portion Komfort, sondern auch hilfreiche Extras, wie einen Tisch oder zusätzliche Einstellmöglichkeiten. Für ein gutes Modell lohnt es sich, mindestens 500 Euro einzuplanen. Bei einem Sitzschalenstuhl mit Lenkrollen können Sie mit etwa 800 Euro rechnen.

Produkttipps von MC-Seniorenprodukte

Wenn Sie sich neu in das Thema Lagerungsrollstühle oder Sitzschalenstuhl mit Lenkrollen einarbeiten, kann es anfangs schwierig sein, durch die Angebote zu navigieren. Auch hier gibt es zahlreiche Modelle, die um Beachtung werben.

Einen Pflegerollstuhl-Test von Stiftung Warentest gibt es nicht. Allerdings haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, unsere Produkte stets selbst auf Herz und Nieren zu prüfen. Deshalb können wir Ihnen mit gutem Gewissen folgende Produkte empfehlen.

  • Bischoff & Bischoff Protego: Hierbei handelt es sich um einen klassischen Multifunktionsrollstuhl, der wahlweise mit Trommelbremse ausgestattet ist. Der Pflegestuhl zeichnet sich durch seine hervorragende Ergonomie aus. So können die Rückenlehne und die Beinstützen verstellt werden. Eine gute Polsterung sorgt für angenehmes Sitzen, selbst über längere Zeit. Die Standardausführung trumpft mit zahlreichen Ausstattungsmerkmalen auf.

https://www.mc-seniorenprodukte.de/bischoff-bischoff-protego-multifunktionsrollstuhl-pflegerollstuhl#ad44e881200873056d5dd57f787c4ef9

  • Bischoff & Bischoff Triton: Ein wahrer Allrounder ist der Triton Multifunktionsrollstuhl. Er lässt sich angenehm im Pflegebereich und privat nutzen. Funktionalität und Komfort werden hier großgeschrieben. Eine bequeme Rückenschale, die obendrein noch ergonomisch ist, lässt sich stufenlos verstellen. Natürlich sind auch die Beinstützen anpassbar. Das Gleiche gilt für den Winkel der Fußrasten. Die Kopfstütze ist inklusive, die Trommelbremse kann zusätzlich gewählt werden. Zudem ist eine pannensichere Bereifung mit an Bord.

https://www.mc-seniorenprodukte.de/bischoff-bischoff-triton-multifunktionsrollstuhl-pflegerollstuhl#ce2767c4ad91b036702484c86abb781b

  • Vermeiren Altitude: Natürlich haben wir auch einen Sitzschalenstuhl mit Lenkrollen für Sie im Angebot. Der Vermeiren Altitude überzeugt durch ein sehr bequemes Polster, das mit ihrer Lieblingsfarbe ausgestattet werden kann. Auch hier sind die Beinauflagen und die Sitzhöhe einstellbar. Die 4 Laufrollen sind bremsbar und navigieren sicher an ihr Ziel. Besonderer Vorteil: Der Pflegestuhl ist mit 25 kg ein Leichtgewicht.

https://www.mc-seniorenprodukte.de/vermeiren-altitude-multifunktionsrollstuhl-pflegerollstuhl#dac4b2751bbe41cfb22f41e707aefa90

Pflegestuhl gebraucht kaufen?

Einen Pflegerollstuhl gebraucht zu kaufen, liegt nahe. Schließlich können die Multifunktionsrollstuhl-Kosten zu Anfang recht hoch erscheinen. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle jedoch zur Vorsicht raten. Einen Multifunktionsrollstuhl gebraucht zu kaufen, kann zu Ärger führen. Wenn Sie ein entsprechendes Produkt auf einer Kleinanzeigen-Plattform von einem Privatanbieter erwerben, haben Sie nicht die Sicherheit, dass der Pflegestuhl reibungslos funktioniert.

Im Nachhinein kann der Kauf mit viel Ärger und hohen Reparaturkosten verbunden sein. Im besten Fall beziehen Sie einen gebrauchten Pflegestuhl von einem Anbieter Ihres Vertrauens. Manchmal ermöglichen auch Sanitätshäuser die Nutzung von Gebrauchtware.

Pflegerollstuhl: Krankenkasse kann sich beteiligen

Ihr Krankenversicherer setzt sich dafür ein, dass Sie am Leben teilnehmen können. Dazu gehört natürlich auch Mobilität. Der Leistungsträger, das ist in der Regel die Krankenkasse, übernimmt die Kosten für einen Rollstuhl.

Hierfür ist eine festgelegte Kostenpauschale vorgesehen. Der Grad der Einschränkung bzw. die Pflegebedürftigkeit bestimmen maßgeblich, mit wie viel finanziellem Aufwand sich die Krankenkasse beteiligt.

Dabei gilt es jedoch einiges zu beachten:

  • Sie haben keinen Anspruch auf einen neuen Rollstuhl. So können auch gebrauchte Produkte zum Einsatz kommen.
  • Der Rollstuhl muss Ihre Bedürfnisse erfüllen. Das bedeutet aber auch, dass Sie keinen Multifunktionsrollstuhl erhalten, wenn Sie selbst noch über genügend Mobilität verfügen.
  • Sie haben die Möglichkeit, sich Ihren Rollstuhl selbst zu beschaffen. Ihre Krankenkasse wird sich dann, falls die Voraussetzungen erfüllt sind, bis zur Höhe des Anspruches beteiligen.
  • Zubehör wird nur dann übernommen, wenn in der Verordnung die Notwendigkeit hinreichend begründet wurde. Ansonsten müssen Sie auch hier selbst in die Tasche greifen.

Schon gewusst?

Ihre Krankenkasse beteiligt sich nur dann an den Kosten, wenn ein Rezept vom Arzt vorliegt. Ein Mediziner kann den Grad Ihrer Einschränkung feststellen und hat damit Einfluss auf die Kostenübernahme. Natürlich steht es Ihnen frei, ein moderneres oder besser ausgestattetes Modell selbst zu bezahlen.

MC-Seniorenprodukte hilft Ihnen bei der Auswahl

Wir wissen, dass die Welt der Pflegehilfsmittel unübersichtlich sein kann. Wir verfügen über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich der Pflege. Daher können wir unseren Kunden beratend zur Seite stehen. Sollten Sie Fragen zu einem Pflegerollstuhl haben oder eine Beratung wünschen, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns, Ihnen bei der Suche nach einem Lagerungsrollstuhl zu helfen.

FAQ- Fragen und Antworten rund um den Pflegerollstuhl

1. Was ist ein Pflegerollstuhl?

Ein Pflegerollstuhl wird auch als Multifunktionsrollstuhl bezeichnet. Als Allrounder kann er in der Pflege und ganz allgemein im Alltag viel Unterstützung leisten. Er zeichnet sich durch viel Komfort und Flexibilität aus. So kann er beispielsweise stufenlos in eine Liegeposition verstellt werden.

2. Was kostet ein Pflegerollstuhl?

Die Preisspanne für einen Pflegerollstuhl ist sehr groß. Ein gut ausgestatteter Lagerungsrollstuhl kann 500-2000 Euro kosten. Im besten Fall führen Sie einen Preis-Leistungs-Vergleich durch, um ein geeignetes Produkt zu finden.

3. Ist ein Rollstuhl ein Pflegehilfsmittel?

Rollstühle und damit auch Pflegerollstühle gehören zu den technischen Pflegehilfsmitteln. Sie sollen die Mobilität von Patienten erhöhen.

4. Kann man sich einen Pflegerollstuhl ausleihen?

Nicht immer ist die Pflegebedürftigkeit von Dauer. Pflegerollstühle können daher ausgeliehen werden, um eine zeitlich befristete körperliche Einschränkung zu überbrücken.

Filter schließen
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
- 534,00 €
Bischoff & Bischoff Protego » Multifunktions- & Pflegerollstuhl
Bischoff & Bischoff Protego » Multifunktions- &...
Bischoff & Bischoff Protego - Multifunktions- & Pflegerollstuhl Der Winkel der Rückenlehne kann zwischen null und 44 Grad verstellt werden. In Kombination mit den waagerecht einstellbaren Beinstützen ist so eine beinahe liegende Lagerung...
  • 3-fach verstellbare Kopfstütze
  • Belastbarkeit bis 130 kg
745,00 € 1.279,00 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt
- 671,00 €
Bischoff & Bischoff Triton » Multifunktions- & Pflegerollstuhl
Bischoff & Bischoff Triton » Pflege- &...
Der Bischoff & Bischoff Triton - Pflege- und Multifunktionsrollstuhl ist ein echtes Multitalent sowohl im Pflegebereich als auch bei der privaten Verwendung. Er vereinigt Komfort und Funktionalität auf einzigartige Weise und passt sich...
  • Belastbarkeit 125 kg
  • Ergonomische Sitz- & Rückenschale
929,00 € 1.600,00 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt
- 400,00 €
Vermeiren Altitude » Pflegerollstuhl / Sitzschalenstuhl
Vermeiren Altitude » Pflegerollstuhl /...
Vermeiren Altitude Schalensitzsystem Der Multifunktions- und Pflegerollstuhl Altitude vereint Funktionalität, Sicherheit und Komfort in einem. Auf den ersten Blick erinnert er eher an einen bequemen Ohrensessel. Sitz und Rückenlehne sind...
  • 5-Punkt-Gurt
  • einstellbare Sitzhöhe
849,00 € 1.249,00 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt
Zuletzt angesehen
KONTAKT

Vorteile

AUSGEZEICHNET.ORG
Ausgezeichnet.org