Kauf auf Rechnung & Ratenzahlung möglich
Schnelle Lieferung
Erfahrung seit nunmehr 34 Jahren!
Beratung & Bestellung 03301 - 501 85 85
 

Welche Matratze passt zu einem Pflegebett?

Für ein Pflegebett bieten sich Pflegematratzen an. Sie alle sind für den Einsatz in einem Pflegebett konzipiert, können aber unterschiedliche Anforderungen erfüllen. Interessierte können beispielsweise zwischen „normalen“ Pflegematratzen oder sogenannten Inkontinenzmatratzen oder Dekubitusmatratzen wählen.

Eine Pflegematratze ist kein Muss, aber sehr hilfreich

Bestimmt fragen Sie sich, ob Sie nicht einfach Ihre bisherige Matratze in ein Pflegebett legen können. Passt die Matratze zu den grundlegenden Abmessungen des Pflegebetts, ist das theoretisch möglich. Allerdings sollten Sie beachten, dass gewöhnliche Matratzen in der Regel dicker als Pflegematratzen sind. So kann es passieren, dass Ihre normale Matratze über den Bettrahmen hinausragt – klären Sie am besten bereits vor dem Pflegebetten-Kauf, ob Ihre bisherige Matratze überhaupt infrage kommt. Wir raten Ihnen dazu, aber auf jeden Fall eine Pflegematratze in Betracht zu ziehen. Gemeinsam mit dem Pflegebett entwickelt Sie eine Dynamik, die insbesondere Menschen mit speziellen Anforderungen zugutekommt.

Welche Vorteile hat eine Pflegematratze?

Eine Pflegematratze bedeutet zusätzlich zu dem Pflegebett natürlich eine weitere Kostenstelle. Allerdings lohnt es sich, von Anfang an auf die besondere Kombination zu setzen. Wir verraten Ihnen, warum:

  • Pflegematratzen trotzen einer langen Liegedauer: Pflegebedürftige Menschen verbringen täglich viele Stunden im Bett – wenn sie bettlägerig sind, ist das Bett sogar der Mittelpunkt der Häuslichkeit. Jetzt ist es besonders wichtig, dass eine Matratze auf eine lange Liegedauer ausgerichtet ist.
  • Pflegematratzen sind meist leichter: In Pflegesituationen ist es hilfreich, wenn Matratzen leicht zu händeln sind – so können Senioren und pflegende Angehörige das Bett einfacher beziehen oder mit Inkontinenzmaterial ausstatten.
  • Pflegematratzen sind einfacher zu reinigen: Hersteller legen bei der Entwicklung von Pflegematratzen Wert darauf, dass sie ein hygienisches Umfeld unterstützen. Das bedeutet: Eine Pflegematratze besitzt einen abnehmbaren Bezug oder eine Oberfläche, die einfach abgewischt werden kann.
  • Pflegematratzen gibt es für unterschiedliche Bedürfnisse: Mit dem Alter ändern sich oft die Ansprüche an die Wohnumgebung und die Nutzung ganz alltäglicher Dinge wie einem Bett. Das Gleiche gilt im Rahmen einer Pflegebedürftigkeit. Pflegematratzen gibt es daher in unterschiedlichen Ausführungen, zum Beispiel für Menschen mit Demenz, Dekubitus oder Inkontinenz.

3 Pflegematratzen für 3 besondere Pflegesituationen

Es gibt Pflegesituationen, bei denen ist eine besondere Unterstützung gefragt. Gerne möchten wir Ihnen an dieser Stelle drei besondere Pflegematratzen vorstellen.

  1. Dekubitusmatratzen: Druckgeschwüre (Dekubitus) sind in der Pflege weit verbreitet. Sie entstehen, wenn Körperstellen durch beispielsweise langes Liegen vermehrtem Druck ausgesetzt sind. Zur Vorbeugung und Behandlung eines Dekubitus kommen verschiedene Druckentlastungsmatratzen zum Einsatz. Dazu zählen Würfelmatratzen, dynamische Luftmatratzen bzw. Wechseldruckmatratzen und Thermoelastische Matratzen.
  2. Inkontinenzmatratzen: Wenn Körperausscheidungen nicht mehr zurückgehalten werden können, ist besonders viel Hygiene im Pflegeumfeld gefragt. Dazu können Inkontinenzmatratzen beitragen. Sie sind leicht zu reinigen und sorgen dafür, dass beispielsweise kein Urin in die Matratze eindringen kann.
  3. Demenzmatratzen: Personen mit einer Demenz wandern häufig nachts umher, sie leiden unter Unruhe und Schlafstörungen. Demenzmatratzen sind mit einem speziellen Federungssystem ausgestattet. Die Matratzen fangen die Bewegungen von Betroffenen ab und vermindern den Bewegungsdrang.

 

Gut zu wissen!

Liegen keine Besonderheiten in der Pflege vor, können Sie sich auch für eine ganz normale Pflegematratze entscheiden. Diese bietet ebenso Komfort und eine leichte Reinigung, ist aber meist günstiger.

Die passende Pflegematratze finden: Fragen zur Vorbereitung

Damit Sie die richtige Pflegematratze für sich finden, können Sie sich vorab mit einigen Fragen auf den Kauf vorbereiten.

  • Habe ich eine Erkrankung, die eine spezielle Pflegematratze erfordert? Dazu zählen beispielsweise Dekubitus, Demenz oder Arthritis.
  • Liegt bei mir eine Inkontinenz vor? Dann eignen sich insbesondere PU-Matratzenbeläge, die einfach abgewischt werden können. Unser Tipp: Denken Sie auch an hilfreiches Zubehör wie Matratzenschoner oder Bettschutzauflagen.
  • Welches Körpergewicht bringe ich mit? Das ist entscheidend für den Härtegrad. Achtung: Menschen mit chronischen Schmerzen profitieren meist von einer weicheren Matratze.
  • Wie wichtig ist mir der Nachweis, hautfreundlicher Materialien?
  • Welche Matratzengröße benötige ich? Messen Sie dafür ihr vorhandenes Pflegebett aus.
  • Habe ich einen elektrisch verstellbaren Lattenrost? Dann wählen Sie eine Matratze, die dazu passt.

 

Entscheiden Sie sich am besten für eine Matratze, die Ihren Bedürfnissen gerecht wird und eine gute Qualität aufweist – so haben Sie lange etwas von Ihrer Pflegematratze und gehen sicher, dass sie optimal mit Ihrem Pflegebett harmoniert.

MC Seniorenprodukte hat neben Pflegebetten auch passende Matratzen auf Lager

Bei MC Seniorenprodukte finden Sie nicht nur Pflegebetten namhafter Hersteller, sondern auch passende Pflegematratzen. Gerne beraten wir Sie zu geeigneten Produkten und haben dabei Ihr Budget im Blick. Für eine eingehende Beratung wenden Sie sich einfach telefonisch an unseren freundlichen Kundenservice. Außerdem freuen wir uns auf einen Besuch in unserem Fachgeschäft in Hohen Neuendorf. Unser Onlineshop listet Ihnen neben Pflegebetten auch eine Auswahl an hochwertigen Pflegematratzen auf. Unser Tipp: Schauen Sie sich hier um und lassen Sie uns im Anschluss über Ihre Anforderungen und Wünsche sprechen – wir freuen uns, Sie kennenzulernen!

Remo Schulz, Geschäftsführer Medic Care Seniorenprodukte GmbH

Autor: Remo Schulz

Unternehmen: Medic Care Seniorenprodukte GmbH

Position: Geschäftsführer

Website: Remo Schulz

E-Mail: info@mc-seniorenprodukte.de

Telefon: 03301 - 501 85 89

Straße: Berliner Straße 4

Postleitzahl: 16540

Stadt: Hohen Neuendorf

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
AUSGEZEICHNET.ORG