Kauf auf Rechnung & Ratenzahlung möglich
Schnelle Lieferung
14 Tage Widerrufsrecht
Beratung & Bestellung 03301 - 501 85 85
 
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Nur 2 auf Lager!
- 62,90 €
TIPP!
PREMIOMOBIL Klassik – Pflegebett
PREMIOMOBIL Klassik – Pflegebett
Details zum PREMIOMOBIL Klassik Pflegebett Dieses Krankenbett wurde für die Pflege daheim entwickelt. Es fügt sich dank Holzoptik nahtlos in das wohnliche Ambiente ein. Die Liegehöhe lässt sich per Knopfdruck verstellen, zwischen 40 und...
ab 566,10 € 629,00 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt
- 250,00 €
TIPP!
HERMANN BOCK domiflex – Pflegebett
HERMANN BOCK domiflex – Pflegebett
Ein günstiges Einstiegs-Pflegebett Dieses Pflegebett eignet sich bestens für die Pflege daheim. Dank der Optik in dunklem Holz fügt es sich nahtlos in das heimische Ambiente ein. Die Liegehöhe ist über das Bedienteil von 40 bis 81 cm...
ab 749,00 € 999,00 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt
- 380,00 €
BURMEIER Lippe IV – Betteinlegerahmen
BURMEIER Lippe IV – Betteinlegerahmen
Echt praktisch: Wandeln Sie Ihr Bett in ein Pflegebett um Unaufällig? Na klar! Mit dem Bett-im-Bett-System BURMEIER Lippe IV behalten Sie Ihr gewohntes Bett und erweitern es um nützliche Pflegebett-Funktionen. Das platzsparende...
ab 779,00 € 1.159,00 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt
Nur 5 auf Lager!
- 79,90 €
BURMEIER Dali II – Pflegebett
BURMEIER Dali II – Pflegebett
Das BURMEIER Dali II - Der preiswerte Einstieg Dieses Pflegebett wurde für die Pflege daheim entwickelt. Mit einem Knopfdruck lässt sich die Liegehöhe verstellen, zwischen 40 und 80 cm. Für Sie optimal zum Einsteigen und der Pfleger kann...
ab 719,10 € 799,00 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt
- 400,00 €
BURMEIER Dali Low Entry Pflegebett
BURMEIER Dali Low Entry – Pflegebett
Das Pflegebett mit 22 cm Einstiegshöhe Dieses Pflegebett vereint als Niedrigbett die Funktionen des BURMEIER Dali II mit einer extra niedrigen Einstiegshöhe . Es ist via Knopfdruck zwischen 22 und 62 cm höhenverstellbar . Damit ist es...
ab 899,00 € 1.299,00 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt
- 1.450,00 €
TIPP!
BURMEIER Inovia II – Pflegebett
BURMEIER Inovia II – Pflegebett
Ein schickes und dennoch unauffälliges Pflegebett Unauffällig? Damit ist das ansprechende Design gemeint, welches sich nahtlos in die wohnliche Umgebung einfügt. Denn dieses Pflegebett wurde für die häusliche Pflege entwickelt. Per...
ab 1.849,00 € 3.299,00 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt
- 1.260,00 €
TIPP!
BURMEIER Regia – Pflegebett
BURMEIER Regia – Pflegebett
Pflegebett Regia - Innovation, die begeistert Sie als Patient wünschen sich in Ihrem Alltag mehr Flexibilität und Sicherheit? Es fehlen Ihnen an Ihrem jetzigen Bett Komponenten, die Ihnen erlauben, sich freier zu bewegen? Sie arbeiten in...
ab 2.039,00 € 3.299,00 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt
- 70,00 €
Mit Lattenrost (manuell verstellbar)
BURMEIER Relax – Seniorenbett
Das Seniorenbett Das Seniorenbett Relax von BURMEIER wurde speziell den Bedürfnissen von Senioren angepasst. Die geringe Einstiegshöhe von 45 cm gewährleistet ein bequemes Ein- und Aussteigen. Es lässt sich, dank des integrierbaren und...
ab 529,00 € 599,00 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt
Burmeier Economic II » Einsteiger-Pflegebett inkl. Aufrichter (Bettgalgen)
Burmeier Economic II » Einsteiger-Pflegebett...
Burmeier Economic II - Das günstige Einsteiger-Pflegebett Für die Pflege daheim wurde dieses Pflegebett entwickelt. Es fügt sich dank Holzoptik nahtlos in das wohnliche Ambiente ein. Die Liegehöhe lässt sich per Knopfdruck verstellen,...
ab 677,00 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt
- 840,00 €
BURMEIER Allura II – Pflegebett
BURMEIER Allura II – Pflegebett
Pflegebett für Schwergewichte, 120 cm Breite optional Das Unternehmen BURMEIER bietet mit dem Pflegebett Allura II ein Produkt, das durch seine außerordentliche Stabilität besonders für schwergewichtige Personen geeignet ist. Es eignet...
ab 899,00 € 1.739,00 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt
- 231,00 €
BURMEIER Gigant II - Schwerlast-Pflegebett
BURMEIER Gigant II - Schwerlast-Pflegebett
Pflegebett für Schwergewichtige: Das BURMEIER Gigant II Das BURMEIER Gigant II eignet sich hervorragend für alle Personen bis 280 kg Körpergewicht. Das Pflegebett ist sehr stabil konstruiert und unterstützt Patient und Personal bestens...
ab 4.059,00 € 4.290,00 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt
- 191,00 €
BURMEIER Arminia III – Pflegebett
BURMEIER Arminia III – Pflegebett
BURMEIER Arminia III - Hohe Qualität Die Produkte von BURMEIER zeichnen sich durch hochwertige Materialien sowie Sicherheit und Langlebigkeit aus. Als Marktführer unter den Herstellern von Pflegebetten und Einrichtungsgegenständen für...
ab 899,00 € 1.090,00 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt

Pflegebetten, Krankenhausbetten & Seniorenbetten – Pflege erleichtern. Besser schlafen.

pflegebetten59314424f0d6aEin Pflegebett eignet sich grundsätzlich für Sie, wenn Sie sich im eigenen Bett nur noch bedingt aus eigener Kraft aufrichten bzw. bewegen können. Umso bedeutender wird für Sie ein komfortabler Schlafplatz, welcher sich Ihren Bedürfnissen besser anpasst: Ein Krankenbett, in welchem Sie bequem liegen, sitzen und essen können.

Funktionsweise – Gemeinsamkeit aller Pflegebetten

Der Kopf- und Rückenbereich ist elektrisch, das Fußteil manuell verstellbar. Auch lassen sich die Betten so weit hochrichten, dass das Aufstehen und Hinlegen für Sie erheblich erleichtert wird. Darüber hinaus sorgt diese Höhenverstellung des gesamten Bettes für eine angenehmere Erreichbarkeit für Pfleger oder Angehörige.

 Tipp: Nutzen Sie die Filterfunktion um ein passendes Bett zu finden.

Pflegebetten, Seniorenbetten, Krankenhausbetten kaufen – Ratgeber

Inhaltsverzeichnis

Pflegebetten - so finden Sie Ihr passendes Modell

Ein Pflegebett, auch Krankenbett oder Seniorenbett genannt, kann Sie oder Ihre Angehörigen bei Mobilitätseinschränkungen unterstützen. Egal, ob bei einer vorliegenden Krankheit, Behinderung oder im hohen Lebensalter, ein speziell ausgestattetes Bett verhilft Ihnen zu mehr Selbstständigkeit. Pflegebetten werden sowohl in Pflegeheimen oder Krankenhäusern als auch in Privathaushalten eingesetzt und unterstützen Pflegepersonen bei ihrer täglichen Arbeit. Medizinische Betten haben vielfältige Funktionen, die ein Höchstmaß an Komfort und Sicherheit bieten. Wir verraten Ihnen, wie Sie das für Sie passende Seniorenbett finden und wer die Kosten dafür übernimmt.

Pflegebetten für Zuhause - wann lohnt sich die Anschaffung?

Ein Pflegebett stellt ein medizinisches Hilfsmittel dar und kann tägliche Abläufe für Menschen mit körperlichen Einschränkungen maßgeblich vereinfachen. Wenn es Ihnen ein Anliegen ist, als pflegebedürftige Person, im häuslichen Umfeld versorgt zu werden, sind wohnliche Krankenbetten eine gute Anschaffung. Damit erhalten Sie nicht nur mehr Komfort, sondern tun auch etwas für Ihre Gesundheit, denn durch ein Krankenhausbett kann eine gesunde Lagerung erfolgen. So können Folgeschäden wie Dekubitus (Lagerungsschäden) vorgebeugt werden. Auch Ihre Angehörigen profitieren von einem Bett für ältere Menschen. Damit gehen tägliche Abläufe in der Hygiene und Nahrungsaufnahme leichter von der Hand. Eine einfache Bedienung, eine hohe Funktionalität und eine gute Verarbeitung zeichnen exklusive Pflegebetten aus. Ganz nebenbei wird Ihre Selbstständigkeit im Alltag durch ein Niederflurbett erhalten, denn dadurch gelingt ein einfacher Ein- und Ausstieg.

Pflegebetten kaufen - wann ist der richtige Zeitpunkt?

Die Anschaffung eines elektrischen Pflegebettes lohnt sich insbesondere für Menschen mit Einschränkungen aufgrund von:

  • Unfall
  • Krankheit
  • Handicap
  • Hohem Lebensalter

Der richtige Zeitpunkt für den Kauf eines Komfort-Pflegebettes richtet sich nach der körperlichen Verfassung des Patienten. Wenn Sie erste Auffälligkeiten beim Aufstehen oder Unsicherheiten beim Gang bemerken, könnte sich eine Anschaffung für Sie lohnen. Auch wenn es Ihnen zunehmend schwerer fällt, die Bettkante zu überwinden oder sich im Bett aufzurichten, kann ein Krankenbett die aufkommenden Bewegungseinschränkungen vorbereiten. Gleichzeitig verhilft Ihnen ein Pflegebett dazu, Ihre Selbstständigkeit länger aufrechtzuerhalten und trägt zu mehr Bequemlichkeit bei. So können Sie auch im fortgeschrittenen Alter oder im Krankheitsfall - im Kreise Ihrer Familie - versorgt werden.

Krankenbett für Zuhause - welche Modelle gibt es?

Ihr Bett sollte für Sie ein Wohlfühlort sein, denn Sie verbringen mitunter viel Zeit darin. Komfort beim Liegen ist auch im Pflegefall ein wichtiges Kriterium. Wenn Ihre Beweglichkeit jedoch zunehmend eingeschränkt ist, sollte Ihr Bett zusätzliche Anforderungen erfüllen. Der Markt hält ein breites Angebot an verschiedenen Pflegebettenmodellen bereit, die zum Ziel haben, Sie mit einzigartigen Funktionen im Alltag zu unterstützen. Dazu gehören:

  • Niedrigbetten
  • Seniorenbetten
  • Aufstehbetten
  • Relaxbetten
  • Mobilisierungsbetten

Alle Modelle vereint, dass sie Merkmale besitzen, die den Alltag vereinfachen. So verfügen sie beispielsweise über eine Höhenverstellbarkeit, (feststellbare) Rollen, eine mehrfach verstellbare Liegefläche, Bedienelemente, Motoren und verschiedenes Zubehör wie Bettgitter für Senioren oder einen Galgen (Aufrichthilfe) für Seniorenbetten. Die verschiedenen Modelle unterscheiden sich durch die verwendeten Materialien, die Belastbarkeit und die Haltbarkeit. Auch wie einfach ein Pflegebett zu reinigen ist, kann ein Unterscheidungskriterium darstellen. Je nachdem, für welches Krankenbett Sie sich entscheiden, stehen Ihnen verschiedene Funktionen zur Verfügung.

Das Seniorenbett wird als Einsteigerbett bezeichnet. Hierbei handelt es sich um ein Alltagsbett mit viel Komfort. Ein sicheres Ein- und Aussteigen steht hier im Mittelpunkt. Der Markt hält auch verschiedene Pflegebetteneinsätze bereit. Diese können Sie in Ihr herkömmliches Bett einbauen. Damit erhalten Sie eine höhenverstellbare und eine mehrfach verstellbare Liegefläche, ohne ein neues Bett anschaffen zu müssen.

Ein Niedrigbett, auch Niederflurbett genannt, legt den Fokus auf ein sicheres Ein- und Aussteigen. Das wird vor allem durch eine geringe Einstiegshöhe gewährleistet, wodurch sich auch die Sturzgefahr minimiert.

Das Aufstehbett richtet sich vor allem an Personen, die Probleme beim Aufstehen haben. Durch elektrische Funktionen werden sie beim Aufstehvorgang unterstützt. So kann Ihr Pflegebett elektrisch oder manuell in eine aufrechte Sitzposition versetzt werden. Zudem verfügt dieses Modell über spezielle Anforderungen an die zugehörige Matratze. Die Verformbarkeit und Flexibilität wird dabei an Ihren Bewegungsablauf angelehnt. Ein spezielles Aufstehbett zählt zu den Mobilisierungsbetten. Diese verhelfen Ihnen ganz allgemein zu mehr Selbstständigkeit im Alltag.

Rein optisch unterscheiden sich die Krankenbetten durch verschiedene Holzdekorarten. Damit können Sie das praktische Hilfsmittel an Ihre räumlichen Verhältnisse anpassen.

Pflegebett oder Seniorenbett: Was ist das Richtige für mich?

Bei der Auswahl Ihres zukünftigen Krankenbettes sollten Sie sich insbesondere an Ihren persönlichen Bedürfnissen orientieren. Ein Pflegebett erfüllt höchste Ansprüche an Funktionalität und Komfort, um dem Patienten selbst aber auch der Arbeit des Pflegepersonals gerecht zu werden. Eine höhenverstellbare Liegefläche sorgt für eine bessere Nachtruhe und unterstützt Sie tagsüber mit verschiedenen Sitzpositionen. So können Sie das Bett nicht nur zum Schlafen nutzen, sondern sich über längere Zeit im Bett aufhalten, um darin zu lesen, zu essen oder Fernsehen zu schauen. Auch die tägliche Körperhygiene kann in einem Pflegebett einfach durchgeführt werden. Wenn Krankheiten oder ein hohes Lebensalter Ihre Mobilität einschränken, sorgt die Motorisierung des Krankenbettes sowie ein zugehöriger Handschalter für eine einfache Bedienung und eine Stütze im Alltag. Mit Rollen kann das Pflegebett im Raum verschoben werden. Kurzum: Ein Krankenbett eignet sich für Sie, wenn Sie Tag und Nacht durch Ihr Bett unterstützt werden möchten.

Ein Seniorenbett ist das Richtige für Sie, wenn Sie für den Alltag ein komfortables Bett benötigen. Betten mit hohem Einstieg stellen Senioren häufig vor große Herausforderungen. Ein Seniorenbett besitzt eine angenehme Höhe für einen erleichterten Ein- und Ausstieg. Eine elektrische Höhenverstellung ist allerdings nicht vorgesehen. Jedoch kann das Bett mit einem manuell oder elektrisch betriebenen Lattenrost kombiniert werden. Für eine umfassende Pflege zu Hause eignet sich ein Seniorenbett nicht. Ein solches Modell ist für Sie empfehlenswert, wenn Sie Ihren Alltag noch eigenständig bewältigen können und in Ihrer Mobilität nicht allzu stark eingeschränkt sind.

Krankenbett kaufen - auf diese Kriterien sollten Sie achten

Es gibt viele verschiedene Modelle auf dem Markt, da fällt die Auswahl nicht leicht. Wir geben Ihnen Tipps, worauf Sie beim Kauf achten sollten, um ein Krankenbett zu erhalten, welches zu Ihren Bedürfnissen passt.

  • Elektrische Verstellbarkeit der Liegehöhe: Dadurch erreichen Sie ein Maximum an Komfort.
  • Rollen zum Verschieben: Diese sollten zur Sicherheit feststellbar sein.
  • 24-Volt-Technik: Dabei ist es wichtig, dass der Strom nur fließt, wenn der entsprechende Motor gebraucht wird. Die zugehörigen Kabel sollten außerhalb der Patientenreichweite sein.
  • Sicherheit ohne Einschränkung: Alle Sicherheitsmaßnahmen, wie Seitengitter, die vor Stürzen schützen, sollten bei Bedarf hochgeklappt bzw. hochgeschoben werden können.
  • Qualitative Verarbeitung und sorgfältige Auswahl der Materialien: Dadurch kann das Pflegebett einfach gereinigt werden und ist langlebig.
  • Belastungsfähigkeit: Pflegebetten müssen einiges aushalten, da sie täglich im Einsatz sind. Auf dem Markt gibt es Pflegebetten bis 200 kg, um vielen Patientenbedürfnissen gerecht zu werden.
  • Wohnliche Optik: Mit einem angepassten Design können Sie Ihr Krankenbett optimal in Ihr Zuhause integrieren.

Krankenbetten für den Privathaushalt - kaufen Sie zukunftsorientiert

Zeichnet sich bei Ihnen eine chronische Krankheit ab oder sind Sie zunehmend in Ihrer Mobilität eingeschränkt? Dann sollten Sie bei der Auswahl Ihres zukünftigen Pflegebettes besonders zukunftsorientiert kaufen. Womöglich reicht Ihnen ein klassisches Seniorenbett in wenigen Monaten, in Hinblick auf die Funktionalität, nicht mehr aus. Wenn Sie unsicher sind, können Sie auch zu einem Bett tendieren, das sich im Bedarfsfall zu einem Pflegebett umrüsten lässt. Hier haben sich vor allem Bett-in-Bett-Systeme bewährt. Dabei wird ein spezieller Lattenrost in Ihr Bett eingefasst und ermöglicht so zusätzliche Funktionen.

Pflegebett kaufen - diese Fragen sollten Sie sich stellen

Um die Auswahl Ihrer potentiellen Krankenbetten einzugrenzen, ist die Beleuchtung der persönlichen Bedürfnisse sinnvoll. Dafür ist es wichtig, dass Sie die erforderlichen Informationen vor dem Kauf zusammentragen. Machen Sie sich am besten eine Liste, bei der Sie die jetzige und die zu erwartende Pflegesituation in Stichpunkten darstellen. Ein Angehöriger steht Ihnen bestimmt gerne zur Seite, um die notwendigen Funktionen Ihres zukünftigen Pflegebettes festzulegen. Vor dem Kauf sollten Sie sich auch über erforderliches Zubehör erkundigen, denn nicht bei jedem Modell lassen sich die entsprechenden Teile nachrüsten. Dann ist es notwendig, vorab festzulegen, welchen Zubehör gekauft werden soll. Denken Sie bei Ihrer Auswahl auch an die Anforderungen bzw. Ansprüche Ihrer Pflegekräfte.

10 Fragen zur Vorbereitung auf den Krankenbetten-Kauf:

  1. Sind im Alltag auf Hilfe angewiesen?
  2. Können Sie selbstständig aufstehen?
  3. Haben Sie einen sicheren Stand bzw. Gang?
  4. Sind in der Lage, sich eigenständig aufzusetzen?
  5. Wie viele Stunden verbringen Sie täglich im Bett?
  6. Leiden Sie bereits unter Druckstellen aufgrund einer ausgedehnten Liegezeit?
  7. Wie groß und schwer sind Sie?
  8. Werden Sie momentan durch eine häusliche Pflege unterstützt?
  9. Steht zukünftig eine häusliche Pflege an?
  10. Welche Abläufe werden bereits jetzt im Bett durchgeführt oder zeichnen sich für die Zukunft ab?

Mit der Beantwortung dieser Fragen können Sie Ihre Auswahl bereits stark eingrenzen. Wenn Sie sich eine kompetente Beratung wünschen, können Sie unsere Kundenberater jederzeit gerne kontaktieren.

Welche Pflegebetten-Anbieter gibt es?

MC Seniorenprodukte setzt auf die qualitativ hochwertigen Anbieter BURMEIER und AKS, die ein herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis besitzen. BURMEIER Pflegebetten erfüllen höchste Qualitäts- sowie Sicherheitsstandards und sind Made in Germany. Der Hersteller offeriert ein umfassendes Modellangebot und bietet für alle Patientenbedürfnisse das richtige Pflegebett. Auch die Auswahl des optionalen Zubehörs ist reichhaltig und bietet für jeden Anspruch die passende Lösung. BURMEIER legt viel Wert auf hochwertige Materialien, die von unabhängigen Instituten regelmäßig geprüft werden. Der Anbieter AKS vereint Qualität mit einem günstigen Preis. Die entsprechenden Modelle verfügen über ein einfaches Handling, ein ausgereiftes Sicherheitskonzept und über viel Komfort. Auch hier werden alle relevanten Qualitätsstandards erfüllt.

MC Seniorenprodukte - Ihr Anbieter für Pflegebetten

In unserem Onlineshop bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Pflegebetten. Diese lassen sich an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen. Egal, ob Sie ein Pflegebett 120x200 cm oder Zubehör für Ihr Krankenbett benötigen, wir bieten Ihnen Modelle und Zusatzoptionen der bewährten Anbieter BURMEIER und AKS an.

Unsere Pflegebetten-Modelle lassen sich in folgenden Kategorien einordnen:

  • Standard
  • Komfort
  • Niedriger Einstieg
  • 120x200 cm
  • Bett-in-Bett-System
  • Seniorenbett

An dieser Stelle möchten wir Ihnen zu jeder Kategorie einen Preis-Leistungs-Tipp präsentieren, um Ihnen die Entscheidung für Ihr zukünftiges Pflegebett zu vereinfachen.

Standard

https://www.mc-seniorenprodukte.de/burmeier-dali-ii-pflegebett

Das BURMEIER Dali II ist ein günstiges Einsteigermodell. Speziell für die Pflege zu Hause entwickelt, lässt sich die Liegehöhe per Knopfdruck zwischen 40 und 80 cm verstellen. Das ermöglicht ein einfaches Ein- und Aussteigen. Die 24V Schutzspannung sorgt für Sicherheit. Ebenso wie die mitgelieferten hoch- und herunterfahrbaren Seitengitter. Ein Krankenbett Galgen gehört ebenfalls zum Lieferumfang dazu. Das Pflegebett besitzt eine 4-teilige Liegefläche, wodurch die Rücken- und Oberschenkellehne sowie Liegehöhe elektrisch verstellbar sind. Besonders langlebig wird das Pflegebett Dali 2 durch die mit Polyester-Pulverlack versiegelten Metallteile. Zusammengefasst handelt es sich bei dem BURMEIER Dali II um ein robustes Kartenhausbett, welches mit allen notwendigen Funktionen ausgestattet ist. Besonders überzeugend ist das gute Preis-Leistungs-Verhältnis.

Komfort

https://www.mc-seniorenprodukte.de/burmeier-inovia-ii-pflegebett

 

Das BURMEIER Pflegebett Inovia 2 überzeugt durch ein ansprechendes Design und viel Komfort. Die Liegehöhe lässt sich per Knopfdruck zwischen 22 und 77 cm verstellen und ist damit auch als Niedrig-Pflegebett geeignet. Das Inovia 2 ermöglicht durch seine Bauweise ein einfaches Ein- und Aussteigen. Für Ihre Pflegeperson kann zudem eine bessere Arbeitshöhe eingestellt werden. Auch dieses Modell verfügt über hoch- und herunterfahrbare Seitengitter (manuell). Im Lieferumfang befinden sich die Gitter für beide Seiten. Das Pflegebett Inovia 2 verfügt über eine 4-geteilte Liegefläche und ist somit umfassend elektrisch verstellbar. Komfort wird bei diesem Modell großgeschrieben. So sind verschiedene Größen (Liegeflächen) verfügbar und das Krankenbett besitzt eine Belastbarkeit von bis zu 225 kg. Zudem ist die Fußtieflagerung durch die schwenkbare Liegefläche einstellbar. Die Rollen sind achsweise feststellbar und ermöglichen  einen sicheren Umgang. Das Pflegebett besitzt eine 24V-Schutzspannung und einen übersichtlichen Handschalter. Abgerundet wird dieses Angebot durch ergonomisch geformte Griffleisten aus Massivholz.

Niedriger Einstieg

https://www.mc-seniorenprodukte.de/burmeier-dali-low-entry-pflegebett

Sie wünschen sich ein Niedrigbett mit den Funktionen des BURMEIER Dali II? Das BURMEIER Dali Low Entry kombiniert die Vorzüge beider Versionen. Die niedrige Einstiegshöhe und die Höhenverstellbarkeit zwischen 22 und 62 cm ermöglichen einen komfortablen Umgang mit dem Modell. Das 24V LINAK-Antriebssystem sorgt für Sicherheit, denn somit sind auch äußere Einwirkungen wie Feuchtigkeit ungefährlich. Das Pflegebett besitzt eine 4-teilige Liegefläche und einen übersichtlichen Handschalter, mit dem das elektrisch verstellbare Bett leicht zu bedienen ist. Die Sitzfläche kann geschwenkt werden. Somit ist eine Fußtieflagerung möglich. Für Langlebigkeit sorgt die schützende Polyester-Pulverlackbeschichtung. Einzeln verstellbare TENTE-Qualitätsrollen stehen für Flexibilität und Sicherheit. Zum Lieferumfang gehört ein Aufrichter. Somit verfügen Sie über ein Pflegebett mit Galgen.

120x120cm

https://www.mc-seniorenprodukte.de/burmeier-gigant-ii-schwerlast-pflegebett

Das BURMEIER Gigant II Pflegebett eignet sich für alle Personen bis 280 kg Körpergewicht. Durch seine stabile Konstruktion ist es optimal ausgerüstet für schwere Menschen. Auch große Menschen profitieren von dem Gigant II, denn die Liegefläche ist 120 cm breit und kann auf bis zu 220 cm Länge erweitert werden. Auch hier sorgt die Polyester-Pulverlackbeschichtung der Metallteile für Langlebigkeit. Die 4-geteilte Liegefläche ermöglicht eine elektrische Verstellbarkeit des Rücken- und Beinteiles. Eine Fußtieflagerung wird durch die schwenkbare Liegefläche ermöglicht. Durch die einzeln feststellbaren Rollen kann das Bett einfach verschoben und wieder fixiert werden.

Bett-in-Bett-System

https://www.mc-seniorenprodukte.de/burmeier-lippe-iv-betteinsatz-betteinlegerahmen

Sie möchten Ihr eigenes Bett in ein Pflegebett umwandeln? Das ist mit dem Bett-im-Bett-System BURMEIER Lippe IV möglich. Das dafür konzipierte Untergestell mit der Größe von 69 x 113 cm passt in fast jeden Bettrahmen. Im Lieferumfang befinden sich alle notwendigen Materialien, die Sie zur Montage benötigen. Für einen festen Stand sorgen Standfüße mit Bodenausgleichsschrauben. Die elektrischen Teile werden mit einer sicheren 24 Volt Schutzspannung betrieben. Sie erhalten den Pflegebetteneinsatz in verschiedenen Größen bzw. Liegeflächen und können so Ihr gewohntes Bett beibehalten. Der Einsatz ist von 29 bis 74 cm höhenverstellbar. Das Krankenbett besitzt eine 4-teilige Liegefläche, die elektrisch verstellbar ist. Auch das Fußteil kann manuell via Rastomat angepasst werden.

Seniorenbett

https://www.mc-seniorenprodukte.de/burmeier-relax-seniorenbett

Das Seniorenbett Relax von BURMEIER richtet sich speziell an Senioren. Es besitzt eine geringe Einstiegshöhe von 45 cm und ermöglicht Ihnen damit ein bequemes Ein- und Aussteigen. Mithilfe des höhenverstellbaren Betteinsatzes BURMEIER Lippe IV können Sie Ihr Seniorenbett ohne Probleme zu einem Pflegebett umwandeln. Somit eignet sich das Seniorenbett auch für Sie, wenn Sie pflegebedürftig sind bzw. werden. Das BURMEIER Relax passt sich mit seinem attraktiven Holzdesign Ihrer Wohnumgebung an. Wählen Sie aus den Maßen 90 x 200 cm oder 100 x 200 cm, ganz nach Ihren Bedürfnissen. Wünschen Sie sich einen manuell oder elektromotorisch verstellbaren Lattenrost? Kein Problem, die Kombination gelingt ganz einfach. Ein weiteres Plus ist, dass das BURMEIER Relax als Doppelbett zusammenstellbar ist. So können Sie auch weiterhin neben Ihrem Lebensgefährten schlafen. Das Seniorenbett ist für bis zu 200 kg Körpergewicht ausgelegt und kann auf Wunsch mit den passenden Nachtschränken kombiniert werden.

Möchten Sie in unserem umfassenden Sortiment stöbern? Dann beachten Sie folgende Punkte, um Ihr passendes Seniorenbett bzw. Pflegebett zu finden:

  1. Bettmaße: Stellen Sie zunächst fest, welche Bettgröße Sie maximal aufgrund Ihrer räumlichen Verhältnisse wählen können. Soll das Pflegebett auch von Zimmer zu Zimmer geschoben werden? Dann beachten Sie auch die Breite Ihrer Türen.
  2. Liegeflächengröße: Wie viel Platz benötigen Sie, um bequem zu schlafen? Wählen Sie eine großzügige Liegefläche, wenn Sie besonders groß gewachsen oder schwer sind.
  3. Belastbarkeit: Legen Sie Ihr Augenmerk auch auf die technischen Daten der Pflegebetten. Die Beachtung der Arbeitslast bzw. maximalen Belastbarkeit des Bettes ist vor allem für schwere Patienten wichtig. Unter Umständen kann auch die Anschaffung eines Schwerlastbettes sinnvoll sein.
  4. Wohnliches Design: Damit Sie sich mit Ihrem zukünftigen Pflegebett wohlfühlen, sollte auch die Optik stimmen. Orientieren Sie sich dabei an Ihren vorhandenen Möbeln. Betten für den Privathaushalt, die stark an ein Krankenhausbett erinnern, werden nicht gerne gewählt.

Erweitern Sie Ihr Pflegebett mit dem passenden Zubehör

Mit dem passenden Zubehör können Sie die Funktionalität und die Langlebigkeit Ihres Pflegebettes erhöhen. Einige Produkte sind schlichtweg Geschmackssache, andere wiederum sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Dazu gehört vor allem ein Tischchen, das beim Essen sehr hilfreich ist. Aber auch zur Ablage von Büchern oder sonstigen Materialien eignet sich ein Ablagetablett. Zusammenklappbar ist es mit wenigen Handgriffen wieder verstaut. Im Hinblick auf die Unfallgefahr sind Seitengitter sinnvoll. Sie verhindern, dass Sie aus dem Bett fallen. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, sich aufzurichten, ist ein Galgen bzw. eine Triangel das passende Zubehör für Ihr Pflegebett. Häufig ist die Aufstehhilfe bereits im Lieferumfang enthalten.

Darüber hinaus kann Sie folgendes Zubehör im Alltag unterstützen:

  • Bettverkürzer
  • Beistelltisch
  • Leselampe
  • Schaumlederbezug
  • Patientenlifter
  • Nachtschrank
  • Matratze

Welche Matratze eignet sich für mein Pflegebett?

Die richtige Wahl der Matratze ist ebenso wichtig, wie der Kauf des richtigen Pflegebettes. Auch hier sollten Sie auf eine gute Qualität achten. Entscheidend sind Ihr Gesundheitszustand und Ihre körperlichen Voraussetzungen, wie beispielsweise Ihr Gewicht. Zu den wichtigsten Kriterien gehört auch die tägliche Liegezeit. Wenn Sie lediglich in Ihrem Bett schlafen, eignet sich auch eine herkömmliche Matratze aus Kaltschaum oder eine Standard-Pflegematratze. Je nach Gewicht sollten Sie sich an den unterschiedlichen Härtegraden und Matratzenhöhen orientieren. Wenn Sie sich tagsüber häufig im Bett aufhalten, kann es sinnvoll sein auf eine spezielle Anti- Dekubitus-Matratze zu setzen. Sie wirkt dem „Wundliegen“ entgegen und wird deshalb gerne auch zur Prophylaxe eingesetzt. Die entsprechende Matratze zeichnet sich durch atmungsaktive und druckentlastende Eigenschaften aus. Für Inkontinenz-Patienten eignen sich besondere Bezüge für die Matratze.

Was kostet ein Krankenhausbett / Pflegebett / Seniorenbett?

Bei Pflegebetten gibt es verschiedene Preissegmente. Ein Einsteigermodell ist bereits ab ca. 600 Euro erhältlich. Beliebt sind auch Einlegerahmen, mit denen Sie ihr Bett zu einem Pflegebett umwandeln können. Je nach Ausführung können Sie bereits entsprechende Komponenten für unter 800 Euro finden. Wenn Sie viel Wert auf ein ansprechendes Design und eine hohe Funktionalität legen, können Sie schnell die 1000 Euro Grenze überschreiten. Ausgewählte Modelle von BURMEIER können auch über 2000 Euro kosten. Dabei sind die Langlebigkeit und die gute Verarbeitung allerdings inklusive. Modelle, die besondere Bedürfnisse erfüllen, wie zum Beispiel Niedrigbetten oder Schwerlastbetten, unterscheiden sich teilweise stark von den Anschaffungspreisen der Standardmodelle. Deshalb ist es wichtig, zuvor Ihre konkreten Anforderungen an ein Pflegebett festzustellen.

Pflegebett mieten bzw. Krankenbett gebraucht kaufen

Benötigen Sie aufgrund eines Unfalls oder einer kurzzeitigen Erkrankung eine temporäre Pflege? Dann kann die Anmietung eines Pflegebettes für Sie sinnvoll sein. Für ein mietbares Krankenbett ist ein Sanitätshaus vor Ort Ihr richtiger Ansprechpartner. Bei einer Langzeitpflege lohnt sich jedoch die Anschaffung eines eigenen Pflegebettes, denn dadurch lassen sich häufig Kosten einsparen. Übrigens: Sie können Ihr Pflegebett auch gebraucht kaufen und damit einen Teil des Anschaffungspreises sparen. Hierzu sprechen Sie uns bitte an!

Wird ein Pflegebett von der Krankenkasse übernommen?

Einige Pflegebetten befinden sich im Hilfsmittelverzeichnis der gesetzlichen Krankenversicherung. Das heißt, dass Sie, sofern Sie gesetzlich versichert sind, unter bestimmten Bedingungen ein Pflegebett bezahlt bekommen. Dazu ist es jedoch notwendig, dass Ihr Arzt Ihnen die Notwendigkeit mit einem Rezept bescheinigt. Wenn Sie privat versichert sind, können die Kosten für ein Pflegebett erstattet werden, wenn Ihnen Ihr Arzt eine ärztliche Verordnung ausstellt. Voraussetzung ist allerdings, dass dies im Versicherungsvertrag festgelegt wurde. Wenn Sie unsicher sind, lohnt sich eine direkte Nachfrage bei Ihrer privaten Krankenkasse.

So beantragen Sie das passende Pflegebettzubehör bei der Krankenkasse 

Bei dem Kauf von Gesundheitsbetten für Senioren können Sie auch entsprechendes Zubehör beantragen. Auch hier gilt: Ein Rezept von Ihrem Arzt ist nötig, um den Antrag bei Ihrer Kranken- oder Pflegekasse einzureichen. Auch wenn Zubehör für ein Krankenbett nur in Einzelfällen - seitens der Kranken- oder Pflegekasse - übernommen wird, lohnt es sich entsprechend Rücksprache zu halten. In einigen Fällen kann ein Zuschuss verhandelt werden.

Pflegebett online kaufen: Das spricht dafür

Häufig entscheiden sich Patienten aufgrund der langen Wartezeit und des erhöhten Aufwandes dazu, das Pflegebett selbst zu kaufen. Vor allem deshalb, weil das Krankenbett schnell benötigt wird. Bei einem Online-Kauf profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

  • Eine große Auswahl
  • Neuware und Gebrauchtware, die höchster Markenqualität entspricht
  • Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Kaufen auf Rechnung ist möglich
  • Eine zeitnahe Lieferung
  • Hilfe beim Aufbau
  • Kostenlose telefonische Beratung rund um die Produktauswahl

Wie gelingt die Montage meines Pflegebettes?

Viele Patienten und Angehörige haben Zweifel, ob sie das Krankenbett alleine aufbauen können. Die überwiegende Anzahl der Pflegebetten von BURMEIER sind ohne Werkzeug zu montieren. Eine Montageanleitung unterstützt Sie beim Aufbau. Auch wenn dieser prinzipiell von einer Person bewältigt werden kann, empfehlen wir den Aufbau mit mindestens zwei Personen vorzunehmen. So können unhandliche und schwere Teile in Zusammenarbeit einfach montiert werden. Wichtig ist, dass Sie darauf achten, dass alle Verstellschrauben sicher festgezogen sind. Die Steckverbindungen sollten richtig sitzen, damit die Elektronik einwandfrei läuft. Übrigens ist das auch einer der häufigsten Gründe für Funktionsstörungen. Die mitgelieferten Kabel sollten unter dem Gestell so positioniert werden, dass sie nicht von beweglichen Einheiten eingezwängt werden. Gerne unterstützen wir Sie mit unserem Vor-Ort-Service bei dem Aufbau Ihres Pflegebettes. Alternativ können Sie auf der Webseite von BURMEIER hilfreiche Aufbauvideos einsehen.

Muss mein Pflegebett überprüft bzw. gewartet werden?

Unter Umständen muss Ihr Pflegebett jährlich von einem Fachmann gewartet werden. Das gilt für den Fall, dass Sie das Medizinprodukt über Ihre Krankenkasse finanziert bekommen und es beim Sanitätsfachhändler ausgeliehen haben. Dann kommt einmal jährlich ein Fachmann, der die elektrische Sicherheit und die Seitengitter überprüft. Die Kosten für die Prozedur werden übernommen. Haben Sie sich Ihr Pflegebett privat gekauft und unterstützt Sie ein Pflegedienst oder eine Pflegekraft? Auch dann ist Ihr Krankenbett prüfungspflichtig. Die Kosten dafür müssen Sie selbst übernehmen. Haben Sie sich allerdings Ihr Bett privat gekauft und pflegt Sie zum Beispiel ein Angehöriger privat, dann muss Ihr Pflegebett nicht geprüft oder gewartet werden.

Pflegebett funktioniert nicht: Das können Sie tun

Nicht selten sorgt eine fehlerhafte Montage dafür, dass die Funktionen des Pflegebettes eingeschränkt sind. Mit unseren Tipps können Sie der Fehlerquelle auf den Grund gehen. Dazu empfiehlt es sich auch immer, die Bedienungsanleitung zu studieren. Sollten Sie danach keinen Hinweis auf die Fehlerursache finden, wenden Sie sich an einen Fachmann.

  1.  Überprüfen Sie die Steckerverbindungen der Elektronik: Wenn die Stecker nicht richtig eingesteckt und gesichert werden, können diese sich einfach wieder lösen. Durch den fehlenden Strom kann die Verstellung der Liegefläche oder der Liegehöhe nicht mehr gelingen.
  2. Überprüfen Sie die Stromzufuhr: Einen ersten Hinweis auf die fehlende Stromzufuhr kann die Leuchtdiode am Netzteil liefern.
  3. Warten Sie eine kurze Zeit ab: Durch ein häufiges hoch- und herunterfahren kann sich die Thermosicherung einschalten. Sie ist dafür zuständig die Elektronik gegen Überhitzung zu schützen. Die Temperatursicherung sorgt für einen Stillstand, bis die Motoren wieder eine unbedenkliche Betriebstemperatur aufweisen.
  4. Überprüfen Sie die elektrische Verstellbarkeit: Können Sie nur einige Teile der Liegefläche verstellen? Dann könnte der Motor, die Kabel oder der Handschalter defekt sein. Ein defekter Motor lässt sich aufgrund der unkomplizierten Steckmodule häufig selbst austauschen. Auch die Kabel oder der Bedienschalter können ausgetauscht werden.

Wichtig: Verstellen Sie Ihr Pflegebett ausschließlich, wenn Sie sich nicht im Bett aufhalten oder sich liegend mittig auf der Liegefläche befinden. Sitzen Sie nicht auf dem Kopf- oder Fußteil und bemühen dann die Funktion zum Hochfahren. Dadurch wird der Motor zu stark belastet und Teile Ihres Bettes können sich verbiegen.

Ein Pflegebett eignet sich grundsätzlich für Sie, wenn Sie sich im eigenen Bett nur noch bedingt aus eigener Kraft aufrichten bzw. bewegen können. Umso bedeutender wird für Sie ein... mehr erfahren »
Fenster schließen
Pflegebetten, Krankenhausbetten & Seniorenbetten – Pflege erleichtern. Besser schlafen.

pflegebetten59314424f0d6aEin Pflegebett eignet sich grundsätzlich für Sie, wenn Sie sich im eigenen Bett nur noch bedingt aus eigener Kraft aufrichten bzw. bewegen können. Umso bedeutender wird für Sie ein komfortabler Schlafplatz, welcher sich Ihren Bedürfnissen besser anpasst: Ein Krankenbett, in welchem Sie bequem liegen, sitzen und essen können.

Funktionsweise – Gemeinsamkeit aller Pflegebetten

Der Kopf- und Rückenbereich ist elektrisch, das Fußteil manuell verstellbar. Auch lassen sich die Betten so weit hochrichten, dass das Aufstehen und Hinlegen für Sie erheblich erleichtert wird. Darüber hinaus sorgt diese Höhenverstellung des gesamten Bettes für eine angenehmere Erreichbarkeit für Pfleger oder Angehörige.

 Tipp: Nutzen Sie die Filterfunktion um ein passendes Bett zu finden.

Pflegebetten, Seniorenbetten, Krankenhausbetten kaufen – Ratgeber

Inhaltsverzeichnis

Pflegebetten - so finden Sie Ihr passendes Modell

Ein Pflegebett, auch Krankenbett oder Seniorenbett genannt, kann Sie oder Ihre Angehörigen bei Mobilitätseinschränkungen unterstützen. Egal, ob bei einer vorliegenden Krankheit, Behinderung oder im hohen Lebensalter, ein speziell ausgestattetes Bett verhilft Ihnen zu mehr Selbstständigkeit. Pflegebetten werden sowohl in Pflegeheimen oder Krankenhäusern als auch in Privathaushalten eingesetzt und unterstützen Pflegepersonen bei ihrer täglichen Arbeit. Medizinische Betten haben vielfältige Funktionen, die ein Höchstmaß an Komfort und Sicherheit bieten. Wir verraten Ihnen, wie Sie das für Sie passende Seniorenbett finden und wer die Kosten dafür übernimmt.

Pflegebetten für Zuhause - wann lohnt sich die Anschaffung?

Ein Pflegebett stellt ein medizinisches Hilfsmittel dar und kann tägliche Abläufe für Menschen mit körperlichen Einschränkungen maßgeblich vereinfachen. Wenn es Ihnen ein Anliegen ist, als pflegebedürftige Person, im häuslichen Umfeld versorgt zu werden, sind wohnliche Krankenbetten eine gute Anschaffung. Damit erhalten Sie nicht nur mehr Komfort, sondern tun auch etwas für Ihre Gesundheit, denn durch ein Krankenhausbett kann eine gesunde Lagerung erfolgen. So können Folgeschäden wie Dekubitus (Lagerungsschäden) vorgebeugt werden. Auch Ihre Angehörigen profitieren von einem Bett für ältere Menschen. Damit gehen tägliche Abläufe in der Hygiene und Nahrungsaufnahme leichter von der Hand. Eine einfache Bedienung, eine hohe Funktionalität und eine gute Verarbeitung zeichnen exklusive Pflegebetten aus. Ganz nebenbei wird Ihre Selbstständigkeit im Alltag durch ein Niederflurbett erhalten, denn dadurch gelingt ein einfacher Ein- und Ausstieg.

Pflegebetten kaufen - wann ist der richtige Zeitpunkt?

Die Anschaffung eines elektrischen Pflegebettes lohnt sich insbesondere für Menschen mit Einschränkungen aufgrund von:

  • Unfall
  • Krankheit
  • Handicap
  • Hohem Lebensalter

Der richtige Zeitpunkt für den Kauf eines Komfort-Pflegebettes richtet sich nach der körperlichen Verfassung des Patienten. Wenn Sie erste Auffälligkeiten beim Aufstehen oder Unsicherheiten beim Gang bemerken, könnte sich eine Anschaffung für Sie lohnen. Auch wenn es Ihnen zunehmend schwerer fällt, die Bettkante zu überwinden oder sich im Bett aufzurichten, kann ein Krankenbett die aufkommenden Bewegungseinschränkungen vorbereiten. Gleichzeitig verhilft Ihnen ein Pflegebett dazu, Ihre Selbstständigkeit länger aufrechtzuerhalten und trägt zu mehr Bequemlichkeit bei. So können Sie auch im fortgeschrittenen Alter oder im Krankheitsfall - im Kreise Ihrer Familie - versorgt werden.

Krankenbett für Zuhause - welche Modelle gibt es?

Ihr Bett sollte für Sie ein Wohlfühlort sein, denn Sie verbringen mitunter viel Zeit darin. Komfort beim Liegen ist auch im Pflegefall ein wichtiges Kriterium. Wenn Ihre Beweglichkeit jedoch zunehmend eingeschränkt ist, sollte Ihr Bett zusätzliche Anforderungen erfüllen. Der Markt hält ein breites Angebot an verschiedenen Pflegebettenmodellen bereit, die zum Ziel haben, Sie mit einzigartigen Funktionen im Alltag zu unterstützen. Dazu gehören:

  • Niedrigbetten
  • Seniorenbetten
  • Aufstehbetten
  • Relaxbetten
  • Mobilisierungsbetten

Alle Modelle vereint, dass sie Merkmale besitzen, die den Alltag vereinfachen. So verfügen sie beispielsweise über eine Höhenverstellbarkeit, (feststellbare) Rollen, eine mehrfach verstellbare Liegefläche, Bedienelemente, Motoren und verschiedenes Zubehör wie Bettgitter für Senioren oder einen Galgen (Aufrichthilfe) für Seniorenbetten. Die verschiedenen Modelle unterscheiden sich durch die verwendeten Materialien, die Belastbarkeit und die Haltbarkeit. Auch wie einfach ein Pflegebett zu reinigen ist, kann ein Unterscheidungskriterium darstellen. Je nachdem, für welches Krankenbett Sie sich entscheiden, stehen Ihnen verschiedene Funktionen zur Verfügung.

Das Seniorenbett wird als Einsteigerbett bezeichnet. Hierbei handelt es sich um ein Alltagsbett mit viel Komfort. Ein sicheres Ein- und Aussteigen steht hier im Mittelpunkt. Der Markt hält auch verschiedene Pflegebetteneinsätze bereit. Diese können Sie in Ihr herkömmliches Bett einbauen. Damit erhalten Sie eine höhenverstellbare und eine mehrfach verstellbare Liegefläche, ohne ein neues Bett anschaffen zu müssen.

Ein Niedrigbett, auch Niederflurbett genannt, legt den Fokus auf ein sicheres Ein- und Aussteigen. Das wird vor allem durch eine geringe Einstiegshöhe gewährleistet, wodurch sich auch die Sturzgefahr minimiert.

Das Aufstehbett richtet sich vor allem an Personen, die Probleme beim Aufstehen haben. Durch elektrische Funktionen werden sie beim Aufstehvorgang unterstützt. So kann Ihr Pflegebett elektrisch oder manuell in eine aufrechte Sitzposition versetzt werden. Zudem verfügt dieses Modell über spezielle Anforderungen an die zugehörige Matratze. Die Verformbarkeit und Flexibilität wird dabei an Ihren Bewegungsablauf angelehnt. Ein spezielles Aufstehbett zählt zu den Mobilisierungsbetten. Diese verhelfen Ihnen ganz allgemein zu mehr Selbstständigkeit im Alltag.

Rein optisch unterscheiden sich die Krankenbetten durch verschiedene Holzdekorarten. Damit können Sie das praktische Hilfsmittel an Ihre räumlichen Verhältnisse anpassen.

Pflegebett oder Seniorenbett: Was ist das Richtige für mich?

Bei der Auswahl Ihres zukünftigen Krankenbettes sollten Sie sich insbesondere an Ihren persönlichen Bedürfnissen orientieren. Ein Pflegebett erfüllt höchste Ansprüche an Funktionalität und Komfort, um dem Patienten selbst aber auch der Arbeit des Pflegepersonals gerecht zu werden. Eine höhenverstellbare Liegefläche sorgt für eine bessere Nachtruhe und unterstützt Sie tagsüber mit verschiedenen Sitzpositionen. So können Sie das Bett nicht nur zum Schlafen nutzen, sondern sich über längere Zeit im Bett aufhalten, um darin zu lesen, zu essen oder Fernsehen zu schauen. Auch die tägliche Körperhygiene kann in einem Pflegebett einfach durchgeführt werden. Wenn Krankheiten oder ein hohes Lebensalter Ihre Mobilität einschränken, sorgt die Motorisierung des Krankenbettes sowie ein zugehöriger Handschalter für eine einfache Bedienung und eine Stütze im Alltag. Mit Rollen kann das Pflegebett im Raum verschoben werden. Kurzum: Ein Krankenbett eignet sich für Sie, wenn Sie Tag und Nacht durch Ihr Bett unterstützt werden möchten.

Ein Seniorenbett ist das Richtige für Sie, wenn Sie für den Alltag ein komfortables Bett benötigen. Betten mit hohem Einstieg stellen Senioren häufig vor große Herausforderungen. Ein Seniorenbett besitzt eine angenehme Höhe für einen erleichterten Ein- und Ausstieg. Eine elektrische Höhenverstellung ist allerdings nicht vorgesehen. Jedoch kann das Bett mit einem manuell oder elektrisch betriebenen Lattenrost kombiniert werden. Für eine umfassende Pflege zu Hause eignet sich ein Seniorenbett nicht. Ein solches Modell ist für Sie empfehlenswert, wenn Sie Ihren Alltag noch eigenständig bewältigen können und in Ihrer Mobilität nicht allzu stark eingeschränkt sind.

Krankenbett kaufen - auf diese Kriterien sollten Sie achten

Es gibt viele verschiedene Modelle auf dem Markt, da fällt die Auswahl nicht leicht. Wir geben Ihnen Tipps, worauf Sie beim Kauf achten sollten, um ein Krankenbett zu erhalten, welches zu Ihren Bedürfnissen passt.

  • Elektrische Verstellbarkeit der Liegehöhe: Dadurch erreichen Sie ein Maximum an Komfort.
  • Rollen zum Verschieben: Diese sollten zur Sicherheit feststellbar sein.
  • 24-Volt-Technik: Dabei ist es wichtig, dass der Strom nur fließt, wenn der entsprechende Motor gebraucht wird. Die zugehörigen Kabel sollten außerhalb der Patientenreichweite sein.
  • Sicherheit ohne Einschränkung: Alle Sicherheitsmaßnahmen, wie Seitengitter, die vor Stürzen schützen, sollten bei Bedarf hochgeklappt bzw. hochgeschoben werden können.
  • Qualitative Verarbeitung und sorgfältige Auswahl der Materialien: Dadurch kann das Pflegebett einfach gereinigt werden und ist langlebig.
  • Belastungsfähigkeit: Pflegebetten müssen einiges aushalten, da sie täglich im Einsatz sind. Auf dem Markt gibt es Pflegebetten bis 200 kg, um vielen Patientenbedürfnissen gerecht zu werden.
  • Wohnliche Optik: Mit einem angepassten Design können Sie Ihr Krankenbett optimal in Ihr Zuhause integrieren.

Krankenbetten für den Privathaushalt - kaufen Sie zukunftsorientiert

Zeichnet sich bei Ihnen eine chronische Krankheit ab oder sind Sie zunehmend in Ihrer Mobilität eingeschränkt? Dann sollten Sie bei der Auswahl Ihres zukünftigen Pflegebettes besonders zukunftsorientiert kaufen. Womöglich reicht Ihnen ein klassisches Seniorenbett in wenigen Monaten, in Hinblick auf die Funktionalität, nicht mehr aus. Wenn Sie unsicher sind, können Sie auch zu einem Bett tendieren, das sich im Bedarfsfall zu einem Pflegebett umrüsten lässt. Hier haben sich vor allem Bett-in-Bett-Systeme bewährt. Dabei wird ein spezieller Lattenrost in Ihr Bett eingefasst und ermöglicht so zusätzliche Funktionen.

Pflegebett kaufen - diese Fragen sollten Sie sich stellen

Um die Auswahl Ihrer potentiellen Krankenbetten einzugrenzen, ist die Beleuchtung der persönlichen Bedürfnisse sinnvoll. Dafür ist es wichtig, dass Sie die erforderlichen Informationen vor dem Kauf zusammentragen. Machen Sie sich am besten eine Liste, bei der Sie die jetzige und die zu erwartende Pflegesituation in Stichpunkten darstellen. Ein Angehöriger steht Ihnen bestimmt gerne zur Seite, um die notwendigen Funktionen Ihres zukünftigen Pflegebettes festzulegen. Vor dem Kauf sollten Sie sich auch über erforderliches Zubehör erkundigen, denn nicht bei jedem Modell lassen sich die entsprechenden Teile nachrüsten. Dann ist es notwendig, vorab festzulegen, welchen Zubehör gekauft werden soll. Denken Sie bei Ihrer Auswahl auch an die Anforderungen bzw. Ansprüche Ihrer Pflegekräfte.

10 Fragen zur Vorbereitung auf den Krankenbetten-Kauf:

  1. Sind im Alltag auf Hilfe angewiesen?
  2. Können Sie selbstständig aufstehen?
  3. Haben Sie einen sicheren Stand bzw. Gang?
  4. Sind in der Lage, sich eigenständig aufzusetzen?
  5. Wie viele Stunden verbringen Sie täglich im Bett?
  6. Leiden Sie bereits unter Druckstellen aufgrund einer ausgedehnten Liegezeit?
  7. Wie groß und schwer sind Sie?
  8. Werden Sie momentan durch eine häusliche Pflege unterstützt?
  9. Steht zukünftig eine häusliche Pflege an?
  10. Welche Abläufe werden bereits jetzt im Bett durchgeführt oder zeichnen sich für die Zukunft ab?

Mit der Beantwortung dieser Fragen können Sie Ihre Auswahl bereits stark eingrenzen. Wenn Sie sich eine kompetente Beratung wünschen, können Sie unsere Kundenberater jederzeit gerne kontaktieren.

Welche Pflegebetten-Anbieter gibt es?

MC Seniorenprodukte setzt auf die qualitativ hochwertigen Anbieter BURMEIER und AKS, die ein herausragendes Preis-Leistungs-Verhältnis besitzen. BURMEIER Pflegebetten erfüllen höchste Qualitäts- sowie Sicherheitsstandards und sind Made in Germany. Der Hersteller offeriert ein umfassendes Modellangebot und bietet für alle Patientenbedürfnisse das richtige Pflegebett. Auch die Auswahl des optionalen Zubehörs ist reichhaltig und bietet für jeden Anspruch die passende Lösung. BURMEIER legt viel Wert auf hochwertige Materialien, die von unabhängigen Instituten regelmäßig geprüft werden. Der Anbieter AKS vereint Qualität mit einem günstigen Preis. Die entsprechenden Modelle verfügen über ein einfaches Handling, ein ausgereiftes Sicherheitskonzept und über viel Komfort. Auch hier werden alle relevanten Qualitätsstandards erfüllt.

MC Seniorenprodukte - Ihr Anbieter für Pflegebetten

In unserem Onlineshop bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Pflegebetten. Diese lassen sich an Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen. Egal, ob Sie ein Pflegebett 120x200 cm oder Zubehör für Ihr Krankenbett benötigen, wir bieten Ihnen Modelle und Zusatzoptionen der bewährten Anbieter BURMEIER und AKS an.

Unsere Pflegebetten-Modelle lassen sich in folgenden Kategorien einordnen:

  • Standard
  • Komfort
  • Niedriger Einstieg
  • 120x200 cm
  • Bett-in-Bett-System
  • Seniorenbett

An dieser Stelle möchten wir Ihnen zu jeder Kategorie einen Preis-Leistungs-Tipp präsentieren, um Ihnen die Entscheidung für Ihr zukünftiges Pflegebett zu vereinfachen.

Standard

https://www.mc-seniorenprodukte.de/burmeier-dali-ii-pflegebett

Das BURMEIER Dali II ist ein günstiges Einsteigermodell. Speziell für die Pflege zu Hause entwickelt, lässt sich die Liegehöhe per Knopfdruck zwischen 40 und 80 cm verstellen. Das ermöglicht ein einfaches Ein- und Aussteigen. Die 24V Schutzspannung sorgt für Sicherheit. Ebenso wie die mitgelieferten hoch- und herunterfahrbaren Seitengitter. Ein Krankenbett Galgen gehört ebenfalls zum Lieferumfang dazu. Das Pflegebett besitzt eine 4-teilige Liegefläche, wodurch die Rücken- und Oberschenkellehne sowie Liegehöhe elektrisch verstellbar sind. Besonders langlebig wird das Pflegebett Dali 2 durch die mit Polyester-Pulverlack versiegelten Metallteile. Zusammengefasst handelt es sich bei dem BURMEIER Dali II um ein robustes Kartenhausbett, welches mit allen notwendigen Funktionen ausgestattet ist. Besonders überzeugend ist das gute Preis-Leistungs-Verhältnis.

Komfort

https://www.mc-seniorenprodukte.de/burmeier-inovia-ii-pflegebett

 

Das BURMEIER Pflegebett Inovia 2 überzeugt durch ein ansprechendes Design und viel Komfort. Die Liegehöhe lässt sich per Knopfdruck zwischen 22 und 77 cm verstellen und ist damit auch als Niedrig-Pflegebett geeignet. Das Inovia 2 ermöglicht durch seine Bauweise ein einfaches Ein- und Aussteigen. Für Ihre Pflegeperson kann zudem eine bessere Arbeitshöhe eingestellt werden. Auch dieses Modell verfügt über hoch- und herunterfahrbare Seitengitter (manuell). Im Lieferumfang befinden sich die Gitter für beide Seiten. Das Pflegebett Inovia 2 verfügt über eine 4-geteilte Liegefläche und ist somit umfassend elektrisch verstellbar. Komfort wird bei diesem Modell großgeschrieben. So sind verschiedene Größen (Liegeflächen) verfügbar und das Krankenbett besitzt eine Belastbarkeit von bis zu 225 kg. Zudem ist die Fußtieflagerung durch die schwenkbare Liegefläche einstellbar. Die Rollen sind achsweise feststellbar und ermöglichen  einen sicheren Umgang. Das Pflegebett besitzt eine 24V-Schutzspannung und einen übersichtlichen Handschalter. Abgerundet wird dieses Angebot durch ergonomisch geformte Griffleisten aus Massivholz.

Niedriger Einstieg

https://www.mc-seniorenprodukte.de/burmeier-dali-low-entry-pflegebett

Sie wünschen sich ein Niedrigbett mit den Funktionen des BURMEIER Dali II? Das BURMEIER Dali Low Entry kombiniert die Vorzüge beider Versionen. Die niedrige Einstiegshöhe und die Höhenverstellbarkeit zwischen 22 und 62 cm ermöglichen einen komfortablen Umgang mit dem Modell. Das 24V LINAK-Antriebssystem sorgt für Sicherheit, denn somit sind auch äußere Einwirkungen wie Feuchtigkeit ungefährlich. Das Pflegebett besitzt eine 4-teilige Liegefläche und einen übersichtlichen Handschalter, mit dem das elektrisch verstellbare Bett leicht zu bedienen ist. Die Sitzfläche kann geschwenkt werden. Somit ist eine Fußtieflagerung möglich. Für Langlebigkeit sorgt die schützende Polyester-Pulverlackbeschichtung. Einzeln verstellbare TENTE-Qualitätsrollen stehen für Flexibilität und Sicherheit. Zum Lieferumfang gehört ein Aufrichter. Somit verfügen Sie über ein Pflegebett mit Galgen.

120x120cm

https://www.mc-seniorenprodukte.de/burmeier-gigant-ii-schwerlast-pflegebett

Das BURMEIER Gigant II Pflegebett eignet sich für alle Personen bis 280 kg Körpergewicht. Durch seine stabile Konstruktion ist es optimal ausgerüstet für schwere Menschen. Auch große Menschen profitieren von dem Gigant II, denn die Liegefläche ist 120 cm breit und kann auf bis zu 220 cm Länge erweitert werden. Auch hier sorgt die Polyester-Pulverlackbeschichtung der Metallteile für Langlebigkeit. Die 4-geteilte Liegefläche ermöglicht eine elektrische Verstellbarkeit des Rücken- und Beinteiles. Eine Fußtieflagerung wird durch die schwenkbare Liegefläche ermöglicht. Durch die einzeln feststellbaren Rollen kann das Bett einfach verschoben und wieder fixiert werden.

Bett-in-Bett-System

https://www.mc-seniorenprodukte.de/burmeier-lippe-iv-betteinsatz-betteinlegerahmen

Sie möchten Ihr eigenes Bett in ein Pflegebett umwandeln? Das ist mit dem Bett-im-Bett-System BURMEIER Lippe IV möglich. Das dafür konzipierte Untergestell mit der Größe von 69 x 113 cm passt in fast jeden Bettrahmen. Im Lieferumfang befinden sich alle notwendigen Materialien, die Sie zur Montage benötigen. Für einen festen Stand sorgen Standfüße mit Bodenausgleichsschrauben. Die elektrischen Teile werden mit einer sicheren 24 Volt Schutzspannung betrieben. Sie erhalten den Pflegebetteneinsatz in verschiedenen Größen bzw. Liegeflächen und können so Ihr gewohntes Bett beibehalten. Der Einsatz ist von 29 bis 74 cm höhenverstellbar. Das Krankenbett besitzt eine 4-teilige Liegefläche, die elektrisch verstellbar ist. Auch das Fußteil kann manuell via Rastomat angepasst werden.

Seniorenbett

https://www.mc-seniorenprodukte.de/burmeier-relax-seniorenbett

Das Seniorenbett Relax von BURMEIER richtet sich speziell an Senioren. Es besitzt eine geringe Einstiegshöhe von 45 cm und ermöglicht Ihnen damit ein bequemes Ein- und Aussteigen. Mithilfe des höhenverstellbaren Betteinsatzes BURMEIER Lippe IV können Sie Ihr Seniorenbett ohne Probleme zu einem Pflegebett umwandeln. Somit eignet sich das Seniorenbett auch für Sie, wenn Sie pflegebedürftig sind bzw. werden. Das BURMEIER Relax passt sich mit seinem attraktiven Holzdesign Ihrer Wohnumgebung an. Wählen Sie aus den Maßen 90 x 200 cm oder 100 x 200 cm, ganz nach Ihren Bedürfnissen. Wünschen Sie sich einen manuell oder elektromotorisch verstellbaren Lattenrost? Kein Problem, die Kombination gelingt ganz einfach. Ein weiteres Plus ist, dass das BURMEIER Relax als Doppelbett zusammenstellbar ist. So können Sie auch weiterhin neben Ihrem Lebensgefährten schlafen. Das Seniorenbett ist für bis zu 200 kg Körpergewicht ausgelegt und kann auf Wunsch mit den passenden Nachtschränken kombiniert werden.

Möchten Sie in unserem umfassenden Sortiment stöbern? Dann beachten Sie folgende Punkte, um Ihr passendes Seniorenbett bzw. Pflegebett zu finden:

  1. Bettmaße: Stellen Sie zunächst fest, welche Bettgröße Sie maximal aufgrund Ihrer räumlichen Verhältnisse wählen können. Soll das Pflegebett auch von Zimmer zu Zimmer geschoben werden? Dann beachten Sie auch die Breite Ihrer Türen.
  2. Liegeflächengröße: Wie viel Platz benötigen Sie, um bequem zu schlafen? Wählen Sie eine großzügige Liegefläche, wenn Sie besonders groß gewachsen oder schwer sind.
  3. Belastbarkeit: Legen Sie Ihr Augenmerk auch auf die technischen Daten der Pflegebetten. Die Beachtung der Arbeitslast bzw. maximalen Belastbarkeit des Bettes ist vor allem für schwere Patienten wichtig. Unter Umständen kann auch die Anschaffung eines Schwerlastbettes sinnvoll sein.
  4. Wohnliches Design: Damit Sie sich mit Ihrem zukünftigen Pflegebett wohlfühlen, sollte auch die Optik stimmen. Orientieren Sie sich dabei an Ihren vorhandenen Möbeln. Betten für den Privathaushalt, die stark an ein Krankenhausbett erinnern, werden nicht gerne gewählt.

Erweitern Sie Ihr Pflegebett mit dem passenden Zubehör

Mit dem passenden Zubehör können Sie die Funktionalität und die Langlebigkeit Ihres Pflegebettes erhöhen. Einige Produkte sind schlichtweg Geschmackssache, andere wiederum sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Dazu gehört vor allem ein Tischchen, das beim Essen sehr hilfreich ist. Aber auch zur Ablage von Büchern oder sonstigen Materialien eignet sich ein Ablagetablett. Zusammenklappbar ist es mit wenigen Handgriffen wieder verstaut. Im Hinblick auf die Unfallgefahr sind Seitengitter sinnvoll. Sie verhindern, dass Sie aus dem Bett fallen. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, sich aufzurichten, ist ein Galgen bzw. eine Triangel das passende Zubehör für Ihr Pflegebett. Häufig ist die Aufstehhilfe bereits im Lieferumfang enthalten.

Darüber hinaus kann Sie folgendes Zubehör im Alltag unterstützen:

  • Bettverkürzer
  • Beistelltisch
  • Leselampe
  • Schaumlederbezug
  • Patientenlifter
  • Nachtschrank
  • Matratze

Welche Matratze eignet sich für mein Pflegebett?

Die richtige Wahl der Matratze ist ebenso wichtig, wie der Kauf des richtigen Pflegebettes. Auch hier sollten Sie auf eine gute Qualität achten. Entscheidend sind Ihr Gesundheitszustand und Ihre körperlichen Voraussetzungen, wie beispielsweise Ihr Gewicht. Zu den wichtigsten Kriterien gehört auch die tägliche Liegezeit. Wenn Sie lediglich in Ihrem Bett schlafen, eignet sich auch eine herkömmliche Matratze aus Kaltschaum oder eine Standard-Pflegematratze. Je nach Gewicht sollten Sie sich an den unterschiedlichen Härtegraden und Matratzenhöhen orientieren. Wenn Sie sich tagsüber häufig im Bett aufhalten, kann es sinnvoll sein auf eine spezielle Anti- Dekubitus-Matratze zu setzen. Sie wirkt dem „Wundliegen“ entgegen und wird deshalb gerne auch zur Prophylaxe eingesetzt. Die entsprechende Matratze zeichnet sich durch atmungsaktive und druckentlastende Eigenschaften aus. Für Inkontinenz-Patienten eignen sich besondere Bezüge für die Matratze.

Was kostet ein Krankenhausbett / Pflegebett / Seniorenbett?

Bei Pflegebetten gibt es verschiedene Preissegmente. Ein Einsteigermodell ist bereits ab ca. 600 Euro erhältlich. Beliebt sind auch Einlegerahmen, mit denen Sie ihr Bett zu einem Pflegebett umwandeln können. Je nach Ausführung können Sie bereits entsprechende Komponenten für unter 800 Euro finden. Wenn Sie viel Wert auf ein ansprechendes Design und eine hohe Funktionalität legen, können Sie schnell die 1000 Euro Grenze überschreiten. Ausgewählte Modelle von BURMEIER können auch über 2000 Euro kosten. Dabei sind die Langlebigkeit und die gute Verarbeitung allerdings inklusive. Modelle, die besondere Bedürfnisse erfüllen, wie zum Beispiel Niedrigbetten oder Schwerlastbetten, unterscheiden sich teilweise stark von den Anschaffungspreisen der Standardmodelle. Deshalb ist es wichtig, zuvor Ihre konkreten Anforderungen an ein Pflegebett festzustellen.

Pflegebett mieten bzw. Krankenbett gebraucht kaufen

Benötigen Sie aufgrund eines Unfalls oder einer kurzzeitigen Erkrankung eine temporäre Pflege? Dann kann die Anmietung eines Pflegebettes für Sie sinnvoll sein. Für ein mietbares Krankenbett ist ein Sanitätshaus vor Ort Ihr richtiger Ansprechpartner. Bei einer Langzeitpflege lohnt sich jedoch die Anschaffung eines eigenen Pflegebettes, denn dadurch lassen sich häufig Kosten einsparen. Übrigens: Sie können Ihr Pflegebett auch gebraucht kaufen und damit einen Teil des Anschaffungspreises sparen. Hierzu sprechen Sie uns bitte an!

Wird ein Pflegebett von der Krankenkasse übernommen?

Einige Pflegebetten befinden sich im Hilfsmittelverzeichnis der gesetzlichen Krankenversicherung. Das heißt, dass Sie, sofern Sie gesetzlich versichert sind, unter bestimmten Bedingungen ein Pflegebett bezahlt bekommen. Dazu ist es jedoch notwendig, dass Ihr Arzt Ihnen die Notwendigkeit mit einem Rezept bescheinigt. Wenn Sie privat versichert sind, können die Kosten für ein Pflegebett erstattet werden, wenn Ihnen Ihr Arzt eine ärztliche Verordnung ausstellt. Voraussetzung ist allerdings, dass dies im Versicherungsvertrag festgelegt wurde. Wenn Sie unsicher sind, lohnt sich eine direkte Nachfrage bei Ihrer privaten Krankenkasse.

So beantragen Sie das passende Pflegebettzubehör bei der Krankenkasse 

Bei dem Kauf von Gesundheitsbetten für Senioren können Sie auch entsprechendes Zubehör beantragen. Auch hier gilt: Ein Rezept von Ihrem Arzt ist nötig, um den Antrag bei Ihrer Kranken- oder Pflegekasse einzureichen. Auch wenn Zubehör für ein Krankenbett nur in Einzelfällen - seitens der Kranken- oder Pflegekasse - übernommen wird, lohnt es sich entsprechend Rücksprache zu halten. In einigen Fällen kann ein Zuschuss verhandelt werden.

Pflegebett online kaufen: Das spricht dafür

Häufig entscheiden sich Patienten aufgrund der langen Wartezeit und des erhöhten Aufwandes dazu, das Pflegebett selbst zu kaufen. Vor allem deshalb, weil das Krankenbett schnell benötigt wird. Bei einem Online-Kauf profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

  • Eine große Auswahl
  • Neuware und Gebrauchtware, die höchster Markenqualität entspricht
  • Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Kaufen auf Rechnung ist möglich
  • Eine zeitnahe Lieferung
  • Hilfe beim Aufbau
  • Kostenlose telefonische Beratung rund um die Produktauswahl

Wie gelingt die Montage meines Pflegebettes?

Viele Patienten und Angehörige haben Zweifel, ob sie das Krankenbett alleine aufbauen können. Die überwiegende Anzahl der Pflegebetten von BURMEIER sind ohne Werkzeug zu montieren. Eine Montageanleitung unterstützt Sie beim Aufbau. Auch wenn dieser prinzipiell von einer Person bewältigt werden kann, empfehlen wir den Aufbau mit mindestens zwei Personen vorzunehmen. So können unhandliche und schwere Teile in Zusammenarbeit einfach montiert werden. Wichtig ist, dass Sie darauf achten, dass alle Verstellschrauben sicher festgezogen sind. Die Steckverbindungen sollten richtig sitzen, damit die Elektronik einwandfrei läuft. Übrigens ist das auch einer der häufigsten Gründe für Funktionsstörungen. Die mitgelieferten Kabel sollten unter dem Gestell so positioniert werden, dass sie nicht von beweglichen Einheiten eingezwängt werden. Gerne unterstützen wir Sie mit unserem Vor-Ort-Service bei dem Aufbau Ihres Pflegebettes. Alternativ können Sie auf der Webseite von BURMEIER hilfreiche Aufbauvideos einsehen.

Muss mein Pflegebett überprüft bzw. gewartet werden?

Unter Umständen muss Ihr Pflegebett jährlich von einem Fachmann gewartet werden. Das gilt für den Fall, dass Sie das Medizinprodukt über Ihre Krankenkasse finanziert bekommen und es beim Sanitätsfachhändler ausgeliehen haben. Dann kommt einmal jährlich ein Fachmann, der die elektrische Sicherheit und die Seitengitter überprüft. Die Kosten für die Prozedur werden übernommen. Haben Sie sich Ihr Pflegebett privat gekauft und unterstützt Sie ein Pflegedienst oder eine Pflegekraft? Auch dann ist Ihr Krankenbett prüfungspflichtig. Die Kosten dafür müssen Sie selbst übernehmen. Haben Sie sich allerdings Ihr Bett privat gekauft und pflegt Sie zum Beispiel ein Angehöriger privat, dann muss Ihr Pflegebett nicht geprüft oder gewartet werden.

Pflegebett funktioniert nicht: Das können Sie tun

Nicht selten sorgt eine fehlerhafte Montage dafür, dass die Funktionen des Pflegebettes eingeschränkt sind. Mit unseren Tipps können Sie der Fehlerquelle auf den Grund gehen. Dazu empfiehlt es sich auch immer, die Bedienungsanleitung zu studieren. Sollten Sie danach keinen Hinweis auf die Fehlerursache finden, wenden Sie sich an einen Fachmann.

  1.  Überprüfen Sie die Steckerverbindungen der Elektronik: Wenn die Stecker nicht richtig eingesteckt und gesichert werden, können diese sich einfach wieder lösen. Durch den fehlenden Strom kann die Verstellung der Liegefläche oder der Liegehöhe nicht mehr gelingen.
  2. Überprüfen Sie die Stromzufuhr: Einen ersten Hinweis auf die fehlende Stromzufuhr kann die Leuchtdiode am Netzteil liefern.
  3. Warten Sie eine kurze Zeit ab: Durch ein häufiges hoch- und herunterfahren kann sich die Thermosicherung einschalten. Sie ist dafür zuständig die Elektronik gegen Überhitzung zu schützen. Die Temperatursicherung sorgt für einen Stillstand, bis die Motoren wieder eine unbedenkliche Betriebstemperatur aufweisen.
  4. Überprüfen Sie die elektrische Verstellbarkeit: Können Sie nur einige Teile der Liegefläche verstellen? Dann könnte der Motor, die Kabel oder der Handschalter defekt sein. Ein defekter Motor lässt sich aufgrund der unkomplizierten Steckmodule häufig selbst austauschen. Auch die Kabel oder der Bedienschalter können ausgetauscht werden.

Wichtig: Verstellen Sie Ihr Pflegebett ausschließlich, wenn Sie sich nicht im Bett aufhalten oder sich liegend mittig auf der Liegefläche befinden. Sitzen Sie nicht auf dem Kopf- oder Fußteil und bemühen dann die Funktion zum Hochfahren. Dadurch wird der Motor zu stark belastet und Teile Ihres Bettes können sich verbiegen.

Zuletzt angesehen
KONTAKT

Vorteile

AUSGEZEICHNET.ORG
Ausgezeichnet.org