window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-16709009-2', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'pageVisibilityTracker'); ga('require', 'urlChangeTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); Wie viel wiegt ein Elektromobil? | MC Seniorenprodukte
Kauf auf Rechnung & Ratenzahlung möglich
Schnelle Lieferung
Erfahrung seit nunmehr 31 Jahren!
Beratung & Bestellung 03301 - 501 85 85
 

Wie viel wiegt ein Elektromobil?

Wie viel ein Elektromobil wiegt, ist abhängig von dem jeweiligen Typ und dem vorliegenden Modell. So sind Kabinenfahrzeuge deutlich schwerer als kompakte Elektromobile, die faltbar sind. Das Gesetz sieht vor, dass Elektromobile, die höchstens 15 km/h fahren, inklusive Fahrer, höchstens 500 Kilogramm wiegen dürfen.

Warum das Elektromobil-Gewicht entscheidend ist

Ein Elektromobil vereinfacht Ihren Alltag, indem es Sie sicher und zuverlässig an Ihren Zielort bringt. Damit die verbauten Fahrzeugteile nicht frühzeitig verschleißen und die Sicherheit garantiert werden kann, ist es wichtig, dass Sie das zulässige Gesamtgewicht berücksichtigen. Außerdem spielt das Gewicht Ihres Elektromobils eine entscheidende Rolle im Straßenverkehr. So dürfen Sie Ihr Elektromobil unter anderem nur dann mit in den Bus nehmen, wenn das Gesamtgewicht (Elektromobil-Gewicht + Körpergewicht) 300 Kilogramm nicht überschreitet. Nicht zuletzt beeinflusst das Gewicht Ihres Elektromobils auch, wie einfach die Mitnahme auf Reisen gelingt. Ein schweres Gefährt hieven Sie schließlich nicht so einfach in den Kofferraum als ein kompaktes Modell, das vergleichsweise wenig auf die Waage bringt.

Elektromobil: Wonach richtet sich das Gewicht?

Hier gibt es eine einfache Regel: Je weniger schwere Bauteile verbaut wurden, desto leichter fällt das Gewicht am Ende aus. Wenn Sie sich verschiedene Modelle ansehen, werden Sie schnell merken, dass kompakte, vergleichsweise leichte Elektromobile, eher filigran aussehen. Vor allem faltbare oder zerlegbare Modelle, die häufig als Reisemobile genutzt werden, bringen nur wenig Eigengewicht mit. Die Minifahrzeuge sind besonders praktisch, wenn Sie viel auf Reisen sind und gerne verschiedene Fortbewegungsmittel nutzen. Mit nur einigen Handgriffen lässt sich ein Reisescooter zusammenklappen oder zusammenfalten und in den Kofferraum des Autos verfrachten. Wenn Sie sich für ein geländetaugliches Elektromobil entscheiden, sind in der Regel größere Reifen, eine verstärkte Federung und mehr Ausstattung verbaut - das schlägt auch auf die Waage. Insgesamt wirkt ein solches Elektromobil massiger und robuster.

Lassen Sie uns gemeinsam beispielhaft entdecken, wie unterschiedlich das Gewicht je nach Modell ausfallen kann.

  • Reisescooter bringen mit 20-50 kg vergleichsweise wenig auf die Waage
  • Klassische Elektromobile wiegen etwa 90-150 kg
  • Geländetaugliche oder XXL-Fahrzeuge haben ein Gewicht von 140-180 kg
  • Kabinenfahrzeuge wiegen zwischen 150 und 200 kg

Gut zu wissen!

In den Produkthinweisen finden Sie stets das Gesamtgewicht des Elektromobils und die zulässige Belastbarkeit, angegeben in Kilogramm. So können Sie sich vor dem Kauf genau informieren, wie viel Ihr zukünftiges Gefährt wiegt und ob es sich für Ihre Zwecke eignet.

So berechnen Sie die maximale Belastbarkeit Ihres Elektromobils

In der Beschreibung des Elektromobils finden Sie immer einen Hinweis darauf, mit wie vielen Kilos das Elektromobil belastet werden darf. Damit ist in erster Linie Ihr Körpergewicht gemeint. Steht in den Produktfakten, dass das Elektromobil mit 120 kg belastet werden darf, sollten Sie also möglichst nicht mehr als 115 Kilo wiegen. Den Rest schöpfen Sie mitunter mit Lasten ab, die Sie transportieren. Wenn Sie beispielsweise einkaufen waren, können Sie einige Kilos einplanen, die Sie nun mit im Gepäck haben. Außerdem trägt das Zubehör, mit dem Sie Ihr Elektromobil ausgestattet haben, auch zum Gesamtgewicht bei. In der Regel besitzen Taschen, Körbe und transportierte Hilfsmittel wie Rollator oder Gehstock aber nur ein vergleichsweise geringes Gewicht. Übrigens: Mit einer Formel (Eigengewicht Elektromobil + Körpergewicht + transportierte Lasten) können Sie ganz einfach ausrechnen, mit wie viel Kilogramm Ihr Elektromobil im Alltag belastet wird.

Unser Tipp: Planen Sie lieber großzügig, damit Sie nicht so schnell an die Belastungsgrenze Ihres Elektromobils kommen. So fahren Sie sicher und haben lange etwas von Ihrer Mobilitätshilfe.

XXL-Fahrzeuge: Elektromobile für Schwergewichtige

Schwergewichtige Fahrer kommen relativ schnell an die zulässige Belastungsgrenze der Elektromobile und machen sich Sorgen, ob die Mobilitätshilfe das Gewicht aushält. Falls auch Sie mehr auf die Waage bringen, steht das einem mobilen Alltag aber nicht im Weg. Wir raten Ihnen allerdings dazu, sich für ein XXL-Elektromobil zu entscheiden. Diese speziellen Fahrzeuge sind besonders robust und zeichnen sich durch eine hohe Belastbarkeit aus. Durchschnittlich können Sie mit 200-230 kg belastet werden und bieten daher insbesondere übergewichtigen Fahrern eine gute Alternative, um sicher im Alltag unterwegs zu sein.

Gibt es rechtliche Vorgaben für das Elektromobil-Gewicht?

Elektromobile werden laut § 4 Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) als Krankenfahrstühle behandelt, wenn nur eine Person darin Platz hat und sie mit Elektroantrieb fahren. Ganz allgemein sind Elektromobile daher motorisierte Krankenfahrstühle, die allerdings nicht schneller als 15 km/h fahren. In dem Fall benötigen Sie auch keinen Führerschein, um das Gefährt rechtskonform zu bewegen. Auch zum Gewicht äußert sich die Gesetzgebung. Demnach dürfen Krankenfahrstühle, die von Fahrern mit Mobilitätseinschränkungen geführt werden, höchstens ein Eigengewicht von 300 kg aufweisen. Inklusive Fahrer dürfen sie höchstens 500 kg auf die Waage bringen.

MC Seniorenprodukte findet das richtige Elektromobil für Sie

Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an Elektromobilen. Hierbei spielt aber nicht nur die Optik eine Rolle. Wichtig ist, dass Sie Ihre zukünftige Mobilitätshilfe an Ihre Bedürfnisse anpassen. Dazu zählt auch, Ihr Körpergewicht und die zu transportierenden Lasten im Alltag zu berücksichtigen. Vielleicht möchten Sie zukünftig wieder mehr verreisen. Auch in diesem Fall ist das Gewicht Ihres Elektromobils entscheidend, damit Sie ohne Probleme mit Bus, Bahn oder Flugzeug unterwegs sein können. Wir von MC Seniorenprodukte legen einen großen Wert auf eine gute Beratung. Unsere freundlichen Servicemitarbeiter beraten Sie gerne und nehmen dabei Rücksicht auf Ihre Vorstellungen und Ihre Bedürfnisse - so finden wir gemeinsam ein Elektromobil, das zu Ihnen passt. Sie möchten sich persönlich davon überzeugen, wie praktisch Elektromobile im Alltag sind? Dann kommen Sie uns gerne in unserem Geschäft in Oranienburg besuchen und unternehmen Sie eine Probefahrt.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

AUSGEZEICHNET.ORG
Ausgezeichnet.org