Kauf auf Rechnung & Ratenzahlung möglich
Schnelle Lieferung
Erfahrung seit nunmehr 30 Jahren!
Beratung & Bestellung 03301 - 501 85 85
 

Elektromobil-Batterien / Ersatzakkus / Ersatzbatterien kaufen - universal & wartungsfrei

Filter schließen
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
12V · 45Ah Elektromobil-Batterie – Ersatzakku
12V · 45Ah Elektromobil-Batterie – Ersatzakku
145,00 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt
12V · 35Ah Elektromobil-Batterie – Ersatzakku
12V · 35Ah Elektromobil-Batterie – Ersatzakku
115,00 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt
12V · 15Ah Elektromobil-Batterie – Ersatzakku
12V · 15Ah Elektromobil-Batterie – Ersatzakku
45,00 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt
12V · 63Ah Elektromobil-Batterie – Ersatzakku
12V · 63Ah Elektromobil-Batterie – Ersatzakku
195,00 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt
Elektromobil-Batterie – Ersatzakku 12V · 30Ah
12V · 30Ah Elektromobil-Batterie – Ersatzakku
95,00 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt
12V · 36Ah Elektromobil-Batterie – Ersatzakku
12V · 36Ah Elektromobil-Batterie – Ersatzakku
120,00 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt
12V · 50Ah Elektromobil-Batterie Ersatzakku
12V · 50Ah Elektromobil-Batterie – Ersatzakku
150,00 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt
12V · 56Ah Elektromobil-Batterie – Ersatzakku
12V · 56Ah Elektromobil-Batterie – Ersatzakku
175,00 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt
12V · 19Ah Elektromobil-Batterie – Ersatzakku
12V · 19Ah Elektromobil-Batterie – Ersatzakku
65,00 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt
Elektromobil-Batterie – Ersatzakku 12V · 67Ah
12V · 67Ah Elektromobil-Batterie – Ersatzakku
210,00 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt
12V · 77Ah Elektromobil-Batterie – Ersatzakku
12V · 77Ah Elektromobil-Batterie – Ersatzakku
225,00 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt
12V · 80Ah Elektromobil-Batterie – Ersatzakku
12V · 80Ah Elektromobil-Batterie – Ersatzakku
235,00 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt
12V · 93Ah Elektromobil-Batterie – Ersatzakku
12V · 93Ah Elektromobil-Batterie – Ersatzakku
260,00 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt
12V · 107Ah Elektromobil-Batterie – Ersatzakku
12V · 107Ah Elektromobil-Batterie – Ersatzakku
285,00 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt

Nutzen Sie wieder die komplette Reichweite Ihres Elektromobils - mit neuen Batterien! Bitte beachten Sie, dass alle Akkus gleichzeitig ersetzt werden müssen.

Welche Batterien mit wieviel Ah benötige ich für mein Elektromobil?

Wir können es Ihnen sagen mit unserem → BatterieFINDER.

Ratgeber: Elektromobil-Batterien für Seniorenmobile

Zum Lieferumfang gehören auch die passenden Batterien für Ihr Elektromobil. Diese müssen jedoch nach einer gewissen Lebensdauer ersetzt werden, wobei Sie besonderes Augenmerk auf die Qualität und die richtige Auswahl der Akkus legen sollten.

Nutzen Sie wieder die komplette Reichweite Ihres Elektromobils - mit neuen Batterien! Bitte beachten Sie, dass alle Akkus gleichzeitig ersetzt werden müssen.

Elektromobil Batterie- / Akku Ratgeber Inhaltsverzeichniss:

  1. Welcher Blei Gel Akku oder AGM Akku ist für mein Elektromobil geeignet?
  2. Wie baut man eine Elektromobil-Batterie richtig ein?
  3. Gel Batterien für E-Mobile: Warum ist die Einfahrzeit wichtig für die Leistung?
  4. Wann sollte ich meine Elektromobil Batterie laden?
  5. Wie lade ich die Elektromobil-Batterie richtig?
  6. Was ist ein Batterie-Ladungsausgleicher für Elektromobil-Batterien?
  7. Wie kann ich die Lebenszeit der Elektromobil-Batterie erhöhen?
  8. Wie werden Batterien für Seniorenmobile richtig gelagert?
  9. Elektromobil Lithium Batterien selbst einbauen: Geht das?
  10. Wie oft sollte der E-Mobil Lithium Akku geladen werden?
  11. Wie erkenne ich, ob Lithiumbatterien für den Senioren E-Scooter leer sind?
  12. Wie sollten Lithium-Batterien für Seniorenmobile gelagert werden?
  13. Welche Batterie ist für ein Elektromobil geeignet?
  14. Was ist besser: Blei Gel Akku oder AGM Batterie?
  15. Wie finde ich die passende Batterie für mein Elektromobil?
  16. Was kostet eine Elektromobil-Batterie?
  17. Wie lange muss eine Elektromobil-Batterie laden?
  18. Wie lange hält eine Batterie für Elektromobile?

E-Mobil Ersatzbatterien - darauf sollten Sie beim Kauf achten

Sie benötigen für Ihr Elektromobil zwei oder vier Batterien. Die richtige Wahl der Akkus gelingt Ihnen mit dem Blick in die Gebrauchsanleitung. Wichtig: Bei dem Kauf sollten Sie darauf achten, dass Sie stets beide Batterien zeitgleich auswechseln, den gleichen Hersteller wählen und die Batterien dieselbe Technologie anwenden.

Welcher Blei Gel Akku oder AGM Akku ist für mein Elektromobil geeignet?

Prinzipiell haben Sie die Wahl zwischen zwei verschiedenen Batteriearten, wozu Blei Gel Akkus (SLA Akkus) und AGM Akkus gehören. Auch wenn beide Ausführungen für Elektromobile genutzt werden können, besitzen die unterschiedlichen Varianten Vorzüge aber auch Nachteile.

Blei Gel Akku für Elektromobile

Blei Gel Akkus (SLA Akkus) und AGM Akkus (absorbent glass mat akku) sind moderne Varianten und somit Weiterentwicklungen des Blei Akkus. Darin fungiert Schwefelsäure als Elektrolyt und wird mit Kieselsäure gebunden. Daraus ergibt sich eine gelartige Konsistenz. Ein Blei Gel Akku lässt sich genauso anwenden, wie ein konventioneller Blei Akku (1,9 bis 2,4 V pro Zelle). Lediglich als Starterbatterie für ein Auto ist diese Version nicht geeignet. Das liegt daran, dass der Innenwiderstand höher ausfällt.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Akku für Ihr Elektromobil, Ihren E-Scooter oder Ihrem E-Rollstuhl sind, machen Sie mit dem Blei Gel Akku nichts falsch. Der Vorteil: der Akku ist wartungsfrei, Spannungseinbrüche müssen nicht befürchtet werden. Um das Nachfüllen von Flüssigkeit müssen Sie sich ebenfalls keine Gedanken machen. Ein weiterer Vorzug ist, dass die Batterie nicht auslaufen kann.

AGM Akkus für Elektromobile

Auch hierbei handelt es sich um eine Weiterentwicklung des Blei Säure Akkus. Allerdings ist diese Ausführung anders aufgebaut. Hier wird das Elektrolyt in Glasfaservlies gebunden. AGM Akkus besitzen einen niedrigen Innenwiderstand. Damit sind sie ebenfalls als Starterbatterie geeignet. AGM Akkus schlagen Blei Gel Akkus also, wenn es um die Leistung geht.

Elektromobil-Batterie auf dem Prüfstand

Mit dem Kauf einer Elektromobil-Batterie erhalten Sie ein Maximum an Sicherheit. Schließlich durchläuft jede von ihnen eine Sicherheitsprüfung beim Hersteller. Einige Batterien trumpfen mit einem Sicherheitszertifikat auf. Der Vorteil ist, dass Sie so sichergehen können, dass Ihr Elektromobil problemlos im Flugzeug transportiert werden kann.

Achtung bei Billigangeboten!

Das vermeintliche Schnäppchen kann sich schnell als Kostenfalle entpuppen. Setzen Sie daher beim Kauf auf hochwertige Batterien vom Händler Ihres Vertrauens. So können Sie sich darauf verlassen, dass höchste Ansprüche an die Qualität und die Sicherheit gestellt werden. Eine schwache Batterie kann Ihr Fahrerlebnis stark beeinträchtigen, da die Reichweite negativ beeinflusst werden kann.

Wie baut man eine Elektromobil-Batterie richtig ein?

Zunächst müssen Sie die richtige Batterie für Ihr Seniorenmobil finden. E-Scooter verfügen in der Regel über zwei Batterien mit 24 Volt Reihenschaltung. Wichtig ist ebenfalls, dass Sie die Batterien vor dem Einbau komplett aufladen. Wenn Sie die Akkus für Ihr Seniorenmobil erhalten, sind diese nur bis 70 % vorgeladen. Bevor Sie ans Werk gehen, sollten Sie die Gebrauchsanweisung des Herstellers zur Hand nehmen. Entscheidend ist, dass der Anzugsdrehmoment in Hinblick auf die Batteriepolschrauben der Akkus stimmt.

Hier einige Richtwerte:

 

    •  M5 Innengewinde: wenigstens 4 Nm, höchstens 4,9 Nm
    •  M6 Innengewinde: wenigstens 8 Nm, höchstens 8,8 Nm
    •  ¼ Zoll Innengewinde: wenigstens 6 Nm, höchstens 6,7 Nm
    •  M5 Durchloch: wenigstens 4 Nm, höchstens 4,9 Nm
    •  Autopol: wenigstens 5 Nm, höchstens 5,5 Nm

 

Den richtigen Anzugsdrehmoment können Sie übrigens an jeder Tankstelle überprüfen lassen. Ferner ist wichtig, dass Sie die Batteriepolschrauben festziehen. Nur so kann ein effizienter Stromfluss entstehen.

Gel Batterien für E-Mobile: Warum ist die Einfahrzeit wichtig für die Leistung?

Sie zählen zu den begeisterten Elektromobil-Fahrern? Dann laden Sie Ihre Batterie für Ihr Seniorenfahrzeug häufig auf. Dafür ist eine Gelbatterie sehr dankbar, denn so nimmt sie das Batterievolumen vollständig wahr. Die Leistungssteigerung macht sich bemerkbar, wenn sie mehrere Ladezyklen durchlaufen hat. Allerdings ist hier wichtig, dass sie vollständig geladen wird und nie ganz leer ist.

Im Rahmen der Einfahrtzeit können Sie Ihrer Batterie unter die Arme greifen. Setzen Sie den Akku für das Seniorenmobil 2-4 mal einem Ladungs- und Entladungsvorgang aus. Viel hilft in diesem Zusammenhang tatsächlich viel. Mit einem 15-20 - fachem Aufladen tun Sie Ihrer Batterie etwas Gutes.

Wenn Sie sich von der Höchstleistung und Langlebigkeit Ihres Seniorenmobils überzeugen lassen möchten, raten wir Ihnen zu einer ausgiebigen Einfahrt. Wie wäre es, wenn Sie in dieser Zeit Ihre Umgebung erkunden würden?

Wann sollte ich meine Elektromobil Batterie laden?

Wir empfehlen Ihnen, die Batterien von Ihrem E-Scooter täglich zu laden. Nutzen Sie dafür unbedingt das Ladegerät, das mitgeliefert wurde. Kurze Ladezeiten sollten Sie vermeiden, denn dadurch bringen Sie den Alterungsprozess Ihrer Batterie frühzeitig in Gang. Um die Batterie aufzuladen, eignet sich am besten die Nacht. Hier stehen ausreichend Stunden zur Verfügung und Ihr Seniorenmobil ist am nächsten Morgen wieder einsatzbereit. Nur keine Sorge, eine Überladung müssen Sie nicht befürchten. Intelligente Ladegeräte sorgen dafür, dass Spannungen begrenzt werden.

Wie lade ich die Elektromobil-Batterie richtig?

Einige Kunden sind unsicher, wie die richtige Ladung der Elektromobil-Batterie gelingt. Wir können Sie beruhigen, es ist nicht so schwer wie gedacht. Bevor es zu dem Ladevorgang kommt, sollten Sie Ihr Seniorenmobil ausschalten. Wenn Sie das Ladekabel in die Ladebuchse befördern, kann Ihr Fahrzeug nicht mehr fahren. Das dient zu Ihrer Sicherheit.

Im ersten Schritt verbinden Sie das Ladegerät mit der Ladebuchse in Ihrem E-Scooter. Erst danach befördern Sie den Netzstecker Ihres Ladegerätes in die Steckdose. Mit diesem Vorgehen vermeiden Sie eine Überspannung. Gut so, denn ansonsten kann Ihr Elektromobil in Mitleidenschaft gezogen werden.

Für den Ladevorgang sollten Sie unbedingt das Ladegerät des E-Mobil-Herstellers nutzen. Bitte beachten Sie: Mit dem richtigen Laden nehmen Sie entscheidenden Einfluss auf die Lebensdauer Ihres Akkus.

Elektromobil Batterie richtig laden

Was ist ein Batterie-Ladungsausgleicher für Elektromobil-Batterien?

Ein Batterie-Ladungsausgleicher (WTBL1) ist für Batterien geeignet, die sich in einer Reihenschaltung befinden. Er übernimmt den Ausgleich in Bezug auf die Ladung der Batteriespannung. Ein Batterie-Ladungsausgleicher kann in eine Vielzahl von Seniorenmodellen eingesetzt werden und übernimmt zuverlässig seine Arbeit. Aber was tut er genau für Ihr Seniorenmobil?

Schauen wir uns die Batterie von Ihrem E-Scooter einmal näher an. Überall dort, wo zwei oder mehr Batterien in Reihen geschaltet sind, stellt sich die Batteriespannung nicht immer gleich dar. Das liegt daran, dass Unterschiede in Batteriezellen oder Temperaturschwankungen bestehen.

Eine Batterie kann also eine hohe Spannung haben, während eine andere mit weniger Power daherkommt. Dieses Phänomen kann während des Ladens, Entladens oder im Leerlaufmodus entstehen. Ihr Ladegerät kann diesen Effekt nicht wahrnehmen. Die Über- oder Unterladung kann das Phänomen sogar noch bekräftigen. Darunter kann die Lebensdauer der Batterien deutlich leiden.

Ein Batterie-Ladungsausgleicher beseitigt die negativen Effekte von Spannungsschwankungen. Stellt er einen Unterschied von 20 mV zwischen den Batterien fest, reagiert er umgehend. Nun leitet er die Energie um, und zwar so lange, bis die Spannung sich ausgeglichen darstellt. Ein ausgeklügeltes System sorgt dafür, dass die Energie von höher geladenen Batterien auf niedriger geladene Batterien transformiert wird.

Ganz schön clever, nicht wahr?

Wie kann ich die Lebenszeit der Elektromobil-Batterie erhöhen?

Wir haben einige Tipps für Sie zusammengetragen, mit denen Sie aktiv die Lebenszeit Ihrer Elektromobil-Batterie erhöhen können.

    •  Laden Sie den Akku mit dem passenden Ladegerät
    •  Laden Sie den Akku regelmäßig, auch im Winter, um eine Tiefenentladung zu vermeiden
    •  Nutzen Sie niemals ein Kfz-Ladegerät oder eines für Feuchtbatterien
    •  Vermeiden Sie einen tiefen Akkustand
    •  Laden Sie Ihre Batterie möglichst schnell auf, am besten über Nacht
    •  Fahren Sie nicht mit dem Seniorenmobil, wenn der Akkustand sehr niedrig ist
    •  Schließen Sie Ihre Batterie im Winter an das Ladegerät an (es verhindert Kälteschäden)

 

Zusatztipp: Wenn es Ihnen möglich ist, sollten Sie die Batterie spätestens dann laden, wenn die Batterieleistung das letzte Viertel erreicht hat. So entgehen Sie einer vollständigen Entladung, die nicht gut für die Batterie ist.

Wie werden Batterien für Seniorenmobile richtig gelagert?

Wir haben bereits erfahren, dass das richtige Laden besonders wichtig ist, um die Lebenszeit Ihrer Batterie zu erhöhen. Dazu gehört das passende Ladegerät. Im optimalen Fall ist dieses mit einer Ladeerhaltungsfunktion ausgestattet. So behalten Ihre Batterien ihren „Saft“, auch wenn sie längere Zeit nicht im Einsatz sind. Vermeiden Sie kurze Ladezeiten, denn das kann den Akku beschädigen. Achten Sie auf die korrekte Lagerung Ihrer Batterien. Sowohl sehr hohe als auch sehr niedrige Temperaturen können der Batterie zusetzen. Wenn Sie Ihr Elektrofahrzeug über längere Zeit, zum Beispiel im Winter, nicht nutzen möchten, lagern Sie die Batterien ein. Achten Sie darauf, dass Ihre Batterien einen vollständig aufgeladenen Zustand besitzen.

Checkliste: So lagern Sie Ihre Seniorenmobil-Batterie richtig

 

    •   Laden Sie die Batterien vor der Lagerung vollständig auf
    •   Prüfen Sie die Batterien in regelmäßigen Abständen und laden Sie diese unter Umständen wieder auf
    •   Achten Sie darauf, dass die Batterien weder sehr hohen noch niedrigen Temperaturen ausgesetzt sind

 

Bitte beachten Sie, dass moderne Batterien ca. 6 Monate ihre Ladung aufrechterhalten können. Dennoch sollten Sie vor dem erneuten Einsatz stets vollständig aufgeladen werden.

Elektromobil Lithium Batterien selbst einbauen: Geht das?

Lithium-Batterien sollten aufgrund ihrer hohen Leistung niemals eigenmächtig eingebaut werden. Überlassen Sie den Einbau einem qualifizierten Techniker. Er wendet dabei Spezialwerkzeuge für den fachgerechten Einbau an. Da ein unsachgemäßer Einbau zum Verlust umfänglicher Garantieansprüche führen kann, sollten Sie sich unbedingt an Ihren Fachhändler wenden.

Wie oft sollte der E-Mobil Lithium Akku geladen werden?

Wenn Sie viele Fahrten unternehmen, ist es nötig, den Akku täglich zu laden. Auch hierbei eignet sich am besten ein Ladevorgang über Nacht. Eine Überladung verhindern intelligente Ladegeräte. Diese kommen mit einer Spannungsbegrenzung daher. Sollten kritische Spitzen erreicht werden, schaltet sich das Gerät automatisch ab.

Der Lithium Akku wird in der Regel mit einem Batteriemanagementsystem geliefert. Ein grünes Licht oder das Abschalten des Ladegerätes signalisieren Ihnen, dass der Ladevorgang beendet ist. Das Batteriemanagementsystem ist eine nützliche Erfindung, denn so wird die gefürchtete Tiefenentladung verhindert.

Übrigens: AGM- und Gelbatterien sind für eine lange Einfahrtzeit dankbar. Anders ist es bei Lithium Batterien. Zwar profitieren auch hierbei die Batterien von einer mehrmaligen Aufladung, 2-3 Zyklen reichen aber aus, um die volle Leistung abrufen zu können.

Wie erkenne ich, ob Lithiumbatterien für den Senioren E-Scooter leer sind?

Ihr Elektromobil ist mit einer Batterieanzeige ausgestattet. Allerdings haben selbst moderne Ausführungen manchmal Probleme damit, sich passgenau auf den Ladezustand der Batterie einzulassen. Kein Wunder, denn Lithium-Batterien besitzen eine lineare Leistungskurve. Das führt dazu, dass nur wenige Balken auf der Anzeige „verloren gehen“. Um sicherzugehen, können Sie die Tageskilometer nachverfolgen. Auf diese Weise erhalten Sie einen genauen Eindruck davon, wie viel Reichweite Ihnen noch zur Verfügung steht.

Wie sollten Lithium-Batterien für Seniorenmobile gelagert werden?

Ganz wichtig: Wenn Sie Lithiumbatterien längere Zeit nicht nutzen oder lagern möchten, sollten sie nicht zu 100 % geladen sein. Schließlich kann eine volle Ladung die Zellen beschädigen. Achten Sie darauf, dass der Ladezustand höchstens 40-60 % beträgt. Alle vier Monate sollten die Lithiumbatterien sicherheitshalber aufgeladen werden. Die Gefahr ist aber gering, dass von selbst eine Entladung stattfindet.

Die Lithiumbatterien von MC Seniorenprodukte sind wartungsfrei. Sie müssen somit weder Säure noch Destillat nachfüllen.

MC Seniorenprodukte: Wir helfen Ihnen bei der Batterieauswahl!

In unserem Ratgeber haben Sie vieles darüber erfahren, wie Sie korrekt mit Elektromobil- Batterien umgehen. Auch wenn die Akkus wartungsfrei und einfach in der Handhabung sind, gilt es einiges zu beachten.

Als kompetenter Fachhändler stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Haben Sie Fragen zum Kauf, Einbau oder zur Ladung Ihrer Batterie? Wenden Sie sich vertrauensvoll an unseren freundlichen Kundenservice.

Unsere Mitarbeiter sind Ihnen behilflich, damit Ihre Seniorenmobil-Batterie Ihnen langlebig und leistungsfähig zur Seite steht. So kommen Sie auch in Zukunft mit viel Freude an Ihr Ziel.

FAQ- Fragen und Antworten rund um Elektromobil- Batterien

Welche Batterie ist für ein Elektromobil geeignet?

Grundsätzlich eignen sich für Elektromobile Gel- und AGM-Batterien. Die Herstellerangaben oder das Typenschild auf der Batterie können Ihnen erste Hinweise liefern. Falls Sie unsicher sind, wenden Sie sich vertrauensvoll an Ihren Fachhändler- MC Seniorenprodukte ist Ihnen gerne bei der richtigen Auswahl behilflich.

Was ist besser: Blei Gel Akku oder AGM Batterie?

Die beiden Varianten unterscheiden sich dadurch, dass die Elektrolyte jeweils anders gebunden werden. Bei dem Blei Gel Akku gelingt dieses mithilfe von Kieselsäure. Der AGM Akku hingegen macht sich Glasfaservlies zunutze, wodurch er obendrein auslaufsicher ist. Wie Sie sehen, verfügen beide Batterietypen über besondere Merkmale.

Beim Kauf sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

 

    •  Möchte ich mich für einen Blei-Gel Akku oder eine AGM Batterie entscheiden?
    •  Ist die Batterie zyklisch/zyklenfest?
    •  Handelt es sich um eine auslaufsichere Ausführung?
    •  Ist das Produkt wartungsfrei? 

 

Die Beantwortung der Fragen erleichtern Ihnen die Entscheidung beim Kauf einer Batterie.

Wie finde ich die passende Batterie für mein Elektromobil?

Die bereits vorhandene Batterie in Ihrem Elektromobil kann Ihnen die Kaufentscheidung für eine neue Ausführung erleichtern. Prüfen Sie die Eigenschaften und technischen Daten der alten Batterie. Achten Sie auch auf die Maße, damit sie passgenau eingesetzt werden kann. Häufig weisen Händler bereits darauf hin, welche Akkus und Batterien sich für die jeweiligen Elektromobile eignen.

Oder Sie nutzen unseren → BatterieFINDER.

Was kostet eine Elektromobil-Batterie?

Eine Batterie für Ihr Elektromobil fängt bei 60 Euro an. Hochpreisige Modelle können auch 250 Euro kosten. Bitte beachten Sie, dass auch finanzielle Aufwendungen für das passende Ladegerät anfallen können.

Wie lange muss eine Elektromobil-Batterie laden?

Im besten Fall laden Sie Ihre Elektromobil-Batterie nach jeder Fahrt. Vollständige Entladungen sollten Sie vermeiden. Einmal im Monat sollte die Batterie Ihres Elektrofahrzeugs wenigstens geladen werden. Am besten bietet sich dafür die Nacht an. Hersteller geben unterschiedliche Ladezeiten für ihre Batterien an. Die Zeitfenster überschreiten in der Regel aber nicht die Dauer der Nacht.

Wie lange hält eine Batterie für Elektromobile?

Bei vollständiger Ladung können Sie 20-45 km mit der Elektromobil-Batterie zurücklegen. Wenn Sie Ihr Elektromobil täglich nutzen, erfolgt der Wechsel der Batterie in der Regel nach 12-18 Monaten. Sie können die Lebenszeit der Elektromobil-Batterie aber wesentlich erhöhen. Mit dem richtigen Laden und Lagern kann eine Batterie auf diese Weise bis zu 5 Jahren halten. Gerne beraten wir Sie dazu, wie Sie die Lebensdauer verlängern.

Vertrauen durch Erfahrung und Kundennähe

Medic Care Seniorenprodukte ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen der Familie Schulz. Wir verfügen über ein Ladengeschäft, einen Online-Handel sowie eine eigene Werkstatt. Wir gehören zu den wenigen Elektromobil-Händlern die neben dem Standardversand auf Wunsch auch eine persönliche Auslieferung mit Aufbauservice und Einweisung Ihres Elektromobils sowie anschließender Wartung für bei uns gekaufte Elektromobile anbieten! 

Ihr Remo Schulz
Seniorenprodukte & Beratung seit 1990!

Medic Care Seniorenprodukte Remo Schulz

Nutzen Sie wieder die komplette Reichweite Ihres Elektromobils - mit neuen Batterien! Bitte beachten Sie, dass alle Akkus gleichzeitig ersetzt werden müssen. Welche Batterien mit wieviel Ah... mehr erfahren »
Fenster schließen
Elektromobil-Batterien / Ersatzakkus / Ersatzbatterien kaufen - universal & wartungsfrei

Nutzen Sie wieder die komplette Reichweite Ihres Elektromobils - mit neuen Batterien! Bitte beachten Sie, dass alle Akkus gleichzeitig ersetzt werden müssen.

Welche Batterien mit wieviel Ah benötige ich für mein Elektromobil?

Wir können es Ihnen sagen mit unserem → BatterieFINDER.

Ratgeber: Elektromobil-Batterien für Seniorenmobile

Zum Lieferumfang gehören auch die passenden Batterien für Ihr Elektromobil. Diese müssen jedoch nach einer gewissen Lebensdauer ersetzt werden, wobei Sie besonderes Augenmerk auf die Qualität und die richtige Auswahl der Akkus legen sollten.

Nutzen Sie wieder die komplette Reichweite Ihres Elektromobils - mit neuen Batterien! Bitte beachten Sie, dass alle Akkus gleichzeitig ersetzt werden müssen.

Elektromobil Batterie- / Akku Ratgeber Inhaltsverzeichniss:

  1. Welcher Blei Gel Akku oder AGM Akku ist für mein Elektromobil geeignet?
  2. Wie baut man eine Elektromobil-Batterie richtig ein?
  3. Gel Batterien für E-Mobile: Warum ist die Einfahrzeit wichtig für die Leistung?
  4. Wann sollte ich meine Elektromobil Batterie laden?
  5. Wie lade ich die Elektromobil-Batterie richtig?
  6. Was ist ein Batterie-Ladungsausgleicher für Elektromobil-Batterien?
  7. Wie kann ich die Lebenszeit der Elektromobil-Batterie erhöhen?
  8. Wie werden Batterien für Seniorenmobile richtig gelagert?
  9. Elektromobil Lithium Batterien selbst einbauen: Geht das?
  10. Wie oft sollte der E-Mobil Lithium Akku geladen werden?
  11. Wie erkenne ich, ob Lithiumbatterien für den Senioren E-Scooter leer sind?
  12. Wie sollten Lithium-Batterien für Seniorenmobile gelagert werden?
  13. Welche Batterie ist für ein Elektromobil geeignet?
  14. Was ist besser: Blei Gel Akku oder AGM Batterie?
  15. Wie finde ich die passende Batterie für mein Elektromobil?
  16. Was kostet eine Elektromobil-Batterie?
  17. Wie lange muss eine Elektromobil-Batterie laden?
  18. Wie lange hält eine Batterie für Elektromobile?

E-Mobil Ersatzbatterien - darauf sollten Sie beim Kauf achten

Sie benötigen für Ihr Elektromobil zwei oder vier Batterien. Die richtige Wahl der Akkus gelingt Ihnen mit dem Blick in die Gebrauchsanleitung. Wichtig: Bei dem Kauf sollten Sie darauf achten, dass Sie stets beide Batterien zeitgleich auswechseln, den gleichen Hersteller wählen und die Batterien dieselbe Technologie anwenden.

Welcher Blei Gel Akku oder AGM Akku ist für mein Elektromobil geeignet?

Prinzipiell haben Sie die Wahl zwischen zwei verschiedenen Batteriearten, wozu Blei Gel Akkus (SLA Akkus) und AGM Akkus gehören. Auch wenn beide Ausführungen für Elektromobile genutzt werden können, besitzen die unterschiedlichen Varianten Vorzüge aber auch Nachteile.

Blei Gel Akku für Elektromobile

Blei Gel Akkus (SLA Akkus) und AGM Akkus (absorbent glass mat akku) sind moderne Varianten und somit Weiterentwicklungen des Blei Akkus. Darin fungiert Schwefelsäure als Elektrolyt und wird mit Kieselsäure gebunden. Daraus ergibt sich eine gelartige Konsistenz. Ein Blei Gel Akku lässt sich genauso anwenden, wie ein konventioneller Blei Akku (1,9 bis 2,4 V pro Zelle). Lediglich als Starterbatterie für ein Auto ist diese Version nicht geeignet. Das liegt daran, dass der Innenwiderstand höher ausfällt.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Akku für Ihr Elektromobil, Ihren E-Scooter oder Ihrem E-Rollstuhl sind, machen Sie mit dem Blei Gel Akku nichts falsch. Der Vorteil: der Akku ist wartungsfrei, Spannungseinbrüche müssen nicht befürchtet werden. Um das Nachfüllen von Flüssigkeit müssen Sie sich ebenfalls keine Gedanken machen. Ein weiterer Vorzug ist, dass die Batterie nicht auslaufen kann.

AGM Akkus für Elektromobile

Auch hierbei handelt es sich um eine Weiterentwicklung des Blei Säure Akkus. Allerdings ist diese Ausführung anders aufgebaut. Hier wird das Elektrolyt in Glasfaservlies gebunden. AGM Akkus besitzen einen niedrigen Innenwiderstand. Damit sind sie ebenfalls als Starterbatterie geeignet. AGM Akkus schlagen Blei Gel Akkus also, wenn es um die Leistung geht.

Elektromobil-Batterie auf dem Prüfstand

Mit dem Kauf einer Elektromobil-Batterie erhalten Sie ein Maximum an Sicherheit. Schließlich durchläuft jede von ihnen eine Sicherheitsprüfung beim Hersteller. Einige Batterien trumpfen mit einem Sicherheitszertifikat auf. Der Vorteil ist, dass Sie so sichergehen können, dass Ihr Elektromobil problemlos im Flugzeug transportiert werden kann.

Achtung bei Billigangeboten!

Das vermeintliche Schnäppchen kann sich schnell als Kostenfalle entpuppen. Setzen Sie daher beim Kauf auf hochwertige Batterien vom Händler Ihres Vertrauens. So können Sie sich darauf verlassen, dass höchste Ansprüche an die Qualität und die Sicherheit gestellt werden. Eine schwache Batterie kann Ihr Fahrerlebnis stark beeinträchtigen, da die Reichweite negativ beeinflusst werden kann.

Wie baut man eine Elektromobil-Batterie richtig ein?

Zunächst müssen Sie die richtige Batterie für Ihr Seniorenmobil finden. E-Scooter verfügen in der Regel über zwei Batterien mit 24 Volt Reihenschaltung. Wichtig ist ebenfalls, dass Sie die Batterien vor dem Einbau komplett aufladen. Wenn Sie die Akkus für Ihr Seniorenmobil erhalten, sind diese nur bis 70 % vorgeladen. Bevor Sie ans Werk gehen, sollten Sie die Gebrauchsanweisung des Herstellers zur Hand nehmen. Entscheidend ist, dass der Anzugsdrehmoment in Hinblick auf die Batteriepolschrauben der Akkus stimmt.

Hier einige Richtwerte:

 

    •  M5 Innengewinde: wenigstens 4 Nm, höchstens 4,9 Nm
    •  M6 Innengewinde: wenigstens 8 Nm, höchstens 8,8 Nm
    •  ¼ Zoll Innengewinde: wenigstens 6 Nm, höchstens 6,7 Nm
    •  M5 Durchloch: wenigstens 4 Nm, höchstens 4,9 Nm
    •  Autopol: wenigstens 5 Nm, höchstens 5,5 Nm

 

Den richtigen Anzugsdrehmoment können Sie übrigens an jeder Tankstelle überprüfen lassen. Ferner ist wichtig, dass Sie die Batteriepolschrauben festziehen. Nur so kann ein effizienter Stromfluss entstehen.

Gel Batterien für E-Mobile: Warum ist die Einfahrzeit wichtig für die Leistung?

Sie zählen zu den begeisterten Elektromobil-Fahrern? Dann laden Sie Ihre Batterie für Ihr Seniorenfahrzeug häufig auf. Dafür ist eine Gelbatterie sehr dankbar, denn so nimmt sie das Batterievolumen vollständig wahr. Die Leistungssteigerung macht sich bemerkbar, wenn sie mehrere Ladezyklen durchlaufen hat. Allerdings ist hier wichtig, dass sie vollständig geladen wird und nie ganz leer ist.

Im Rahmen der Einfahrtzeit können Sie Ihrer Batterie unter die Arme greifen. Setzen Sie den Akku für das Seniorenmobil 2-4 mal einem Ladungs- und Entladungsvorgang aus. Viel hilft in diesem Zusammenhang tatsächlich viel. Mit einem 15-20 - fachem Aufladen tun Sie Ihrer Batterie etwas Gutes.

Wenn Sie sich von der Höchstleistung und Langlebigkeit Ihres Seniorenmobils überzeugen lassen möchten, raten wir Ihnen zu einer ausgiebigen Einfahrt. Wie wäre es, wenn Sie in dieser Zeit Ihre Umgebung erkunden würden?

Wann sollte ich meine Elektromobil Batterie laden?

Wir empfehlen Ihnen, die Batterien von Ihrem E-Scooter täglich zu laden. Nutzen Sie dafür unbedingt das Ladegerät, das mitgeliefert wurde. Kurze Ladezeiten sollten Sie vermeiden, denn dadurch bringen Sie den Alterungsprozess Ihrer Batterie frühzeitig in Gang. Um die Batterie aufzuladen, eignet sich am besten die Nacht. Hier stehen ausreichend Stunden zur Verfügung und Ihr Seniorenmobil ist am nächsten Morgen wieder einsatzbereit. Nur keine Sorge, eine Überladung müssen Sie nicht befürchten. Intelligente Ladegeräte sorgen dafür, dass Spannungen begrenzt werden.

Wie lade ich die Elektromobil-Batterie richtig?

Einige Kunden sind unsicher, wie die richtige Ladung der Elektromobil-Batterie gelingt. Wir können Sie beruhigen, es ist nicht so schwer wie gedacht. Bevor es zu dem Ladevorgang kommt, sollten Sie Ihr Seniorenmobil ausschalten. Wenn Sie das Ladekabel in die Ladebuchse befördern, kann Ihr Fahrzeug nicht mehr fahren. Das dient zu Ihrer Sicherheit.

Im ersten Schritt verbinden Sie das Ladegerät mit der Ladebuchse in Ihrem E-Scooter. Erst danach befördern Sie den Netzstecker Ihres Ladegerätes in die Steckdose. Mit diesem Vorgehen vermeiden Sie eine Überspannung. Gut so, denn ansonsten kann Ihr Elektromobil in Mitleidenschaft gezogen werden.

Für den Ladevorgang sollten Sie unbedingt das Ladegerät des E-Mobil-Herstellers nutzen. Bitte beachten Sie: Mit dem richtigen Laden nehmen Sie entscheidenden Einfluss auf die Lebensdauer Ihres Akkus.

Elektromobil Batterie richtig laden

Was ist ein Batterie-Ladungsausgleicher für Elektromobil-Batterien?

Ein Batterie-Ladungsausgleicher (WTBL1) ist für Batterien geeignet, die sich in einer Reihenschaltung befinden. Er übernimmt den Ausgleich in Bezug auf die Ladung der Batteriespannung. Ein Batterie-Ladungsausgleicher kann in eine Vielzahl von Seniorenmodellen eingesetzt werden und übernimmt zuverlässig seine Arbeit. Aber was tut er genau für Ihr Seniorenmobil?

Schauen wir uns die Batterie von Ihrem E-Scooter einmal näher an. Überall dort, wo zwei oder mehr Batterien in Reihen geschaltet sind, stellt sich die Batteriespannung nicht immer gleich dar. Das liegt daran, dass Unterschiede in Batteriezellen oder Temperaturschwankungen bestehen.

Eine Batterie kann also eine hohe Spannung haben, während eine andere mit weniger Power daherkommt. Dieses Phänomen kann während des Ladens, Entladens oder im Leerlaufmodus entstehen. Ihr Ladegerät kann diesen Effekt nicht wahrnehmen. Die Über- oder Unterladung kann das Phänomen sogar noch bekräftigen. Darunter kann die Lebensdauer der Batterien deutlich leiden.

Ein Batterie-Ladungsausgleicher beseitigt die negativen Effekte von Spannungsschwankungen. Stellt er einen Unterschied von 20 mV zwischen den Batterien fest, reagiert er umgehend. Nun leitet er die Energie um, und zwar so lange, bis die Spannung sich ausgeglichen darstellt. Ein ausgeklügeltes System sorgt dafür, dass die Energie von höher geladenen Batterien auf niedriger geladene Batterien transformiert wird.

Ganz schön clever, nicht wahr?

Wie kann ich die Lebenszeit der Elektromobil-Batterie erhöhen?

Wir haben einige Tipps für Sie zusammengetragen, mit denen Sie aktiv die Lebenszeit Ihrer Elektromobil-Batterie erhöhen können.

    •  Laden Sie den Akku mit dem passenden Ladegerät
    •  Laden Sie den Akku regelmäßig, auch im Winter, um eine Tiefenentladung zu vermeiden
    •  Nutzen Sie niemals ein Kfz-Ladegerät oder eines für Feuchtbatterien
    •  Vermeiden Sie einen tiefen Akkustand
    •  Laden Sie Ihre Batterie möglichst schnell auf, am besten über Nacht
    •  Fahren Sie nicht mit dem Seniorenmobil, wenn der Akkustand sehr niedrig ist
    •  Schließen Sie Ihre Batterie im Winter an das Ladegerät an (es verhindert Kälteschäden)

 

Zusatztipp: Wenn es Ihnen möglich ist, sollten Sie die Batterie spätestens dann laden, wenn die Batterieleistung das letzte Viertel erreicht hat. So entgehen Sie einer vollständigen Entladung, die nicht gut für die Batterie ist.

Wie werden Batterien für Seniorenmobile richtig gelagert?

Wir haben bereits erfahren, dass das richtige Laden besonders wichtig ist, um die Lebenszeit Ihrer Batterie zu erhöhen. Dazu gehört das passende Ladegerät. Im optimalen Fall ist dieses mit einer Ladeerhaltungsfunktion ausgestattet. So behalten Ihre Batterien ihren „Saft“, auch wenn sie längere Zeit nicht im Einsatz sind. Vermeiden Sie kurze Ladezeiten, denn das kann den Akku beschädigen. Achten Sie auf die korrekte Lagerung Ihrer Batterien. Sowohl sehr hohe als auch sehr niedrige Temperaturen können der Batterie zusetzen. Wenn Sie Ihr Elektrofahrzeug über längere Zeit, zum Beispiel im Winter, nicht nutzen möchten, lagern Sie die Batterien ein. Achten Sie darauf, dass Ihre Batterien einen vollständig aufgeladenen Zustand besitzen.

Checkliste: So lagern Sie Ihre Seniorenmobil-Batterie richtig

 

    •   Laden Sie die Batterien vor der Lagerung vollständig auf
    •   Prüfen Sie die Batterien in regelmäßigen Abständen und laden Sie diese unter Umständen wieder auf
    •   Achten Sie darauf, dass die Batterien weder sehr hohen noch niedrigen Temperaturen ausgesetzt sind

 

Bitte beachten Sie, dass moderne Batterien ca. 6 Monate ihre Ladung aufrechterhalten können. Dennoch sollten Sie vor dem erneuten Einsatz stets vollständig aufgeladen werden.

Elektromobil Lithium Batterien selbst einbauen: Geht das?

Lithium-Batterien sollten aufgrund ihrer hohen Leistung niemals eigenmächtig eingebaut werden. Überlassen Sie den Einbau einem qualifizierten Techniker. Er wendet dabei Spezialwerkzeuge für den fachgerechten Einbau an. Da ein unsachgemäßer Einbau zum Verlust umfänglicher Garantieansprüche führen kann, sollten Sie sich unbedingt an Ihren Fachhändler wenden.

Wie oft sollte der E-Mobil Lithium Akku geladen werden?

Wenn Sie viele Fahrten unternehmen, ist es nötig, den Akku täglich zu laden. Auch hierbei eignet sich am besten ein Ladevorgang über Nacht. Eine Überladung verhindern intelligente Ladegeräte. Diese kommen mit einer Spannungsbegrenzung daher. Sollten kritische Spitzen erreicht werden, schaltet sich das Gerät automatisch ab.

Der Lithium Akku wird in der Regel mit einem Batteriemanagementsystem geliefert. Ein grünes Licht oder das Abschalten des Ladegerätes signalisieren Ihnen, dass der Ladevorgang beendet ist. Das Batteriemanagementsystem ist eine nützliche Erfindung, denn so wird die gefürchtete Tiefenentladung verhindert.

Übrigens: AGM- und Gelbatterien sind für eine lange Einfahrtzeit dankbar. Anders ist es bei Lithium Batterien. Zwar profitieren auch hierbei die Batterien von einer mehrmaligen Aufladung, 2-3 Zyklen reichen aber aus, um die volle Leistung abrufen zu können.

Wie erkenne ich, ob Lithiumbatterien für den Senioren E-Scooter leer sind?

Ihr Elektromobil ist mit einer Batterieanzeige ausgestattet. Allerdings haben selbst moderne Ausführungen manchmal Probleme damit, sich passgenau auf den Ladezustand der Batterie einzulassen. Kein Wunder, denn Lithium-Batterien besitzen eine lineare Leistungskurve. Das führt dazu, dass nur wenige Balken auf der Anzeige „verloren gehen“. Um sicherzugehen, können Sie die Tageskilometer nachverfolgen. Auf diese Weise erhalten Sie einen genauen Eindruck davon, wie viel Reichweite Ihnen noch zur Verfügung steht.

Wie sollten Lithium-Batterien für Seniorenmobile gelagert werden?

Ganz wichtig: Wenn Sie Lithiumbatterien längere Zeit nicht nutzen oder lagern möchten, sollten sie nicht zu 100 % geladen sein. Schließlich kann eine volle Ladung die Zellen beschädigen. Achten Sie darauf, dass der Ladezustand höchstens 40-60 % beträgt. Alle vier Monate sollten die Lithiumbatterien sicherheitshalber aufgeladen werden. Die Gefahr ist aber gering, dass von selbst eine Entladung stattfindet.

Die Lithiumbatterien von MC Seniorenprodukte sind wartungsfrei. Sie müssen somit weder Säure noch Destillat nachfüllen.

MC Seniorenprodukte: Wir helfen Ihnen bei der Batterieauswahl!

In unserem Ratgeber haben Sie vieles darüber erfahren, wie Sie korrekt mit Elektromobil- Batterien umgehen. Auch wenn die Akkus wartungsfrei und einfach in der Handhabung sind, gilt es einiges zu beachten.

Als kompetenter Fachhändler stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Haben Sie Fragen zum Kauf, Einbau oder zur Ladung Ihrer Batterie? Wenden Sie sich vertrauensvoll an unseren freundlichen Kundenservice.

Unsere Mitarbeiter sind Ihnen behilflich, damit Ihre Seniorenmobil-Batterie Ihnen langlebig und leistungsfähig zur Seite steht. So kommen Sie auch in Zukunft mit viel Freude an Ihr Ziel.

FAQ- Fragen und Antworten rund um Elektromobil- Batterien

Welche Batterie ist für ein Elektromobil geeignet?

Grundsätzlich eignen sich für Elektromobile Gel- und AGM-Batterien. Die Herstellerangaben oder das Typenschild auf der Batterie können Ihnen erste Hinweise liefern. Falls Sie unsicher sind, wenden Sie sich vertrauensvoll an Ihren Fachhändler- MC Seniorenprodukte ist Ihnen gerne bei der richtigen Auswahl behilflich.

Was ist besser: Blei Gel Akku oder AGM Batterie?

Die beiden Varianten unterscheiden sich dadurch, dass die Elektrolyte jeweils anders gebunden werden. Bei dem Blei Gel Akku gelingt dieses mithilfe von Kieselsäure. Der AGM Akku hingegen macht sich Glasfaservlies zunutze, wodurch er obendrein auslaufsicher ist. Wie Sie sehen, verfügen beide Batterietypen über besondere Merkmale.

Beim Kauf sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

 

    •  Möchte ich mich für einen Blei-Gel Akku oder eine AGM Batterie entscheiden?
    •  Ist die Batterie zyklisch/zyklenfest?
    •  Handelt es sich um eine auslaufsichere Ausführung?
    •  Ist das Produkt wartungsfrei? 

 

Die Beantwortung der Fragen erleichtern Ihnen die Entscheidung beim Kauf einer Batterie.

Wie finde ich die passende Batterie für mein Elektromobil?

Die bereits vorhandene Batterie in Ihrem Elektromobil kann Ihnen die Kaufentscheidung für eine neue Ausführung erleichtern. Prüfen Sie die Eigenschaften und technischen Daten der alten Batterie. Achten Sie auch auf die Maße, damit sie passgenau eingesetzt werden kann. Häufig weisen Händler bereits darauf hin, welche Akkus und Batterien sich für die jeweiligen Elektromobile eignen.

Oder Sie nutzen unseren → BatterieFINDER.

Was kostet eine Elektromobil-Batterie?

Eine Batterie für Ihr Elektromobil fängt bei 60 Euro an. Hochpreisige Modelle können auch 250 Euro kosten. Bitte beachten Sie, dass auch finanzielle Aufwendungen für das passende Ladegerät anfallen können.

Wie lange muss eine Elektromobil-Batterie laden?

Im besten Fall laden Sie Ihre Elektromobil-Batterie nach jeder Fahrt. Vollständige Entladungen sollten Sie vermeiden. Einmal im Monat sollte die Batterie Ihres Elektrofahrzeugs wenigstens geladen werden. Am besten bietet sich dafür die Nacht an. Hersteller geben unterschiedliche Ladezeiten für ihre Batterien an. Die Zeitfenster überschreiten in der Regel aber nicht die Dauer der Nacht.

Wie lange hält eine Batterie für Elektromobile?

Bei vollständiger Ladung können Sie 20-45 km mit der Elektromobil-Batterie zurücklegen. Wenn Sie Ihr Elektromobil täglich nutzen, erfolgt der Wechsel der Batterie in der Regel nach 12-18 Monaten. Sie können die Lebenszeit der Elektromobil-Batterie aber wesentlich erhöhen. Mit dem richtigen Laden und Lagern kann eine Batterie auf diese Weise bis zu 5 Jahren halten. Gerne beraten wir Sie dazu, wie Sie die Lebensdauer verlängern.

Vertrauen durch Erfahrung und Kundennähe

Medic Care Seniorenprodukte ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen der Familie Schulz. Wir verfügen über ein Ladengeschäft, einen Online-Handel sowie eine eigene Werkstatt. Wir gehören zu den wenigen Elektromobil-Händlern die neben dem Standardversand auf Wunsch auch eine persönliche Auslieferung mit Aufbauservice und Einweisung Ihres Elektromobils sowie anschließender Wartung für bei uns gekaufte Elektromobile anbieten! 

Ihr Remo Schulz
Seniorenprodukte & Beratung seit 1990!

Medic Care Seniorenprodukte Remo Schulz

Zuletzt angesehen
KONTAKT

Vorteile

AUSGEZEICHNET.ORG
Ausgezeichnet.org