Kauf auf Rechnung & Ratenzahlung möglich
Schnelle Lieferung
14 Tage Widerrufsrecht
Beratung & Bestellung 03301 - 501 85 85
 
Filter schließen
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
- 9,78 €
PREMIOMOBIL Titan Go – Rollator
PREMIOMOBIL Titan Go – Rollator
Go: Der kleine Bruder des Titan Pro Der Rollator PREMIOMOBIL Titan Go reiht sich direkt hinter dem Titan Pro ein (auch preislich) – er ist das zweitbeliebteste Rollator-Modell unseres Online-Shops. Dank der 5-stufigen...
87,98 € 97,75 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt
- 15,21 €
TIPP!
PREMIOMOBIL Titan Pro – Leichtgewichtrollator
PREMIOMOBIL Titan Pro – Leichtgewichtrollator
Bestseller 2017 Bei dem Leichtgewichtrollator PREMIOMOBIL Titan Pro handelt es sich um einen echten „Goldjungen“ – er ist das beliebteste Rollator-Modell unseres Online-Shops. Dank der 5-stufigen Höhenverstellbarkeit kann der Gehwagen...
136,89 € 152,10 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt
TIPP!
PREMIOMOBIL Titan Allround – Leichtgewichtrollator mit Beinstützen
PREMIOMOBIL Titan Allround –...
245,73 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt
Drive Medical Leichtgewichtrollator - Nitro
Drive Medical Leichtgewichtrollator - Nitro
Der Drive Medical Nitro - Leicht. Komfortabel. Edel. Gestatten? Ihr neuer Weg­ge­fähr­te! Machen Sie wieder die Umgebung unsicher, erleichtert durch diesen Leichtgewichtrollator von Drive Medical. Der Aluminiumrahmen sorgt für ein...
189,00 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt
TIPP!
PREMIOMOBIL Titan Prestige – Leichtgewichtrollator
PREMIOMOBIL Titan Prestige – Leichtgewichtrollator
231,59 €

Versandkostenfrei

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage*

Zum Produkt

Rollatoren ab 97,75 € – Wieder unterwegs. Zu Fuß.

rollatorenWenn Sie im Gehen leicht eingeschränkt sind und dennoch einen aktiven Lebensstil beibehalten wollen, ist ein Rollator genau das Mittel der Wahl. Unsere Modelle helfen den Weg zu Fuß einfacher zu bewältigen.

premiomobil

  • Unsere Eigenmarke PREMIOMOBIL mit ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Im Garantiefall erhalten Sie einen neuen Rollator - schnell & unkompliziert!
  • Lieferung per Paketdienst immer versandkostenfrei

Funktionsweise & Ausstattungsmerkmale

Ein Rollator stellt zugleich eine Gehhilfe und eine Sitzgelegenheit dar. Durch die Möglichkeit zum Sitzen kann der Benutzer seine Beine und Füße entlasten. Ebenso können mit dem Hilfsmittel kleinere Einkäufe bequem erledigt und in einem kleinen Korb bzw. Netz verstaut werden. Dank der vier Rollen gewährleistet der Rollator einen sicheren Halt und nimmt Betroffenen die Angst vor dem Hinfallen.

Rollator kaufen - Ratgeber

Inhaltsverzeichnis

Rollator: Mobilität auf vier Rollen

Der Rollator ist für viele Menschen unverzichtbar, denn er ermöglicht den Erhalt der Selbstständigkeit bis ins hohe Alter hinein. Rund zwei Millionen Menschen setzen in Deutschland auf die Gehhilfe und gewinnen so ein Stück Lebensqualität zurück. Wir verraten Ihnen, ab wann ein Rollator für sie Sinn macht und was Sie bei einem Kauf beachten sollten.

Warum eine Gehhilfe anschaffen?

Die überwiegende Anzahl an Menschen bleibt lange mobil. Laut Statistiken sorgen über 90 % der über 65-Jährigen weitestgehend selbst für sich und sind auf eine Unterstützung von außen nicht angewiesen. Einige ältere Menschen klagen jedoch darüber, dass ihnen im Alltag der sichere Stand fehlt. Gleichgewichtsstörungen oder Erkrankungen erschweren die Bewältigung längerer Strecken. Dadurch kann ihre Lebensqualität stark beeinflusst werden, denn ein müheloses Einkaufen oder ein unkompliziertes Treffen mit Freunden gelingt selten. Der Rollator hat sein verstaubtes Image längst hinter sich gelassen und dient heute als Einkaufshilfe, Sitzbank und Gesundheitstrainer im modernen Stil.

Wann lohnt sich der Kauf einer Gehhilfe?

Immer wieder kommt es zu stürzen, die verheerende Folgen für Senioren haben können. Das geschieht vor allem dadurch, dass ältere Menschen nicht selten etwas „wackelig“ auf den Beinen sind. Zwar ist eine selbstständige Lebensführung in den eigenen vier Wänden möglich, jedoch brauchen sie eine zuverlässige Stütze beim Laufen. Menschen mit einer Erkrankung oder im hohen Alter greifen dann häufig zu einem Gehstock. Dieser gibt aber nicht die gleiche Sicherheit wie ein Rollator, der sowohl kurzzeitig nach einem Unfall oder einer Operation als auch langfristig als treuer Begleiter im Alltag eingesetzt werden kann.

Der Gehwagen lohnt sich für Sie, wenn Sie:

  • von einer Krankheit betroffen sind, die mit einem unsicheren Gangbild verbunden sein kann (Multiple Sklerose, Parkinson).
  • einen Unfall oder medizinischen Notfall erlitten haben und infolgedessen unsicher auf den Beinen sind (Schlaganfall, Schädelhirntrauma).
  • durch ihr Alter keine langen Strecken mehr zurücklegen können oder sich „wackelig“ beim Gehen fühlen.
  • im Alltag mit Schwindel zu kämpfen haben.

Mit einem Rollator können Sie Ihren gewohnten Aktivitäten mit einer guten Portion Sicherheit wieder nachgehen. Auch auf Reisen kann die Gehhilfe Ihnen zu mehr Unabhängigkeit verhelfen. Dafür steht Ihnen eine große Auswahl an Modellen zur Verfügung. Darunter viele Ausführungen, die zusammenklappbar sind und für unterwegs einfach verstaut werden können. Selbst am Urlaubsort können die praktischen Gehhilfen häufig gemietet werden. Mit einem Rollator können Sie aktiv am Leben teilnehmen und sich wieder an Spaziergängen im Park oder am See erfreuen. Selbst längere Strecken können Sie zurücklegen, da Sie sich unterwegs auf der Sitzfläche ausruhen können.

Rollatorarten - wie unterscheiden sich die Modelle?

Es gibt eine große Anzahl von Gehhilfen auf dem Markt.

Rollatoren unterscheiden sich durch folgende Kriterien:

  • Einsatzort
  • Gewicht
  • Faltmechanismus
  • Sonderfunktionen
  • Zubehör

Einsatzort - wo soll Sie Ihr Rollator unterstützen?

Je nachdem, wo Ihr Rollator zum Einsatz kommen soll, sind andere Kriterien entscheidend. An dieser Stelle möchten wir Ihnen einen kurzen Überblick geben, der Ihnen die Entscheidung für einen Gehwagen erleichtern soll.

Rollator für draußen

Wenn Sie Ihren Rollator überwiegend draußen nutzen möchten, wird dieser häufig transportiert. Kleine Erhöhungen, wie beispielsweise Bordsteine oder andere Barrieren wie eine Aufzugleiste, sollte Ihr Helfer mühelos überwinden können. Dafür ist die sogenannte Ankipphilfe sinnvoll. Damit Sie auch in der Dämmerung noch gut zu sehen sind, sollten Sie drauf achten, dass Ihr zukünftiger Gehwagen mit Reflektoren ausgestattet ist. Ein Außenrollator sollte vor allem eines sein: bequem und ergonomisch. Dafür sorgen weiche Räder oder eine Federung. Auch eine breite Sitzfläche und ein ergonomischer Rückengurt sorgen für Komfort und ermöglichen Ihnen entspannte Pausen, zum Beispiel während eines Spaziergangs.

Kriterien auf einen Blick

  • Rückenband zum Anlehnen
  • Breite Sitzfläche zum bequemen Sitzen
  • Ankipphilfe zur Überwindung von Hindernissen
  • Einfacher Faltmechanismus

Rollator für drinnen

Wenn Sie sich für einen Indoor-Rollator entscheiden, spielen Kriterien wie das Material und der Faltmechanismus eine untergeordnete Rolle. Auch das Gewicht ist nicht von großer Bedeutung, da Sie den Rollator selten bis nie transportieren. Ihr Rollator für drinnen sollte allerdings mit einem großen Tablett ausgestattet sein. So können Sie Speisen und Getränke sicher von einem Raum in den nächsten transportieren. Achten Sie darauf, dass Ihr Wunschmodell eine geeignete Größe für Ihre Wohnung besitzt und somit einfach durch alle Türen passt. Für eine gute Wendigkeit sollten Sie ein Modell mit kleinen Rädern wählen. Der Sitzfläche müssen Sie keine große Beachtung schenken, da sich Ihnen zu Hause viele Sitzmöglichkeiten bieten.

Kriterien auf einen Blick

  • Großes Tablett für einfaches Transportieren
  • Kleine Räder und ein schmaler Radstand für eine bessere Wendigkeit
  • Geeignete Größe für ein einfaches Navigieren zwischen den Räumen 

Kombimodelle: Rollatoren für drinnen und draußen

Hersteller bieten auch sogenannte Kombimodelle an, die Sie innen und außen einsetzen können. Dabei handelt es sich um Alltagsrollatoren, die ein geringes Gewicht und einen durchdachten Falt- bzw. Klappmechanismus bereithalten.

Kriterien auf einen Blick

  • Falt- bzw. Klappmechanismus und leichtes Gewicht für einfaches Transportieren
  • Austauschbare Räder

Rollator Gewicht - ein entscheidendes Kaufkriterium

Das Gewicht Ihres zukünftigen Rollators spielt eine große Rolle, wenn Sie ihn häufig transportieren müssen. Modelle, die ein hohes Eigengewicht aufweisen, eignen sich nicht für Sie, wenn Sie den Rollator häufig heben und tragen müssen. Auch das Verstauen im Auto kann zur Belastung werden, wenn die Gehhilfe zu schwer ist. Möchten Sie den Rollator überwiegend drinnen benutzen, spielt das Gewicht kaum eine Rolle. Im Außeneinsatz haben sich vor allem spezielle Leichtgewichtrollatoren bewährt. Entsprechende Modelle aus Aluminium weisen nur ein geringes Gewicht aus, in der Regel weniger als 7,5 kg. Wenn Sie im Alltag Stufen oder Treppen bewältigen müssen oder viel mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind, empfehlen wir Ihnen einen leichten Rollator. Dasselbe gilt, wenn Sie aufgrund Ihrer Erkrankung oder Ihres Alters über nicht mehr genügend Kraft in den Händen verfügen. Dann kann selbst das einfache Schieben eines schweren Modells Sie vor Herausforderungen stellen. Ein Leichtgewichtrollator lässt sich aufgrund seiner Materialbeschaffenheit einfach bewegen und transportieren. Gleichzeitig steht er einem schweren Rollator in nichts nach. Er ist ebenso robust und sicher.

Faltmechanismus - einfach und platzsparend transportieren

Ein Rollator kann auf unterschiedliche Weise gefaltet werden, um ihn so einfach transportieren oder verstauen zu können. Dabei sollten Sie darauf achten, dass der Gehwagen unkompliziert mit einer Hand zusammenzufalten ist. Zudem sollte keine Verletzungsgefahr durch Klemmen oder Quetschen der Finger gegeben sein. Bei der sogenannten Querfaltung wird die Gehhilfe in Laufrichtung gefaltet. Zusammengefaltet steht die Gehhilfe dann nur noch auf zwei Rädern. Geben Sie daher Acht, dass Ihr Rollator nicht umkippt und fixieren Sie die Bremse, bevor Sie die Gehhilfe anlehnen. Modelle, die eine Querfaltung besitzen, zeichnen sich häufig durch gute Ausstattungsmerkmale wie eine stabile Sitzplatte und ein gutes Tablett aus, die beim Transport nicht demontiert werden müssen. Längsfalter werden hingegen in ihrer Breite gefaltet, womit alle vier Räder auch im zusammengefalteten Zustand den Boden berühren. Dadurch ist ein sicherer Stand gewährleistet. Gleichzeitig nimmt ein Längsfalter nur wenig Platz ein und kann unkompliziert auch in öffentlichen Verkehrsmitteln mitgenommen werden. Auch beim Transport im Auto erweisen sich die geringen Maße als hilfreich. Modelle, die längs gefaltet werden, besitzen allerdings keine feste Sitzplatte oder einen stabilen Korb. Dafür sorgt Zubehör ausweichen und leichten Materialien für Komfort. Mit einem sogenannten Doppelfalter ist der Transport auf Reisen kein Problem mehr. Mit dieser Falttechnik kann der Rollator auf das geringste Maß gebracht und sogar in eine zugehörige Transporttasche verstaut werden.

Sonderfunktionen - Herausforderungen einfacher bewältigen

Einige Rollatoren sind mit einer Stufenhilfe ausgestattet, die in den Rädern montiert ist. Dadurch wird das Treppensteigen enorm erleichtert. Weitere Strecken und Steigungen können mit einem E- Rollator einfacher bewältigt werden. Diese Modelle verfügen über einen integrierten Elektroantrieb, wobei das Laden einfach mit der heimischen Steckdose gelingt. Mit einem E- Rollator können mit einer Akkuladung problemlos Strecken mit bis zu 20 km zurückgelegt werden.

Rollator Zubehör - mehr Extras, die Ihren Alltag erleichtern

Bei der Wahl des richtigen Gehwagens sollten Sie auch auf das enthaltene Zubehör achten. Modelle im oberen Preissegment bieten in der Regel gute Ausstattungsmerkmale. Teuer muss es deswegen aber nicht sein. Auch preisgünstige Modelle verfügen über einiges an Zubehör und sind häufig nachrüstbar. Wichtig ist, dass Sie Ihren Rollator nach Ihren Wünschen einrichten. Möchten Sie Ihren Rollator draußen benutzen? Dann darf ein Einkaufskorb nicht fehlen. Darin können Sie Ihre Besorgungen unkompliziert verstauen und haben so die Hände frei. Auch ein Stockhalter und eine Beleuchtung sind im Alltag nützliche Zubehörteile. Mit einer Klingel können Sie während der Spazierfahrt auf sich aufmerksam machen und sich so Ihren Weg durch Menschenmengen bahnen. Bei teuren Luxusmodellen ist eine Alarmanlage eine sinnvolle Investition. Mit einem zugehörigen Regenschirm werden Sie in Ihren Aktivitäten durch Regen nicht gebremst. Mit einen Rollatorschirm, der an Ihrem Gehwagen befestigt wird, haben Sie die Hände frei und bleiben trocken. Ihr Wunschmodell besitzt nicht das erforderliche Zubehör? Kein Problem. Viele Modelle lassen sich unkompliziert nachrüsten.

Passen Sie Ihren Rollator mit folgendem Zubehör individuell an Ihre Wünsche an:

  • Transportkörbe bzw. Transporttaschen für den Einkauf
    • Transporttasche, um Ihren Rollator im Flugzeug, Bus und in der Bahn zu transportieren
    • Multifunktionsnetz
    • Tablett
      • Gehstockhalter
      • Regenschirmhalter / Regen- und Sonnenschirm
      • Unterarmauflage
      • Gepolsterter Rückengurt
      • Gepäcktasche für Wertsachen
      • Tasche für Sauerstoffbehälter
      • Getränkehalter
      • LED Licht
      • Reflektoren
      • Sturzalarm
      • Klingel
      • Alarmanlage

Rollator - darauf sollten Sie beim Kauf achten

Neben der Erfüllung Ihrer individuellen Bedürfnisse sollte Ihr Wunschmodell auch Rücksicht auf Ihre körperlichen Voraussetzungen nehmen. Hierbei ist vor allem Ihre Körpergröße entscheidend. Häufig geben die Hersteller unterschiedliche Rollatorgrößen an, damit Anwender den Gehwagen optimal im Alltag einsetzen können. Entscheidend ist dabei auch die Höhe der Sitzfläche. Das Hinsetzen und Aufstehen sollten Ihnen keine große Mühe bereiten.

Experten empfehlen folgende Sitzhöhe, angepasst an die Körpergröße:

  • Sind Sie kleiner als 1,65 m? Dann sollte Ihre Sitzhöhe höchstens 43 cm betragen.
  • Sind Sie zwischen 1,66 und 1,99 m groß? Dann sollte Ihre Sitzhöhe 54-59 cm betragen.
  • Sind Sie größer als zwei Meter? Dann sollte Ihre Sitzhöhe über 60 cm betragen.

Auch die Höhe der Handgriffe ist entscheidend. Sie sollten sich leicht in mehrere Positionen verstellen lassen. Passen Sie die Handgriffe an Ihre Körpergröße an. Stellen Sie sich dafür aufrecht hin und positionieren Sie die Handgriffe richtig. Orientieren Sie sich dabei an die Höhe Ihrer Handgelenke. Beim Gehen sollten Ihre Ellbogen leicht gebeugt sein, damit Sie keine Fehlhaltung und Verspannungen einnehmen bzw. entwickeln.

Sicher mit dem Rollator unterwegs

Zunächst ist der Umgang mit dem Gehwagen für Sie sicherlich ungewohnt. Geben Sie sich Zeit, um sich an Ihr neues Gefährt zu gewöhnen. Machen Sie sich mit dem Rollator zunächst vertraut. Überprüfen Sie, wie Sie richtig bremsen und den Rollator transportieren. Vielleicht gibt es Ihnen ein sicheres Gefühl, wenn Sie auf der ersten Spazierfahrt begleitet werden. Vor Ihrem ersten Ausflug sollten Sie jedoch den Rollator an Ihre Körpergröße anpassen. Für einen sicheren Gang sollten Sie den Gehwagen nicht vor sich herschieben sondern sich mit ihm gemeinsam bewegen. Wenn Sie sich lediglich auf den Rollator abstützen können Sie schnell das Gleichgewicht verlieren. Stellen Sie sich mit geradem Rücken zwischen die Hinterräder und setzen Sie Ihr Gefährt langsam in Bewegung. Achten Sie auch darauf, Ihren Einkaufskorb nicht zu voll zu packen und vermeiden Sie es Taschen an die Griffe zu hängen. Auch Handtaschen sollten nie am Rollator festgebunden werden. Um Verspannungen vorzubeugen und den sicheren Umgang zu trainieren können sogenannte Rollator-Gymnastik-Kurse oder ein Rollator- Sicherheitstraining Sinn machen. Erkundigen Sie sich nach einem entsprechenden Kursangebot in Ihrer Nähe. Unterwegs sorgen Reflektoren oder spezielle Folienbänder für Sicherheit bei schlechten Lichtbedingungen. Mit LED Armbändern sind Sie auch für andere Verkehrsteilnehmer sichtbar. Um Diebstählen vorzubeugen, schließen Sie Ihren Rollator mit einem Schloss ab, bevor Sie ein Geschäft betreten. Wertsachen sollten Sie niemals in Rollatorkörben aufbewahren, sondern eng am Körper. Sichern Sie Ihren Gehwagen in öffentlichen Verkehrsmitteln mit der Feststellbremse. So vermeiden Sie ein ungewolltes Wegrollen Ihres Rollators. Steigen Sie für Ihre eigene Sicherheit am hinteren Ende des Busses ein. Abgesenkte Einstiegsbereiche und ausgewiesene Stellplätze erleichtern Ihnen den Umgang in öffentlichen Verkehrsmitteln. Beim Aussteigen sollten Sie zunächst allein den Bus verlassen und die Gehhilfe danach herausschieben. So vermeiden Sie, dass Sie an der Tür mit dem Rollator stolpern. 

Für jeden etwas dabei, unsere Rollator Empfehlungen!

Da der Markt sehr dynamisch ist und ständig neue Modelle bereithält, sind Produkttests nur für eine kurze Zeit aktuell. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle verschiedene Modelle vorstellen, die Menschen in ihrem Alltag erfolgreich unterstützen.

Standard Rollator

https://www.mc-seniorenprodukte.de/premiomobil-titan-go-rollator

Bei dem PREMIOMOBIL Titan Go handelt es sich um ein preiswertes Einsteigermodell, welches mit 8,8 Kilo immer noch leichter ist, wie so mancher Konkurrent. Der Rollator verfügt über eine Steighilfe und ergonomisch geformte Griffe, die höhenverstellbar sind. Dieses Modell zeichnet sich durch eine gute Wendigkeit und eine hochwertige Bremskonstruktion aus. Zum Zubehör gehören Rückengurt, Einkaufstasche und Stockhalter. Mit nur einer Hand lässt sich der PREMIOMOBIL Titan Go zusammenfalten. Die gepolsterte Sitzfläche sorgt für das Extra an Komfort. Mit den großen Rädern können Hindernisse im Außenbereich unkompliziert überwunden werden.

Leichtgewichtrollator

https://www.mc-seniorenprodukte.de/premiomobil-titan-pro-leichtgewichtrollator

Der PREMIOMOBIL Titan Pro ist das beliebteste Modell in unserem Onlineshop. Kein Wunder, denn der Rollator ist mit 7,8 kg ein echtes Leichtgewicht und verzichtet trotzdem nicht auf Komfort. So verfügt der Gehwagen über eine 5-stufige Höhenverstellbarkeit. Auch die ergonomischen Handgriffe lassen sich individuell anpassen. Der PREMIOMOBIL Titan Pro besitzt eine Steighilfe, wodurch sich die Lenkräder leicht anheben lassen. Unebene Flächen stehen dem Rollator somit nicht im Weg. Er verfügt über große Rollen und unterstützt die Anwender mit seiner überraschenden Wendigkeit. Auch dieses Modell ist mit einer Hand zusammenfaltbar und kann somit platzsparend transportiert werden. Im Lieferumfang sind Rückengurt, Einkaufstasche und Stockhalter bereits enthalten.

Zahlt die Krankenkasse einen Rollator?

Ein Rollator kann unter gewissen Umständen als Hilfsmittel geltend gemacht werden. Dann würde Ihre Krankenkasse die entsprechenden Kosten übernehmen. Dafür benötigen Sie jedoch zunächst eine Verordnung von Ihrem Arzt, die belegt, dass Sie auf einen Gehwagen angewiesen sind. Einige Krankenkassen stellen auch gebrauchte Leihmodelle zur Verfügung. Wenn Sie über eine entsprechende Verordnung verfügen, heißt das jedoch nicht, dass Sie automatisch Ihr Wunschmodell erhalten. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse, welche Möglichkeiten Ihnen offenstehen. Ansonsten steht es Ihnen frei, sich selbst ein Rollator zuzulegen. Damit entfällt der häufig als lästig empfundene Papierkram und Sie erhalten schneller Ihr Wunschmodell. Gerne unterstützen wir Sie bei der Auswahl des für Sie am besten geeigneten Rollators.Als Alternative können Sie einen Rollator gebraucht kaufen.

Rollator online kaufen

Heute können Rollatoren ganz unkompliziert auch im Internet gekauft werden. Dort profitieren Sie von einer großen Auswahl, über die Sie sich in Ruhe informieren können. Auch auf eine Fachberatung müssen Sie nicht verzichten. Unser Kundenservice-Team steht Ihnen gerne zur Seite, um das für Sie passende Modell auszuwählen. Dort erhalten Sie auch Tipps, welches Zubehör sich für Sie am meisten lohnt. Neben dem Service profitieren Sie online auch von unschlagbaren Preisen. Ein Blick in unseren Onlineshop lohnt sich immer, denn wir haben häufig reduzierte Angebote, mit denen Sie qualitativ hochwertige Modelle zu einem attraktiven Preis erhalten. Selbstverständlich gewähren wir Ihnen auch den entsprechenden Garantiezeitraum von 2 Jahren. Verschleißteile sind davon allerdings ausgenommen. Wenn Sie mit Ihrem Rollator nicht zufrieden sind, können Sie von Ihrem 14-tägigen Rückgaberecht Gebrauch machen. Wir möchten Ihnen den Kauf so einfach wie möglich machen. Deshalb liefern wir Ihnen Ihren Gehwagen direkt nach Hause und helfen Ihnen auf Wunsch auch beim Aufbau. Dafür steht Ihnen unser kompetenter Vor-Ort-Kundendienst zur Verfügung, der Ihnen bei der Gelegenheit auch gerne eine Einweisung gibt. MC Seniorenprodukte liegt Ihre Mobilität am Herzen. Daher bieten wir Ihnen auch einen unkomplizierten Kauf auf Rechnung oder eine entsprechende Ratenzahlung an.

Wenn Sie im Gehen leicht eingeschränkt sind und dennoch einen aktiven Lebensstil beibehalten wollen, ist ein Rollator genau das Mittel der Wahl. Unsere Modelle helfen den Weg zu Fuß einfacher... mehr erfahren »
Fenster schließen
Rollatoren ab 97,75 € – Wieder unterwegs. Zu Fuß.

rollatorenWenn Sie im Gehen leicht eingeschränkt sind und dennoch einen aktiven Lebensstil beibehalten wollen, ist ein Rollator genau das Mittel der Wahl. Unsere Modelle helfen den Weg zu Fuß einfacher zu bewältigen.

premiomobil

  • Unsere Eigenmarke PREMIOMOBIL mit ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Im Garantiefall erhalten Sie einen neuen Rollator - schnell & unkompliziert!
  • Lieferung per Paketdienst immer versandkostenfrei

Funktionsweise & Ausstattungsmerkmale

Ein Rollator stellt zugleich eine Gehhilfe und eine Sitzgelegenheit dar. Durch die Möglichkeit zum Sitzen kann der Benutzer seine Beine und Füße entlasten. Ebenso können mit dem Hilfsmittel kleinere Einkäufe bequem erledigt und in einem kleinen Korb bzw. Netz verstaut werden. Dank der vier Rollen gewährleistet der Rollator einen sicheren Halt und nimmt Betroffenen die Angst vor dem Hinfallen.

Rollator kaufen - Ratgeber

Inhaltsverzeichnis

Rollator: Mobilität auf vier Rollen

Der Rollator ist für viele Menschen unverzichtbar, denn er ermöglicht den Erhalt der Selbstständigkeit bis ins hohe Alter hinein. Rund zwei Millionen Menschen setzen in Deutschland auf die Gehhilfe und gewinnen so ein Stück Lebensqualität zurück. Wir verraten Ihnen, ab wann ein Rollator für sie Sinn macht und was Sie bei einem Kauf beachten sollten.

Warum eine Gehhilfe anschaffen?

Die überwiegende Anzahl an Menschen bleibt lange mobil. Laut Statistiken sorgen über 90 % der über 65-Jährigen weitestgehend selbst für sich und sind auf eine Unterstützung von außen nicht angewiesen. Einige ältere Menschen klagen jedoch darüber, dass ihnen im Alltag der sichere Stand fehlt. Gleichgewichtsstörungen oder Erkrankungen erschweren die Bewältigung längerer Strecken. Dadurch kann ihre Lebensqualität stark beeinflusst werden, denn ein müheloses Einkaufen oder ein unkompliziertes Treffen mit Freunden gelingt selten. Der Rollator hat sein verstaubtes Image längst hinter sich gelassen und dient heute als Einkaufshilfe, Sitzbank und Gesundheitstrainer im modernen Stil.

Wann lohnt sich der Kauf einer Gehhilfe?

Immer wieder kommt es zu stürzen, die verheerende Folgen für Senioren haben können. Das geschieht vor allem dadurch, dass ältere Menschen nicht selten etwas „wackelig“ auf den Beinen sind. Zwar ist eine selbstständige Lebensführung in den eigenen vier Wänden möglich, jedoch brauchen sie eine zuverlässige Stütze beim Laufen. Menschen mit einer Erkrankung oder im hohen Alter greifen dann häufig zu einem Gehstock. Dieser gibt aber nicht die gleiche Sicherheit wie ein Rollator, der sowohl kurzzeitig nach einem Unfall oder einer Operation als auch langfristig als treuer Begleiter im Alltag eingesetzt werden kann.

Der Gehwagen lohnt sich für Sie, wenn Sie:

  • von einer Krankheit betroffen sind, die mit einem unsicheren Gangbild verbunden sein kann (Multiple Sklerose, Parkinson).
  • einen Unfall oder medizinischen Notfall erlitten haben und infolgedessen unsicher auf den Beinen sind (Schlaganfall, Schädelhirntrauma).
  • durch ihr Alter keine langen Strecken mehr zurücklegen können oder sich „wackelig“ beim Gehen fühlen.
  • im Alltag mit Schwindel zu kämpfen haben.

Mit einem Rollator können Sie Ihren gewohnten Aktivitäten mit einer guten Portion Sicherheit wieder nachgehen. Auch auf Reisen kann die Gehhilfe Ihnen zu mehr Unabhängigkeit verhelfen. Dafür steht Ihnen eine große Auswahl an Modellen zur Verfügung. Darunter viele Ausführungen, die zusammenklappbar sind und für unterwegs einfach verstaut werden können. Selbst am Urlaubsort können die praktischen Gehhilfen häufig gemietet werden. Mit einem Rollator können Sie aktiv am Leben teilnehmen und sich wieder an Spaziergängen im Park oder am See erfreuen. Selbst längere Strecken können Sie zurücklegen, da Sie sich unterwegs auf der Sitzfläche ausruhen können.

Rollatorarten - wie unterscheiden sich die Modelle?

Es gibt eine große Anzahl von Gehhilfen auf dem Markt.

Rollatoren unterscheiden sich durch folgende Kriterien:

  • Einsatzort
  • Gewicht
  • Faltmechanismus
  • Sonderfunktionen
  • Zubehör

Einsatzort - wo soll Sie Ihr Rollator unterstützen?

Je nachdem, wo Ihr Rollator zum Einsatz kommen soll, sind andere Kriterien entscheidend. An dieser Stelle möchten wir Ihnen einen kurzen Überblick geben, der Ihnen die Entscheidung für einen Gehwagen erleichtern soll.

Rollator für draußen

Wenn Sie Ihren Rollator überwiegend draußen nutzen möchten, wird dieser häufig transportiert. Kleine Erhöhungen, wie beispielsweise Bordsteine oder andere Barrieren wie eine Aufzugleiste, sollte Ihr Helfer mühelos überwinden können. Dafür ist die sogenannte Ankipphilfe sinnvoll. Damit Sie auch in der Dämmerung noch gut zu sehen sind, sollten Sie drauf achten, dass Ihr zukünftiger Gehwagen mit Reflektoren ausgestattet ist. Ein Außenrollator sollte vor allem eines sein: bequem und ergonomisch. Dafür sorgen weiche Räder oder eine Federung. Auch eine breite Sitzfläche und ein ergonomischer Rückengurt sorgen für Komfort und ermöglichen Ihnen entspannte Pausen, zum Beispiel während eines Spaziergangs.

Kriterien auf einen Blick

  • Rückenband zum Anlehnen
  • Breite Sitzfläche zum bequemen Sitzen
  • Ankipphilfe zur Überwindung von Hindernissen
  • Einfacher Faltmechanismus

Rollator für drinnen

Wenn Sie sich für einen Indoor-Rollator entscheiden, spielen Kriterien wie das Material und der Faltmechanismus eine untergeordnete Rolle. Auch das Gewicht ist nicht von großer Bedeutung, da Sie den Rollator selten bis nie transportieren. Ihr Rollator für drinnen sollte allerdings mit einem großen Tablett ausgestattet sein. So können Sie Speisen und Getränke sicher von einem Raum in den nächsten transportieren. Achten Sie darauf, dass Ihr Wunschmodell eine geeignete Größe für Ihre Wohnung besitzt und somit einfach durch alle Türen passt. Für eine gute Wendigkeit sollten Sie ein Modell mit kleinen Rädern wählen. Der Sitzfläche müssen Sie keine große Beachtung schenken, da sich Ihnen zu Hause viele Sitzmöglichkeiten bieten.

Kriterien auf einen Blick

  • Großes Tablett für einfaches Transportieren
  • Kleine Räder und ein schmaler Radstand für eine bessere Wendigkeit
  • Geeignete Größe für ein einfaches Navigieren zwischen den Räumen 

Kombimodelle: Rollatoren für drinnen und draußen

Hersteller bieten auch sogenannte Kombimodelle an, die Sie innen und außen einsetzen können. Dabei handelt es sich um Alltagsrollatoren, die ein geringes Gewicht und einen durchdachten Falt- bzw. Klappmechanismus bereithalten.

Kriterien auf einen Blick

  • Falt- bzw. Klappmechanismus und leichtes Gewicht für einfaches Transportieren
  • Austauschbare Räder

Rollator Gewicht - ein entscheidendes Kaufkriterium

Das Gewicht Ihres zukünftigen Rollators spielt eine große Rolle, wenn Sie ihn häufig transportieren müssen. Modelle, die ein hohes Eigengewicht aufweisen, eignen sich nicht für Sie, wenn Sie den Rollator häufig heben und tragen müssen. Auch das Verstauen im Auto kann zur Belastung werden, wenn die Gehhilfe zu schwer ist. Möchten Sie den Rollator überwiegend drinnen benutzen, spielt das Gewicht kaum eine Rolle. Im Außeneinsatz haben sich vor allem spezielle Leichtgewichtrollatoren bewährt. Entsprechende Modelle aus Aluminium weisen nur ein geringes Gewicht aus, in der Regel weniger als 7,5 kg. Wenn Sie im Alltag Stufen oder Treppen bewältigen müssen oder viel mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind, empfehlen wir Ihnen einen leichten Rollator. Dasselbe gilt, wenn Sie aufgrund Ihrer Erkrankung oder Ihres Alters über nicht mehr genügend Kraft in den Händen verfügen. Dann kann selbst das einfache Schieben eines schweren Modells Sie vor Herausforderungen stellen. Ein Leichtgewichtrollator lässt sich aufgrund seiner Materialbeschaffenheit einfach bewegen und transportieren. Gleichzeitig steht er einem schweren Rollator in nichts nach. Er ist ebenso robust und sicher.

Faltmechanismus - einfach und platzsparend transportieren

Ein Rollator kann auf unterschiedliche Weise gefaltet werden, um ihn so einfach transportieren oder verstauen zu können. Dabei sollten Sie darauf achten, dass der Gehwagen unkompliziert mit einer Hand zusammenzufalten ist. Zudem sollte keine Verletzungsgefahr durch Klemmen oder Quetschen der Finger gegeben sein. Bei der sogenannten Querfaltung wird die Gehhilfe in Laufrichtung gefaltet. Zusammengefaltet steht die Gehhilfe dann nur noch auf zwei Rädern. Geben Sie daher Acht, dass Ihr Rollator nicht umkippt und fixieren Sie die Bremse, bevor Sie die Gehhilfe anlehnen. Modelle, die eine Querfaltung besitzen, zeichnen sich häufig durch gute Ausstattungsmerkmale wie eine stabile Sitzplatte und ein gutes Tablett aus, die beim Transport nicht demontiert werden müssen. Längsfalter werden hingegen in ihrer Breite gefaltet, womit alle vier Räder auch im zusammengefalteten Zustand den Boden berühren. Dadurch ist ein sicherer Stand gewährleistet. Gleichzeitig nimmt ein Längsfalter nur wenig Platz ein und kann unkompliziert auch in öffentlichen Verkehrsmitteln mitgenommen werden. Auch beim Transport im Auto erweisen sich die geringen Maße als hilfreich. Modelle, die längs gefaltet werden, besitzen allerdings keine feste Sitzplatte oder einen stabilen Korb. Dafür sorgt Zubehör ausweichen und leichten Materialien für Komfort. Mit einem sogenannten Doppelfalter ist der Transport auf Reisen kein Problem mehr. Mit dieser Falttechnik kann der Rollator auf das geringste Maß gebracht und sogar in eine zugehörige Transporttasche verstaut werden.

Sonderfunktionen - Herausforderungen einfacher bewältigen

Einige Rollatoren sind mit einer Stufenhilfe ausgestattet, die in den Rädern montiert ist. Dadurch wird das Treppensteigen enorm erleichtert. Weitere Strecken und Steigungen können mit einem E- Rollator einfacher bewältigt werden. Diese Modelle verfügen über einen integrierten Elektroantrieb, wobei das Laden einfach mit der heimischen Steckdose gelingt. Mit einem E- Rollator können mit einer Akkuladung problemlos Strecken mit bis zu 20 km zurückgelegt werden.

Rollator Zubehör - mehr Extras, die Ihren Alltag erleichtern

Bei der Wahl des richtigen Gehwagens sollten Sie auch auf das enthaltene Zubehör achten. Modelle im oberen Preissegment bieten in der Regel gute Ausstattungsmerkmale. Teuer muss es deswegen aber nicht sein. Auch preisgünstige Modelle verfügen über einiges an Zubehör und sind häufig nachrüstbar. Wichtig ist, dass Sie Ihren Rollator nach Ihren Wünschen einrichten. Möchten Sie Ihren Rollator draußen benutzen? Dann darf ein Einkaufskorb nicht fehlen. Darin können Sie Ihre Besorgungen unkompliziert verstauen und haben so die Hände frei. Auch ein Stockhalter und eine Beleuchtung sind im Alltag nützliche Zubehörteile. Mit einer Klingel können Sie während der Spazierfahrt auf sich aufmerksam machen und sich so Ihren Weg durch Menschenmengen bahnen. Bei teuren Luxusmodellen ist eine Alarmanlage eine sinnvolle Investition. Mit einem zugehörigen Regenschirm werden Sie in Ihren Aktivitäten durch Regen nicht gebremst. Mit einen Rollatorschirm, der an Ihrem Gehwagen befestigt wird, haben Sie die Hände frei und bleiben trocken. Ihr Wunschmodell besitzt nicht das erforderliche Zubehör? Kein Problem. Viele Modelle lassen sich unkompliziert nachrüsten.

Passen Sie Ihren Rollator mit folgendem Zubehör individuell an Ihre Wünsche an:

  • Transportkörbe bzw. Transporttaschen für den Einkauf
    • Transporttasche, um Ihren Rollator im Flugzeug, Bus und in der Bahn zu transportieren
    • Multifunktionsnetz
    • Tablett
      • Gehstockhalter
      • Regenschirmhalter / Regen- und Sonnenschirm
      • Unterarmauflage
      • Gepolsterter Rückengurt
      • Gepäcktasche für Wertsachen
      • Tasche für Sauerstoffbehälter
      • Getränkehalter
      • LED Licht
      • Reflektoren
      • Sturzalarm
      • Klingel
      • Alarmanlage

Rollator - darauf sollten Sie beim Kauf achten

Neben der Erfüllung Ihrer individuellen Bedürfnisse sollte Ihr Wunschmodell auch Rücksicht auf Ihre körperlichen Voraussetzungen nehmen. Hierbei ist vor allem Ihre Körpergröße entscheidend. Häufig geben die Hersteller unterschiedliche Rollatorgrößen an, damit Anwender den Gehwagen optimal im Alltag einsetzen können. Entscheidend ist dabei auch die Höhe der Sitzfläche. Das Hinsetzen und Aufstehen sollten Ihnen keine große Mühe bereiten.

Experten empfehlen folgende Sitzhöhe, angepasst an die Körpergröße:

  • Sind Sie kleiner als 1,65 m? Dann sollte Ihre Sitzhöhe höchstens 43 cm betragen.
  • Sind Sie zwischen 1,66 und 1,99 m groß? Dann sollte Ihre Sitzhöhe 54-59 cm betragen.
  • Sind Sie größer als zwei Meter? Dann sollte Ihre Sitzhöhe über 60 cm betragen.

Auch die Höhe der Handgriffe ist entscheidend. Sie sollten sich leicht in mehrere Positionen verstellen lassen. Passen Sie die Handgriffe an Ihre Körpergröße an. Stellen Sie sich dafür aufrecht hin und positionieren Sie die Handgriffe richtig. Orientieren Sie sich dabei an die Höhe Ihrer Handgelenke. Beim Gehen sollten Ihre Ellbogen leicht gebeugt sein, damit Sie keine Fehlhaltung und Verspannungen einnehmen bzw. entwickeln.

Sicher mit dem Rollator unterwegs

Zunächst ist der Umgang mit dem Gehwagen für Sie sicherlich ungewohnt. Geben Sie sich Zeit, um sich an Ihr neues Gefährt zu gewöhnen. Machen Sie sich mit dem Rollator zunächst vertraut. Überprüfen Sie, wie Sie richtig bremsen und den Rollator transportieren. Vielleicht gibt es Ihnen ein sicheres Gefühl, wenn Sie auf der ersten Spazierfahrt begleitet werden. Vor Ihrem ersten Ausflug sollten Sie jedoch den Rollator an Ihre Körpergröße anpassen. Für einen sicheren Gang sollten Sie den Gehwagen nicht vor sich herschieben sondern sich mit ihm gemeinsam bewegen. Wenn Sie sich lediglich auf den Rollator abstützen können Sie schnell das Gleichgewicht verlieren. Stellen Sie sich mit geradem Rücken zwischen die Hinterräder und setzen Sie Ihr Gefährt langsam in Bewegung. Achten Sie auch darauf, Ihren Einkaufskorb nicht zu voll zu packen und vermeiden Sie es Taschen an die Griffe zu hängen. Auch Handtaschen sollten nie am Rollator festgebunden werden. Um Verspannungen vorzubeugen und den sicheren Umgang zu trainieren können sogenannte Rollator-Gymnastik-Kurse oder ein Rollator- Sicherheitstraining Sinn machen. Erkundigen Sie sich nach einem entsprechenden Kursangebot in Ihrer Nähe. Unterwegs sorgen Reflektoren oder spezielle Folienbänder für Sicherheit bei schlechten Lichtbedingungen. Mit LED Armbändern sind Sie auch für andere Verkehrsteilnehmer sichtbar. Um Diebstählen vorzubeugen, schließen Sie Ihren Rollator mit einem Schloss ab, bevor Sie ein Geschäft betreten. Wertsachen sollten Sie niemals in Rollatorkörben aufbewahren, sondern eng am Körper. Sichern Sie Ihren Gehwagen in öffentlichen Verkehrsmitteln mit der Feststellbremse. So vermeiden Sie ein ungewolltes Wegrollen Ihres Rollators. Steigen Sie für Ihre eigene Sicherheit am hinteren Ende des Busses ein. Abgesenkte Einstiegsbereiche und ausgewiesene Stellplätze erleichtern Ihnen den Umgang in öffentlichen Verkehrsmitteln. Beim Aussteigen sollten Sie zunächst allein den Bus verlassen und die Gehhilfe danach herausschieben. So vermeiden Sie, dass Sie an der Tür mit dem Rollator stolpern. 

Für jeden etwas dabei, unsere Rollator Empfehlungen!

Da der Markt sehr dynamisch ist und ständig neue Modelle bereithält, sind Produkttests nur für eine kurze Zeit aktuell. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle verschiedene Modelle vorstellen, die Menschen in ihrem Alltag erfolgreich unterstützen.

Standard Rollator

https://www.mc-seniorenprodukte.de/premiomobil-titan-go-rollator

Bei dem PREMIOMOBIL Titan Go handelt es sich um ein preiswertes Einsteigermodell, welches mit 8,8 Kilo immer noch leichter ist, wie so mancher Konkurrent. Der Rollator verfügt über eine Steighilfe und ergonomisch geformte Griffe, die höhenverstellbar sind. Dieses Modell zeichnet sich durch eine gute Wendigkeit und eine hochwertige Bremskonstruktion aus. Zum Zubehör gehören Rückengurt, Einkaufstasche und Stockhalter. Mit nur einer Hand lässt sich der PREMIOMOBIL Titan Go zusammenfalten. Die gepolsterte Sitzfläche sorgt für das Extra an Komfort. Mit den großen Rädern können Hindernisse im Außenbereich unkompliziert überwunden werden.

Leichtgewichtrollator

https://www.mc-seniorenprodukte.de/premiomobil-titan-pro-leichtgewichtrollator

Der PREMIOMOBIL Titan Pro ist das beliebteste Modell in unserem Onlineshop. Kein Wunder, denn der Rollator ist mit 7,8 kg ein echtes Leichtgewicht und verzichtet trotzdem nicht auf Komfort. So verfügt der Gehwagen über eine 5-stufige Höhenverstellbarkeit. Auch die ergonomischen Handgriffe lassen sich individuell anpassen. Der PREMIOMOBIL Titan Pro besitzt eine Steighilfe, wodurch sich die Lenkräder leicht anheben lassen. Unebene Flächen stehen dem Rollator somit nicht im Weg. Er verfügt über große Rollen und unterstützt die Anwender mit seiner überraschenden Wendigkeit. Auch dieses Modell ist mit einer Hand zusammenfaltbar und kann somit platzsparend transportiert werden. Im Lieferumfang sind Rückengurt, Einkaufstasche und Stockhalter bereits enthalten.

Zahlt die Krankenkasse einen Rollator?

Ein Rollator kann unter gewissen Umständen als Hilfsmittel geltend gemacht werden. Dann würde Ihre Krankenkasse die entsprechenden Kosten übernehmen. Dafür benötigen Sie jedoch zunächst eine Verordnung von Ihrem Arzt, die belegt, dass Sie auf einen Gehwagen angewiesen sind. Einige Krankenkassen stellen auch gebrauchte Leihmodelle zur Verfügung. Wenn Sie über eine entsprechende Verordnung verfügen, heißt das jedoch nicht, dass Sie automatisch Ihr Wunschmodell erhalten. Erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse, welche Möglichkeiten Ihnen offenstehen. Ansonsten steht es Ihnen frei, sich selbst ein Rollator zuzulegen. Damit entfällt der häufig als lästig empfundene Papierkram und Sie erhalten schneller Ihr Wunschmodell. Gerne unterstützen wir Sie bei der Auswahl des für Sie am besten geeigneten Rollators.Als Alternative können Sie einen Rollator gebraucht kaufen.

Rollator online kaufen

Heute können Rollatoren ganz unkompliziert auch im Internet gekauft werden. Dort profitieren Sie von einer großen Auswahl, über die Sie sich in Ruhe informieren können. Auch auf eine Fachberatung müssen Sie nicht verzichten. Unser Kundenservice-Team steht Ihnen gerne zur Seite, um das für Sie passende Modell auszuwählen. Dort erhalten Sie auch Tipps, welches Zubehör sich für Sie am meisten lohnt. Neben dem Service profitieren Sie online auch von unschlagbaren Preisen. Ein Blick in unseren Onlineshop lohnt sich immer, denn wir haben häufig reduzierte Angebote, mit denen Sie qualitativ hochwertige Modelle zu einem attraktiven Preis erhalten. Selbstverständlich gewähren wir Ihnen auch den entsprechenden Garantiezeitraum von 2 Jahren. Verschleißteile sind davon allerdings ausgenommen. Wenn Sie mit Ihrem Rollator nicht zufrieden sind, können Sie von Ihrem 14-tägigen Rückgaberecht Gebrauch machen. Wir möchten Ihnen den Kauf so einfach wie möglich machen. Deshalb liefern wir Ihnen Ihren Gehwagen direkt nach Hause und helfen Ihnen auf Wunsch auch beim Aufbau. Dafür steht Ihnen unser kompetenter Vor-Ort-Kundendienst zur Verfügung, der Ihnen bei der Gelegenheit auch gerne eine Einweisung gibt. MC Seniorenprodukte liegt Ihre Mobilität am Herzen. Daher bieten wir Ihnen auch einen unkomplizierten Kauf auf Rechnung oder eine entsprechende Ratenzahlung an.

Zuletzt angesehen
KONTAKT

Vorteile

AUSGEZEICHNET.ORG
Ausgezeichnet.org