window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-16709009-2', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'pageVisibilityTracker'); ga('require', 'urlChangeTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); Wann sollte die Elektromobil-Batterie aufgeladen werden? | MC Seniorenprodukte
Kauf auf Rechnung & Ratenzahlung möglich
Schnelle Lieferung
Erfahrung seit nunmehr 30 Jahren!
Beratung & Bestellung 03301 - 501 85 85
 

Wann sollte die Elektromobil-Batterie aufgeladen werden?

Wenn Sie Ihr Elektromobil regelmäßig fahren, sollten Sie die zugehörige Batterie jeden Tag laden. Besonders wichtig ist, genug Zeit dafür einzuplanen. Eine ausreichende Aufladung wird am besten über Nacht sichergestellt. So steht Ihnen Ihr Gefährt am nächsten Morgen wieder vollständig zur Verfügung.

Darum braucht die Elektromobil-Batterie Aufmerksamkeit

Die Elektromobil-Batterie hält Ihren Seniorenscooter munter. Eine regelmäßige Aufladung sorgt dafür, dass Ihr Gefährt genug Energie für den Tag hat. Allerdings gibt es dabei einiges zu beachten. Wenn Sie den Akku gut behandeln, hält er länger. Damit sparen Sie bares Geld. Wir verraten Ihnen, welche Fehler Sie beim Ladevorgang vermeiden sollten und wie der Akku richtig geladen wird.

Finden Sie einen guten Ladeplatz

Noch bevor Sie den Ladevorgang starten, sollten Sie sich Gedanken über einen geeigneten Ladeplatz machen. Ihr Mobil sollte dort sicher stehen. Zudem muss ein Stromanschluss in der Nähe sein. Den Akku finden Sie unter dem Fahrersitz Ihres Seniorenscooters. Hier oder an der Lenksäule können Sie das Ladekabel anschließen, um die Stromversorgung in Gang zu bringen. Die gute Nachricht ist, dass Sie keinen besonderen Stromanschluss benötigen. Eine übliche Haushaltssteckdose reicht vollkommen aus. Das bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr Seniorenmobil auch in der Garage oder in der Wohnung aufzuladen.

Gut zu wissen!

Der Hersteller legt Ihnen ein Ladekabel bei. Unter Umständen reicht die Länge des Kabels nicht aus. In dem Fall müssen Sie zu einem Verlängerungskabel greifen. Allerdings sollte das Verlängerungskabel dafür geeignet sein. Fragen Sie bei unserem Serviceteam einfach unverbindlich nach, um Sicherheit zu erhalten.

Elektromobil Akku aufladen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

An dieser Stelle möchten wir Ihnen den Ladevorgang kurz skizzieren. So wissen Sie genau, wie Sie den Akku ganz unkompliziert selbst aufladen.

  • Schritt 1: Parken Sie Ihr Elektromobil an einer sicheren Stelle und entfernen Sie den Zündschlüssel.
  • Schritt 2: Schließen Sie Ihr Elektromobil an das Ladekabel an. Nun stellen Sie mit dem Ladekabel die Verbindung zur Steckdose her. Einige Modelle haben eine Ansicht für den Ladestatus. LEDs geben dann an, wie der Akkustand aussieht.
  • Schritt 3: Wenn Ihr Elektromobil vollständig aufgeladen ist, können Sie das Ladekabel entfernen. Vorsicht: Nehmen Sie dabei immer zuerst das Ladekabel aus der Steckdose, erst dann aus Ihrem Seniorenmobil.

Gut zu wissen!

Vielleicht fragen Sie sich, wie lange es braucht, bis die Batterie aufgeladen ist. Das variiert je nach Modell teilweise stark. Planen Sie sicherheitshalber 6-12 Stunden ein, am besten über Nacht.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

AUSGEZEICHNET.ORG
Ausgezeichnet.org