window.ga=window.ga||function(){(ga.q=ga.q||[]).push(arguments)};ga.l=+new Date; ga('create', 'UA-16709009-2', 'auto'); ga('set', 'forceSSL', true); ga('set', 'anonymizeIp', true); ga('require', 'displayfeatures'); ga('require', 'cleanUrlTracker'); ga('require', 'outboundLinkTracker'); ga('require', 'pageVisibilityTracker'); ga('require', 'urlChangeTracker'); ga('require', 'ec'); var match = RegExp('[?&]gclid=([^&]*)').exec(window.location.search); var gclid = match && decodeURIComponent(match[1].replace(/\+/g, ' ')); if(gclid){ ga('set', 'dimension1', gclid); } ga('send', 'pageview'); Wie schnell fährt ein Elektromobil? | MC Seniorenprodukte
Kauf auf Rechnung & Ratenzahlung möglich
Schnelle Lieferung
Erfahrung seit nunmehr 31 Jahren!
Beratung & Bestellung 03301 - 501 85 85
 

Wie schnell fährt ein Elektromobil?

Elektromobile sind mit unterschiedlichen Höchstgeschwindigkeiten ausgestattet. Die meisten von ihnen fahren 6 km/h. Diese Geschwindigkeit ist mit einem zügigen Schritttempo vergleichbar.

Elektromobile: diese Höchstgeschwindigkeiten gibt es

Ein Elektromobil sollte stets an Ihre Bedürfnisse angepasst werden. Das gilt auch mit Blick auf die Geschwindigkeit. Der überwiegende Anteil der Elektromobile auf dem Markt fährt 6 km/h. Es gibt aber auch solche, die 20-25 Stundenkilometer fahren. Hersteller bieten Modelle mit folgenden Geschwindigkeiten an:

  • 6 km/h Elektromobile
  • 10 km/h Elektromobile
  • 12 km/h Elektromobile
  • 15 km/h Elektromobile
  • 20-25 km/h Elektromobile

Mit der Schnelligkeit kommt die Verantwortung

Ein Elektroscooter, der schnell ist, bringt Sie natürlich auch rascher an Ihr Ziel. Im Alltag zeigt sich jedoch, dass Elektromobile mit 15 km/h oder mehr nicht immer sein müssen. Vor allem deshalb, weil mit der zusätzlichen Höchstgeschwindigkeit auch Pflichten verbunden sind. Entscheiden Sie sich für ein Elektromobil, das schneller als 6 Stundenkilometer fährt, müssen Sie eine Haftpflichtversicherung abschließen. Diese sichert Sie gegen Schäden an Personen, Vermögen oder Sachmitteln ab. Es reicht aber nicht, sich bloß eine Versicherung zuzulegen. Zudem sind Sie dazu angehalten, die Versicherungspflicht mit einem Versicherungskennzeichen auszudrücken. Das „Mofa-Kennzeichen“ erhalten Sie von Ihrem Versicherer, es wird an der Rückenlehne Ihres Elektroscooters befestigt. Das Thema Führerschein spielt keine Rolle, wenn Sie ein Elektromobil fahren, das 6, 10, 12 oder 15 km/h fährt. Kaufen Sie einen Scooter, der schneller unterwegs ist, wird ein Führerschein Pflicht.

Der Motor bestimmt die Höchstgeschwindigkeit

Welche Geschwindigkeit Ihr Elektromobil auf die Straße bringt, hängt von dem Motor ab. Der Elektromotor wird durch Strom versorgt, den ein oder mehrere Akkus bereitstellen. Das Besondere an einem Elektromobil ist, dass es leise ist und nur wenig Emissionen freisetzt. Ein Elektromobil kann bequem und einfach über die heimische Steckdose aufgeladen werden. So behalten Sie stets selbst den Überblick darüber, wie es um den Ladestand Ihres Elektromobils besteht.

Welche Höchstgeschwindigkeit passt zu mir?

Bei der Wahl des Elektromobils ist die Geschwindigkeit nicht unerheblich. Wir von MC Seniorenprodukte legen daher großen Wert darauf, unsere Kunden eingehend zu beraten. Schließlich sollen Sie viele Jahre Freude an Ihrem Mobilitätshelfer haben. Einige unserer Kunden entscheiden sich für ein Elektromobil mit 6 km/h. Damit können Sie direkt losfahren, da Sie weder eine Haftpflichtversicherung noch einen Führerschein benötigen. Die bequeme Fahrgeschwindigkeit eignet sich vor allem für Sie, wenn Sie Ihr Seniorenmobil nutzen möchten, um Einkäufe zu erledigen oder um spazieren zu fahren. Wenn Sie Landstraßen oder Radwege zu Ihrem Territorium machen möchten, sollte Ihr Gefährt wenigstens 10 km/h auf den Tacho bringen. Ansonsten dürfen Sie überall dort fahren, wo Fußgänger erlaubt sind. Wenn Sie gerne zügiger unterwegs sind oder regelmäßig Steigungen überwinden müssen, eignet sich ein Seniorenmobil mit 15 km/h. Längere Strecken legen Sie bequem mit einem Elektromobil zurück, das 20 km/h oder schneller fährt. Bitte beachten Sie hierbei allerdings, dass Sie dafür einen gültigen Führerschein benötigen.

Wählen Sie Ihre optimale Geschwindigkeit

Gerne möchten wir Sie an dieser Stelle dazu ermutigen, sich ganz aktiv damit auseinanderzusetzen, welche Geschwindigkeit zu Ihren Bedürfnissen passt. Damit steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass Sie mit Ihrem Seniorenmobil die Freiheit erlangen, die Sie sich vorstellen.

  • 6 km/h: kurze Einkäufe und Spazierfahrten, bequeme Fahrgeschwindigkeit
  • 10 km/h: längere Spazierfahrten und Ausflüge
  • 12 km/h: angenehmes Fahrtempo für mittlere Distanzen
  • 15 km/h: empfehlenswert bei längeren Distanzen und bergigen Straßenverhältnissen
  • 20-25 km/h: perfekt geeignet zum Zurücklegen weiter Distanzen

MC Seniorenprodukte berät Sie individuell

Wir hoffen, dass wir Ihnen einen guten Einblick in das Thema Höchstgeschwindigkeit bei Elektromobilen geben konnten. Vielleicht sind bei Ihnen noch Fragen offen oder Sie wünschen sich eine individuelle Beratung. Wir sind in diesem Fall gerne für Sie da und zeigen Ihnen auf, welche Vorteile und Verpflichtungen mit den Geschwindigkeiten verbunden sind. Auf Wunsch können wir Ihnen einen Versicherungsberater ans Herz legen, der sich auch um eine Anmeldung, falls nötig, kümmert. Wenn Ihr Fahrzeug schneller als 6 km/h fährt erhalten Sie bei der Anmeldung nach §18 Abs. 2 Nr. 5 StVZO ein gültiges Versicherungskennzeichen, das ein Jahr gültig ist. Bei MC Seniorenprodukte erhalten Sie alles aus einer Hand: Elektrofahrzeug, Zubehör, Sicherheitspakete und kundennahe Beratung.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

AUSGEZEICHNET.ORG
Ausgezeichnet.org