Kauf auf Rechnung & Ratenzahlung möglich
Schnelle Lieferung
Erfahrung seit nunmehr 34 Jahren!
Beratung & Bestellung 03301 - 501 85 85
 

Wie lange dauert es, ein Elektromobil aufzuladen?

Es gibt zwei wesentliche Faktoren, die sich auf die Ladezeit auswirken. Zum einen ist der momentane Ladestand entscheidend – ist die Batterie beispielsweise vollständig oder nur zur Hälfte leer? Nicht das Modell des Elektromobils sondern die Größe des Ladegeräts und die Größe der Batterie bestimmt die Dauer. Rechnen Sie sicherheitshalber mit 6 bis 12 Stunden Ladezeit.

Oft haben Ladegeräte den Output und die Größe der Akkus mit aufgeführt.

Oft haben Ladegeräte den Output und die Größe der Akkus mit aufgeführt.

Wenn das Ladegerät einen zu hohen Output hat, kann es die Akkus beschädigen und umgedreht, wenn es zu niedrig ist, kann es sein, dass das Ladegerät sich nach 12h abschaltet und die Batterien noch gar nicht voll geladen sind. Diese Probleme entstehen jedoch eigentlich nur, wenn nicht die originale Hardware benutzt wird

Ohne Akku geht nichts – das Elektromobil als umweltfreundliche Mobilitätshilfe

Sie sind Zeit Ihres Lebens ein Auto mit Verbrennungsmotor gefahren? Nun ist Ihnen das Gefährt aber zu umständlich, beispielsweise beim Einparken oder aus der Garage fahren? Dann ist es vielleicht Zeit für die Anschaffung eines Elektromobils. Diese sind deutlich kleiner, wendiger und eignen sich auch für Menschen mit körperlichen Einschränkungen. Weisen Sie also beispielsweise aufgrund einer rheumatischen Erkrankung körperliche Beeinträchtigungen auf, könnte ein Elektromobil Ihnen den Alltag deutlich vereinfachen. Auf den Sitz geschwungen, Anschalten und los geht die Fahrt – einen Helm, Anschnallgurt, Führerschein oder Versicherung brauchen Sie nicht, zumindest dann, wenn Sie sich für ein Modell mit der gängigen Geschwindigkeit von 6 km/h entscheiden. Ihre Mobilitätshilfe wird ausschließlich mit einem zugehörigen Akku betrieben. Die Fahrt mit einem Elektromobil ist also eine umweltfreundliche Alternative.

Gut zu wissen!

Elektromobile, manchmal auch als Senioren Scooter oder Seniorenmobil bezeichnet, können Menschen mit körperlichen Einschränkungen zu mehr Selbstständigkeit verhelfen. Doch auch hier gilt: Sie müssen in der Lage sein, Verkehrsregeln einzuhalten und das Fahrzeug im Straßenverkehr sicher zu führen.

Spritpreise und Co.: Weniger Sorgen mit einem Elektromobil

Wer kennt das nicht: Man plant einen Kurztrip und erlebt direkt an der Zapfsäule eine böse Überraschung – die Benzinpreise sind schon wieder gestiegen. Mit einem Elektromobil müssen Sie sich nie wieder vor langen Schlangen an der Tankstelle oder vor hohen Benzinpreisen fürchten. Die Energie bezieht Ihr Elektromobil direkt aus dem Akku. Glücklicherweise benötigen Sie für Ihr Gefährt keine speziellen Ladesäulen, sondern lediglich den Strom, der aus Ihrer hauseigenen Steckdose kommt. Wenn Sie die Batterie pflegen und regelmäßig aufladen, können Sie problemlos zwischen 20 und 60 Kilometer weit fahren. Diese Angabe ist deshalb so umfangreich gefasst, weil es viele Faktoren gibt, die die Reichweite Ihres Elektromobils beeinflussen. Hier spielen beispielsweise die Größe des verbauten Akkus, das Alter der Batterie, Ihr Körpergewicht und die Wegstrecke eine Rolle. Sie werden feststellen, dass sich die Reichweite verkürzt, wenn Sie sich eine Strecke aussuchen, die viele Berge bereithält – hier muss Ihr Elektromobil schließlich ordentlich was leisten.

Wie viel Zeit muss ich für die Aufladung des Elektromobils einplanen?

Wenn Sie Ausflüge mit Ihrem Elektromobil planen, ist eine gute Organisation das Wichtigste. Schließlich möchten Sie nicht auf halber Strecke stehen bleiben oder die Sorge haben, den Rückweg mit dem aktuellen Ladestand nicht bewältigen zu können. Damit die Batterie wieder vor Kraft strotzt, sollten Sie diese regelmäßig aufladen. Hersteller raten dazu, eine tägliche Ladung einzuplanen, wenn das Elektromobil fester Bestandteil Ihres Alltags ist. Laden Sie den Akku auch regelmäßig auf, wenn Sie das Gefährt nicht täglich nutzen – auf diese Weise stellen Sie sicher, dass Ihr Elektromobil immer einsatzbereit ist. Achtung: Riskieren Sie es niemals, mit einem niedrigen Akkustand loszufahren, ansonsten kann es passieren, dass Ihnen unterwegs die Energie ausgeht. Bitte beachten Sie, dass es keine exakte und allgemeingültige Angabe zur Ladezeit geben kann. Schließlich hängt die letztendliche Ladezeit vom aktuellem „Füllstand“ ab. Je aufgeladener die Batterie ist, desto kürzer ist die Ladezeit. Außerdem beeinflusst Ihr Elektromobil-Modell bzw. die Größe des verbauten Akkus die Ladezeit. Wenn Sie auf Nummer sichergehen möchten, planen Sie vorsichtshalber 12 Stunden Ladezeit ein.

Unser Tipp: laden Sie die Elektromobil-Batterie über Nacht

Mal eben 6 bis 12 Stunden Ladezeit tagsüber entbehren? Das fällt schwer. Damit Ihnen der Ladeprozess keinen Strich durch Ihre Pläne macht, raten wir Ihnen zu einem nächtlichen Aufladen. Stecken Sie das Ladekabel einfach an Ihr Elektromobil und dann an die Steckdose. Nun lehnen Sie sich entspannt zurück – Sie müssen sich keinen Wecker oder eine Erinnerung einstellen. Sobald der Akku aufgeladen ist, bezieht das Elektromobil keinen Strom mehr über die Steckdose. Möchten Sie den Ladevorgang verfolgen, können Sie das anhand einer Anzeige machen, die viele Modelle verbaut haben. Lassen Sie den Akku so lange am Stromnetz, bis er vollständig aufgeladen ist. Danach ziehen Sie erst das Kabel aus der Steckdose und entfernen es dann vom Elektromobil.

Wie Sie bestimmt wissen, lieben Menschen Routinen. Sie helfen uns dabei, den Alltag ohne viel Mühe und Aufwand zu bewältigen. Daher haben wir einen weiteren Tipp auf Lager: Wie wäre es, wenn Sie den Ladeprozess zu einem festen Bestandteil Ihres Alltags machen? Immer, bevor Sie sich das Abendessen zubereiten, setzen Sie das Laden in Gang. So wird das Aufladen genauso wie die tägliche Elektromobil-Nutzung zu einer weiteren Routine.

MC Seniorenprodukte berät Sie gerne zu unterschiedlichen Elektromobil-Modellen

Die Wahl des Elektromobils bestimmt maßgeblich darüber, wie mühelos Sie zukünftig Ihren Alltag bewältigen. Hier kommt es vor allem auf Ihre Bedürfnisse an. Verreisen Sie gerne, dann raten wir Ihnen zu einer zusammenfaltbaren oder zerlegbaren Variante. Bringen Sie etwas mehr Gewicht auf die Waage, eignet sich wahrscheinlich ein XXL-Elektromobil am besten für Sie. Wie Sie sehen, gibt es im Bereich Elektromobile einiges zu beachten. Gerne beraten wir Sie und berücksichtigen die von uns geführten namhaften Hersteller – natürlich haben wir dabei ein Blick auf den verbauten Akku und auf Ihr festgesetztes Budget. Wie wäre es, wenn wir uns über Ihr Traum-Elektromobil unterhalten? Kontaktieren Sie dafür einfach unseren freundlichen Kundenservice per Telefon. Gerne begrüßen wir Sie auch in unserem Fachgeschäft in Hohen Neuendorf – MC Seniorenprodukte hat stets ein offenes Ohr für Sie.

Remo Schulz, Geschäftsführer Medic Care Seniorenprodukte GmbH

Autor: Remo Schulz

Unternehmen: Medic Care Seniorenprodukte GmbH

Position: Geschäftsführer

Website: Remo Schulz

E-Mail: info@mc-seniorenprodukte.de

Telefon: 03301 - 501 85 89

Straße: Berliner Straße 4

Postleitzahl: 16540

Stadt: Hohen Neuendorf

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

AUSGEZEICHNET.ORG